1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Analog oder Digital-Synthesizer?

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von strat, 11.08.07.

  1. strat

    strat Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.04.07
    Beiträge:
    713
    Dies ist eine Frage unter Keyboardern, über die man sich streiten kann.

    ICH Persöhnlich bevorzuge Analog, da dort der unersetzliche Karakter der
    Synthesizer enthalten ist.

    Was bevorzugt und meint ihr dazu?
     
  2. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Ich bin der Meinung auch Digital-Synthesizer haben Charakter, das Problem ist nur dass alle Leute immer nur die Analogen digital nachbauen wollen. Mit analogen Synthesizern biste auch oftmals weitgehend auf Substraktive Klangsynthese beschränkt während dir bei digitaler Hardware (oder Software) eine viel größere Bandbreite an Methoden bereitsteht.

    Für mich ein Vergleich wie ein NES und ein PC.

    NES ist cool, gibt es geniale Spiele für. Ich spiele sie gerne!

    Auf dem PC kann ich NES Spiele via Emulator spielen. Nicht auf dem gleichen Gamepad, irgendwie fehlt das Flair. Aber Hey: Ich kann auch noch andere Spiele auf dem PC zocken =)

    Was definitiv noch ein Nachteil von digitalen Synths ist, ist MIDI (gleichzeitig auch der größte Vorteil). Jedoch kommt man damit in große Probleme, wenn man z.B. eine Filterfrequenz per Drehcontroller Live regeln will … 128 Steps sind da einfach nicht genug!

    (Oh und Entschuldigung: Ich bin eigentlich kein Keyboarder … ich hoffe ich durfte trotzdem was sagen ;) )
     
  3. strat

    strat Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.04.07
    Beiträge:
    713
    klar darfst du dich outen. aber es gibt doch auch analog synthies (richtig so?) mit MIDI.
    Ich steuere meine Legacy Collection auch mit meinem Dss-1.
     

Diese Seite empfehlen