1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aperture und iPhoto, frontrow?

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Jimbo, 12.05.07.

  1. Jimbo

    Jimbo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    09.04.07
    Beiträge:
    319
    Aperture und iPhoto, frontrow? Ein paar NOOB Fragen.

    Hi, ich bin gerade dabei Software und an meinem apple rumzutesten. (Eigentlich wollte ich ja nur ein Photobuch erstellen.) Gibt es eine möglichkeit das aperture bzw. iphot nicht so viel platz für die bibliotheken brauchen? z.B aperture braucht für 20 GB bilder 4GB Bibliothekenspeicher. kann ich aperture auch für fronrow nutzen? warum brauche ich eine bibliothek? im finder z.b. hab ich ja auch miniaturansicht usw. gibts keine möglichkeit aperture/iphoto nur als eine art browser+frontrow Diashow+evtl "rote augen weg"+photobucherstellung zu nutzen ohne die festplatte zu zumüllen?

    Wenn ich bei iPhoto bilder importiere, bekomme ich die filme nach meiner ordnerstruktur dargestellt. was gut so ist. nun würde ich von jedem Film ein album anlegen. das geht nur wenn ich jeden film einzeln nach links ziehe. bei meinen nun insgesamt 30 gb fotos und 160 ordnern ist mir das zu blöd.kann ich das irgendwie automatisieren. funktioniert die frontrow bildershow bei so vielen bildern?

    Dann mal eine Frage zum Sinn von bilerverwaltung. mir kommt es eigentlich so vor als ob ich dadurch keine zeitersparnis habe, im gegenteil. und falls ich jemals auf windows oder linux umsteige kann ich alles organisierte(Schlagwörter,...etc) vergessen. von dem her komme ich doch mit meiner jetzigen ordnerstruktur weitaus besser klar. oder?

    Danke schonmal. :cool:
     
    #1 Jimbo, 12.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.07
  2. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    in aperture kannst du die "vorschaubildgröße" auf einen kleinen wert einstellen- das spart etwas platz (da in den voreinstellungen ein vorschaubild in originalgröße angelegt wird).

    wenn du deine bilder auch ohne datenbank findest, brauchst du auch keine.

    programme wie aperture haben nur dann sinn, wenn auch eine passende verschlagwortung erfolgt.
    grundsätzlich kannst du dir aber auch im finder "intelligente Ordner" anlegen, die auf einem datums- und dateiformat fixiert sind....beispielsweise "alle jpg aus juli 07"...und der titel des intelligenten ordners ist "urlaub 2007".

    das sollte dann für deine zwecke auch reichen.

    die diashow kannst du ja weiterhin mit iphoto machen, wo du die gefundenen bilder einfach importierst.

    mfg, martin
     
  3. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    iPhoto und Aperture oder auch Lightroom bieten ja nicht nur den Vorteil die Bilder an einem Ort zu speichern.
    Diese Progrmme sind ja dafür da um Bilder zu katalogisieren um sie nicht nur über Schlüsselwörter zu finden.
    Beispiel:
    einen Ordner mit "Urlaub" darunter befinden sich Ordner mit "Italien", Spanien", "USA"...
    Zusätzlich hat man noch einen Hauptordner mit "Naturbilder" dieser Ordner hat nun Fotoalben mit "Bäume", "Wiesen", "Blumen", "Tiere"...

    Soweit erst mal.

    Jetzt befinden sich in jedem Urlaubsordner die entsprechenden Alben mit der Monatsangabe wann man nun dort war, und dementsprechend die ganzen Bilder, oder einzelne Alben mit den Städten die man dort besucht hatte.
    Es werden sich bestimmt auch noch Naturaufnahmen der einzelnen Länder finden. Diese Naturaufnahmen kann man nun in die entsprechenden Alben unter Naturbilder einsetzen, ohne dass man das Bild noch einmal abspeichern muss.
    Zudem werden Änderungen auf allen verlinkten Bildern abgeändert und man hat bei iPhoto die Möglichkeit immer wieder zum Originalbild zurückzukehren. zumindest wenn man die Änderungen mit den iPhoto Hausmitteln geändert hat.
    Da ich kein Aperture und Lightroom besitze kann ich zu dieser Funktion nichts sagen, nur dass Aperture damit wirbt, dass das Original immer unangetastet bleibt.

    Also zum Organisieren der Bilder habe ich bis jetzt nach nichts passenderes gefunden als iPhoto (zumal es zum Mac gehört)

    An der Exportfunktion der Diashow könnte Apple aber noch arbeiten
     

Diese Seite empfehlen