1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfänger möchte Programm schreiben

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Zettt, 11.04.06.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hallo (Sorry wegen dem Themen Titel mir ist nichts treffenderes eingefallen)

    Also ich möchte gerne das Programmieren lernen. Habe irgendwo mal gelesen oder gehört, das leuchtet mir auch selbst ein, am einfachsten lernt man das, wenn man sich ein Problem stellt und versucht dieses zu lösen.

    Ich dachte mir nun eine Software für unsere Schüler zu schreiben mit der sie eine ihrer Praxisaufgaben machen könnten.

    Das Problem ist ich kann mich nicht wirklich für eine Sprache entscheiden. Am Anfang dachte ich an Lingo, also Director, aber da dieser nicht mehr weiter entwickelt wird ist das wohl auch nicht so gut. Ich dachte an Lingo als Einstiegssprache, weil man da schön sieht was man da eigentlich macht (ähnlich wie in Logo, wo man diese Schildkröte rumschieben kann)
    Jetzt denke ich entweder ich suche mir was einfaches oder ich hau gleich in die vollen und nimm mir eine grosse Sprache wie Java oder C vor.

    Schön wäre wenn die Software Plattformunabhängig wäre, ist aber zweitrangig da der PC bei uns für diesen Kurs eh nicht mehr so gefragt ist.

    Das zweite Problem (Programm) das ich schreiben wollte wäre ein Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Altes Programm mit dem ich anno-dazumal Musik gemacht habe, aber auf dem PC. Wird nicht mehr weiter entwickelt und ich dachte mir "na wenn du es schon lernen willst. Versuch halt eine Mac-Portation von diesem Programm zu schreiben"
    Das Programm heisst übrigens Orangator.

    Hoffe mal ihr könnt mir da irgendwie jetzt auf die Sprünge helfen. Ich weiss leider dass es solche Threads immer wieder gibt - Und hier ist nun meiner ;)
     
  2. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Hallo,

    also an Sprachen für den Einstieg steht dir eigentlich alles offen. Ich würde für den Anfang Java empfehlen, besonders wenn Du plattformunabhängig programmieren willst.

    Wenn Du Orangator auf dem Mac willst würde ich dir aber zu Cocoa/Obj-C raten.

    Greetz,

    LoCal
     
  3. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Danke für die Antwort.
    Was genau ist Obj-C? Bzw generell was bedeutet "objektorientiert"?
    Wo liegen da die Unterschiede zu zum Beispiel C oder C++?

    Cocoa ist ja nicht plattformunabhängig oder irre ich da?
     
  4. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Objective-C ist quasi die Standardsprache für OS X.

    Developer-Doku von Apple

    Wikipedia ist immer eine gute Quelle für Erklärungen, dafür -> Objektorientierung auf Wikipedia

    Der Hauptunterschied zwischen C und C++ ist, dass C prozedural ist und C++ object-orientiert.

    Nein, du liegst richitg, Cocoa ist plattformabhängig.. nämlich OS X. Cocoa ist auch mehr ein Sammlung von Frameworks....

    Obj-C, C und C++ sind im Prinzip auch plattformunabhängig, allerdings müssen die Sourcen immer für die jeweilige Plattform kompiliert werden.
     
    Zettt gefällt das.
  5. powermac

    powermac Querina

    Dabei seit:
    18.01.04
    Beiträge:
    185
    Java

    Ich lerne seit einem Jahr Java, und denke, dass das der beste Weg ist mit Objektorientiertem Programmieren anzufangen, außerdem läuft es ja überall.

    Seit kurzem lerne ich auch Obj-C, und kann all mein Wissen über Java sehr gut gebrauchen.

    Ich finde Java einfacher, und gut als Einstieg.
     
  6. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Als Einstiegssprache würde ich wohl auch mittlerweile zu Java raten. Ich finde C++ zwar persönlich besser, aber mit Java hat man anfangs einige Probleme nicht, die man bei C++ umschiffen muss. Das fängt damit an, dass Codes auf einem Compiler laufen, auf dem nächsten aber wieder Probleme machen (obwohl standardkonform). Dann kommt noch dazu, dass man bei der Unmenge an Libraries, die es für C++ gibt erschlagen wird. Nachher ist es hervorragend wenn man sich für jede Aufgabe die beste Lib raussuchen kann, aber am Anfang ist es doch angenehmer wenn es - wie in Java - eine umfangreiche Standard-Lib für gewisse Sachen gibt.
     
