1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Alternativen zum Finder?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von xterminated, 04.10.06.

  1. xterminated

    xterminated Stechapfel

    Dabei seit:
    04.06.06
    Beiträge:
    161
    Hallo Zusammen,
    gibt es eigentlich irgendwelche Alternativen zum Finder als Dateiverwaltung?
    Auf Windows benutze ich Directory Opus ( https://www.gpsoft.com.au/Intro.html ),
    das habe ich auch auf meinem Amiga.
    Ich finde den Finder von der Benutzung her, naja eher mies und unkomfortabel...
    Aber bitte jetzt nicht den Norton Commander hier empfehlen ;)

    Danke
     
  2. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    evtl. ist der path finder was für dich.
    ich persönlich kann dir aber nichts weiter dazu sagen weil ich mit dem finder recht zufrieden bin..

    lg, andi
     
  3. civi

    civi Gast

    Es gibt den Pathfinder. Er bietet einige Funktionen mehr als der Finder.
    MacExplorer ist ein Windows-Explorer-Klon für den Mac.
    XFolder ist der Norton Commander-Klon für Mac.

    Ich hatte alle ausprobiert und bin wieder beim gewöhnlichen Finder geblieben.
    Der Finder ist schlecht, die Alternativen sind es auch.
     
  4. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Ja, dem kann ich leider nur zustimmen.
     
  5. csharp

    csharp Gast

    Das kann man wohl sagen, wie so viele hoffe auch ich, dass das Teil mit Leo komplett überarbeitet wird.
     
  6. newmacer

    newmacer Klarapfel

    Dabei seit:
    10.06.05
    Beiträge:
    276
    ja, windows explorer soll gut sein ;)
     
  7. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Ernst gemeintes Interesse: Was ist denn so schlecht am Finder? Ich komm' damit gut zurecht.
     
  8. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.803
    Dito. Und das sage ich als langjähriger Windows-User ;)
     
  9. xterminated

    xterminated Stechapfel

    Dabei seit:
    04.06.06
    Beiträge:
    161
    Erstmal -> der Explorer ist auch scheiße
    Ok um mal ein paare Finder Beispiele zu nennen:
    - kaum Konfigurationsmöglichkeiten
    - keine Dualfenster zum koieren (man braucht immer 2 Fenster)
    - Keine richtige Menuleiste mit z.B. umbennen
    - umständliches Browsen durch Verzeichnisse
    - Mehrfachauswahl mit Shift ist schreklich, man wählt mit Shift + Oben das File über dem ausgewählten und mit Shift + Unten das unterhalb des ausgewählten Files aus. Man kann das oben aber nicht mehr mit Shift deselektieren.

    Ich glaube um zu merken, daß DirOpus besser ist, muß man DirOpus mal benutzt haben.
    Ich bin echt super zufrieden mit meinem Mac, aber Finder ist mist und mein Palm Desktop fehlt mir (der vom Mac ist *würg*).
    Danke für Tips mal gucken, was die Konkurrenten so bieten.
     
  10. tasker

    tasker Cox Orange

    Dabei seit:
    17.11.04
    Beiträge:
    98
  11. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Da frag' ich doch glatt nochmal nach...

    Ja. Das zeichnet gute Programme aus. Sie brauchen sowas nicht. ;) Anders ausgedrueckt: Was fuer Konfigurationsmoeglichkeiten sollte ich mir denn wuenschen? Ordner und Dateien getrennt sortieren?

    Stimmt. Nur hat das fuer mich keinen Krankheitswert. Aber ich gebe zu: Ich hab' mir ein AppleScript geschrieben, das fuer solche Zwecke automatisch zwei Fenster aufmacht.

    Was waere der Vorteil gegenueber der Finder'schen Umbenennungsroutine? Oder reden wir hier von stapelweiser Umbenennung? Dann koennte ich diesen Kritikpunkt nachvollziehen. Ich haette allerdings auch hier was Selbstgestricktes in der Hinterhand... ;)

    *staun*

    Na gut, das ist wahrscheinlich Geschmackssache...
     
  12. Was willst du denn konfigurieren?

    Man kann auch per Drag&Drop arbeiten, mit dem Cursor kurz auf einem Ordner bleiben, dieser "poppt" auf und man kann schon weiter navigieren.

    Geht per Tastendruck, zumindest auf den PowerBooks, schneller als jeder Klick in einem Menue.

    Ich mache das immer so, mit dem Cursor klicken, "Fenster" aufziehen, Dateien werden markiert, habe ich eine zuviel erwischt druecke ich die Apfeltaste und klicke mit dem Cursor auf die Datei, diese wird nun de-selektiert (gibt es diesen Ausdruck eigentlich?) und der Rest bleibt markiert.

    Ich persoenlich verwende den Path Finder, wenn man ein paar Dinge abschaltet ist der ganz uebersichtlich, bietet zwar teilweise mehr als der Finder, kann aber auch ein paar Sachen nicht die der Finder kann. Seit der neuesten Version kann der PF jetzt endlich auch Slideshows per Contextmenue.
     
