1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Anfängerfrage: Schriftarten beeinflussen

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Maksi, 19.07.07.

  1. Maksi

    Maksi Gast

    Hallo,


    hätte mal eine Anfängerfrage, deren Lösung ich nicht mit der Suche finden konnte, wohl auch deshalb weil mir die korrekten Ausdrücke fehlen.
    Ich wollte fragen, inwiefern man z.B. in Pages die Schriftarten beeinflussen kann, also z.B. hat ja Zapfino eine ganze Reihe an Buchstaben und auch an Alternativen, so kann ein einzelner Buchstabe verschieden aussehen und ändert sich je nach Stellung im Wort und vorhergehenden wie auch folgenden Buchstaben (soweit ich das sehen kann). Das Extrembeispiel ist dann das geschrieben Wort Zapfino selbst, das praktisch automatisch zu einem Logo der Schriftart wird.
    Bei Linotype.com habe ich gesehen, dass man da wohl auch manuell eingreifen kann, aber mangels Kenntnissen in Layout und Typographie nicht verstanden wie. Geht das dann nur mit speziellen Programmen, die auf die »Schnittstellen« zugreifen können (also nur wenn halt Quark XPress oder InDesign das mitliefern) oder geht das auch z.B. in Pages bzw. OS X im Text-/Schrift-Menü (wo ich ja je nach Schriftart auch auf andere Parameter zugreifen kann)?

    Danke für eine Antwort :)
     
  2. Maksi

    Maksi Gast

    Mein Gott, bin ich blöd. Die Frage hat mich schon mehrere Monate beschäftigt und kaum traue ich mich mal, doch einen Thread zu starten, finde ich die Lösung :(
    Apfel+T dann auf das Zahnrad, dann Typographie und schon kann man auf alles zugreifen.
    Betrachtet diesen Thread einfach als gegenstandslos :)
     
  3. andi*h

    andi*h Gast

    :)

    lg, andi
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Das ist ja alle eine Spezialität von OpenType - die allerdings auch vom Programm unterstützt werden muss. Es geht also nicht darum, nur den Fotn anzeigen zu können, sondern das Programm muss auch die Spezialtabellen in der Fontdatei lesen und auswerten können. Und das können z.Zt. wohl nur wenige Profi-Programme.

    Schau mal hier:

    http://linuxlibertine.sourceforge.net/#spezial

    Bei meinem Lieblings-Font sind ein paar kurze Hinweise zum Thema - und eben auch die Einschränkung am Ende des Abschnittes ("Zum Abschluss muss gesagt werden...")

    *J*
     
  5. Maksi

    Maksi Gast

    @crossinger: Danke für den Link, hat mein Wissen mal wieder etwas erweitert :)
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ich glaube Mellel kann das auch.
     
  7. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ja, offenbar kommt auch Pages damit klar. Somit ist die Aussage auf der von mir zitierten Seite (die ausschließlich auf Indesign verweist) hinfällig.

    Es gibt auch andere Nachzügler, z.B. iCalamus, die bereits mit den OTF-Spezialitäten umgehen können.

    Ist ja immerhin gut für uns - Demokratisierung der OTF-Features. :)

    *J*
     

Diese Seite empfehlen