  7. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Ich kann auch nur Java empfehlen.
    Ist recht nützlich das es Platformunabhängig ist...
    Aber Obj-C ist bestimmt auch ganz nett.

    Gruß Rasmus
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Zettt,

    die ideale Sprache für alle Probleme gibt es nicht, aber es gibt für jedes Problem eine ideale Sprache. Ganz allgemein würde ich heute fast immer zu einer objektorientierten Sprache greifen. Dadurch, dass du dafür dein Problem möglichst gut abstrahieren solltest lernst du besseres Programmieren.

    Ziemlich gut umgesetzt ist die Objektorientiertheit z.B. bei Ruby. In der Prxis kommt es aber natürlich auch darauf an, eine passende Entwicklungsumgebung zu haben. Daher würde ich letztendlich zu Java raten, zumal die Programme dann auch plattformübergreifend sind.

    Gänzlich ungeeignet sind z.B. Brainfuck (http://de.wikipedia.org/wiki/Brainfuck) und Intercal (http://de.wikipedia.org/wiki/Intercal), aber zumindest sieht man einmal was es alles für abgefahrene Programmiersprachen gibt.


    Gruss KayHH
     
  9. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Sind sie mit Ruby doch auch.

    Java ist schön und gut.. aber wer sich für OS X entschieden hat, sollte gleich mit Objective-C und Cocoa anfangen... macht einfach mehr Sinn!
     
  10. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hi und danke für die vielen Antworten.

    @KayHH
    Ja ich weiss das es nicht die ideale Sprache gibt. Die such ich ja auch gar nicht.
    Zur Wahl stehen ja eh nur Objective-C und Java.
    Der Rest ist mir ja einerlei.

    Mit C++ hab ich mich jetzt schon ein wenig beschäftigt, zumal ich da ein paar schöne Seiten gefunden habe und mein bestelltes Buch eben noch nicht angekommen ist. Werd die Bestellung wohl canceln.
    Dann muss ich wohl doch das Buch "Java ist auch eine Insel" bestellen...

    Ehrlich gesagt ich weiss mir selber keinen Rat ob ich jetzt lieber Obj-C oder Java lerne. Schlimm das!
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    Moin LoCal,

    klar, aber für Java gibt es halt das schöne eclipse. Objective-C ist zwar für Mac OS X Developer erste Wahl, aber außerhalb vom Mac ist es halt kaum verbreitet. Wie gesagt, es gibt halt nicht die ideale Sprache.


    Gruss KayHH
     
  12. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Musste nicht bestellen -> OpenBook

    Wenn Du nur unter OS X was machst, dann nimm Obj-C ... da stellt sich wirklich die Frage nicht mal...
     
  13. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Naja.. es gibt unter Windows und Linux auch Obj-C kompiler.. das ist nicht das Problem..
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Moin LoCal,

    Compiler schon, aber was ist mit den FrameWorks?


    Gruss KayHH
     
  15. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421

    Klar, da siehts dann etwas lau aus... aber da Obj-C nur eine "Zuckerschicht" auf C ist, steht da dann wieder die Welt offen :)
     
  16. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ich weiss das ich das nicht bestellen müsste aber Bücher hab ich trotzdem gern in der Hand. o_O
     
  17. Kaerchi

    Kaerchi Boskoop

    Dabei seit:
    21.03.07
    Beiträge:
    39
    Hallo
    also wenn du auf mich höhrst dann programmierst du mit Java, das ist für den Einstieg sehr gut, vor allem wenn du etwas objektorientiertes programmieren willst. Java hat einen Garbage Collector und hat ne recht einfache Syntax weshalb es gerade als erste Programmiersprache sehr Vorteilhaft ist.
    BTW: Java war auch meine erste Programmiersprache und ich bin froh dass ich mit Java angefangen habe.
    da du erwähnt hast dass du plattformunabhängig arbeiten möchtest kann ich Java wärmstens empfehlen. gut es gibt für Obj-C Compiler aber wie bereits von KayHH erwähnt sieht es mit den Frameworks doch ein bischen mau aus^^
    Wenn du aber für dieses Orangator Programm ein Mac OS Version partieren möchtest kann ich mir gut vorstrellen dass du mit Obj-C besser fahren würdest.

    Mein Tipp: lies dich in beide Syntax ein und wäge für dich selbst die Vor- und Nachteile beider Programmiersprachen im Hinblick auf dein Programmziel ab.

    Hoffe ich konnte helfen

    MfG Dominic
     

Diese Seite empfehlen