  13. Kann der PF sogar, nennt sich 'smart sorting', finde ich persoenlich aber gar nicht so smart, wenn alles nach dem Alphabet sortiert ist suche ich was ich brauche und fertig, wird intelligent sortiert muss ich doppelt denken ob ich nun einen Ordner oder eine Datei suche. Wenn man dann die Dateien auch noch nach Dateitypen sortiert wird es kompliziert.

    edit: vergessen, beim PF gibt es das nuetzliche Drop Stack, Dateien/Ordner per Drag&Drop reinziehen, irgendwo hin navigieren und Dateien/Ordner wieder herausziehen, es gehen auch mehrere Ebenen uebereinander, also ein paar Zwischenstopps und immer Dateien reinziehen, jede Ebene ist einzeln anwaehlbar.

    Fuer die Leute mit Finder koennte fuer so etwas das XShelf interessant sein, habe ich aber nicht getestet.
     
  14. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Ich weiss. Und in der Bewertung dieser Eigenschaft bin ich ganz Deiner Meinung. Ich waehle meine Beispiele ja nicht immer voellig hinterhaltslos... ;)

    Path Finder ist mir persoenlich zu ueberladen. Und zu langsam, so leid's mir tut. Aber nicht falsch verstehen: Vor allem Neilio ist ein sehr netter Mensch, und das Programm ist beeindruckend; nur bin ich halt irgendwie nicht die Zielgruppe.
     
  15. Anfangs fand ich den PF auch zu ueberladen, nachdem ich vieles ausgeblendet habe, habe ich jetzt einen Finder mit ein paar Funktionen mehr. Langsamer als der Finder ist der PF aber leider das stimmt. Allerdings habe ich mich mittlerweile soweit an die Features des PF gewoehnt, das ich mit dem Finder auch nicht mehr arbeiten will.

    Bleibt zu hoffen das Apple entweder Cocoatech kauft und den Finder zum _Leoparden_ macht oder sich von den sinnvollsten Features inspirieren laesst.
     
  16. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Meine bescheidenen Wünsche:

    - Ausschneiden von Dateien. Ja, ich bin einer der Menschen, die es nicht unlogisch finden Dateien per Ctrl+X, Ctrl+V zu verschieben ;) . Drag & Drop geht auch, ist aber über tiefere Verzeichnisbäume hinweg unbequem, wenn man nicht gerade vorher das andere Fenster schon aufmacht.
    - Dann wäre ein integriertes "Open Terminal here" sinnvoll, aber das kann man notfalls selber nachrüsten.
    - Mehr Informationen in der Statusleiste. Zumindest sollte da netterweise stehen wie groß die ausgewählten Dateien insgesamt sind.
    - Die FTP-Unterstützung könnte besser ausgebaut werden.
    - Auch finde ich es unlogisch, dass die Einstellmöglichkeiten für die Zugriffsrechte im Informationen-Fenster versteckt sind und man das für jede Datei einzeln machen muss.
    - Ich habe es glaube ich schon tausend mal beklagt, aber der Vollständigkeit halber mein größter Kritikpunkt: Ich will nur eine Ansicht haben. Nicht die Spaltenansicht, sondern die Liste und das in jedem Ordner. Ich will auch nicht mit Apfel+2 ständig alle neuen Ordner umstellen.

    Mag sein, dass einige Beklagungen meiner Unwissenheit entspringen. Wenn jemand einen Weg findet um eine der oben aufgeführten Sachen auch mit dem Finder zu realisieren, dann wäre ich ihm dankbar, wenn er mich nicht dumm sterben lässt ;) .

    Pathfinder ist für mich keine Alternative, da ich erstens nicht für etwas bezahlen will, was ein System wie OS X eigentlich frei Haus mitliefern sollte und ich ihn zweitens, von ein paar Features abgesehen, auch nicht viel angenehmer als den Finder in der Bedienung finde.
     
  17. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Drei Sachen stören mich persönlich extrem:

    a) Es gibt keine Möglichkeit sich schnell darüber klar zu werden, wie groß mehrere markierte Dateien zusammen sind. Man muß dafür jedesmal mit Alt+Command+I ein Zusatzfenster öffnen. Absolut grässlich. Warum wird so eine essenzielle Info nicht in der Statusleiste angezeigt, warum?

    b) Ordner und Dateien werden durcheinander sortiert. Ich habe Wochen gebraucht, um damit ansatzweise klar zu kommen. Warum um Himmels Willen, gibt es keine Option, erst Ordner, dann Dateien alphabetisch zu listen. Das ist imo wesentlich übersichtlicher, vor allem wenn man sehr in die Tiefe navigieren muss, oder Ordner mit endlos vielen Dateien hat. (Ich weiß, dass Pathfinder das kann, dummerweise listen mir andere Programme, die sich der Finder-Engine bedienen - Transmit, oder TextMate z.B. - immer noch alles Querbeet.)

    c) Wie xterminated schon schrieb, die fiese Mehrfachauswahl. Die ist alles andere als durchdacht, sondern imo einfach nur kaputt.
     
    Walli gefällt das.
  18. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Mein Held! Damit sind zwei meiner kleineren Punkte von oben nicht mehr ganz so schlimm. Es steht zwar noch nicht in der Statuszeile, aber wenigstens komm ich jetzt ohne große Verrenkungen an die Info. Und sogar die Rechte kann man für einen ganzen Haufen Dateien auf einmal einstellen. Wahnsinn! ;)
     
  19. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Gutes <Contextual Menu Item> das genau dies kann: CalculateSizeCM
    http://www.pixture.com/software/macosx.php
     
  20. m0kum

    m0kum Ribston Pepping

    Dabei seit:
    12.07.06
    Beiträge:
    296

Diese Seite empfehlen