1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

alternativen zu MS-Office ? ? ?

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von MacMueBo, 22.10.06.

  1. MacMueBo

    MacMueBo Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    444
    Servus,

    bitte erschlagt mich nicht direkt... Wahrscheinlich ist es hier strafbar, einen Gedanken an das oben genannte Prog. zu verschwänden...

    Ich brauche für mein iMac ein anständiges Office Program. Was ist denn die alternative zu Office (MS) (studenten Version = ca. 100 Euro) wenn man das OpenOffice aus XP Zeiten noch verflucht?

    Ich brauche nur bald mal ein Program...

    Wenn sich schon jmd. mit meiner Frage beschäftigt, kann er mir ggf. auch sagen, wie ich zur Zeit ohne PowerPoint - .pps Dateien auf dem Mac öffnen kann. Gibt es keinen Viewer für Mac's?

    Danke für die Hilfe... und nicht böse sein, das ich an MS gedacht habe!
     
  2. klausimausi

    klausimausi deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    836
    Hallo,

    keine Angst, die meisten hier sind sehr friedfertig, auch wenn das böse Wort genannt wird :)

    Es gibt zwei kostenloase Alternativen zu MS Office für den Mac:
    1. OpenOffice, was aber die X11 Umgebung auf dem Mac erfordert
    -> www.openoffice.org
    2. NeoOffice, was nun nativ auf dem Mac läuft
    -> http://www.neooffice.com/

    Ich würde Dir empfehlen, einfach mal NeoOffice zu laden und zu testen.

    Ob es einen PPT Viewer für den Mac gibt, kann ich Dir leider nicht sagen.


    Gruß

    Klaus
     
  3. es gibt auch noch rag time, kannst du dir auch mal anschauen
     
    1 Person gefällt das.
  4. MacMueBo

    MacMueBo Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    444
    Rag Time ist ja richtig günstig... *puhhh*
     
  5. MacMueBo

    MacMueBo Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    444
    Danke, was ist denn die X11 Umgebung???
     
  6. leider hat ragtime nur noch kostenpflichtige programme.
    man kann aber die alten (kostenlosen) version weiter benutzen.
    ich hab noch die installationsdatei der kostenlosen version.
     
  7. Andy001

    Andy001 Gast

  8. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Was willst du überhaupt damit anstellen. Unter Umständen kann auch LaTex (z.B. TeXShop) etwas für dich sein. Gerade bei längeren Arbeiten (Diplomarbeit, Master Thesis, Studienarbeit, weiß-der-Geier-was) und beim Verwenden von Formeln eine durchaus gute Alternative.

    Man muss sich aber ein bißchen damit beschäftigen, sonst hat man nur noch Fragezeichen im Kopf. ;)

    Obwohl: Die Fragezeichen hat man auch bei M$ Word. ;)
     
  9. Also, hier meine Erfahrungen (als Switcher):

    iWork (Pags & KeyNote):

    KeyNote: Für Präsentationen ist KeyNote hervorragend - und sorgt beim Auditorium auch gerne mal für "Ahs" und "Ohs", wenn man die Effekte (Sparsam!) einsetzt. Gepaart mit einer Präsentationstechnik ala Steve, steckst Du damit jedes Powerpoint-Karaoke in die Tasche

    Pages: Hervorragende Textverarbeitung, bei der mir allerdings ein wichtiges Feature fehlt: Abbildungs- und Tabellennummerierung (oder ich hab's bis dato einfach nicht gefunden). Habe in den letzten 6 Monaten knapp 15 technische Spezifikationen damit verfasst (in Verbindung mit OmniGraffle unschlagbar!)

    Tabellencalc:

    Hier suche ich noch: StarCalc ist mir ein wenig zu langsam und die Alternative Tables kann mir (noch) zu wenig (Verwende bis dato Excel zur Verdichtung von Datensätzen aus einer Datenbank)
     
    Svenrique gefällt das.
  10. Andy001

    Andy001 Gast

    ich kenn ja deine ansprüche nicht aber http://spreadsheet.google.com ist vllt was für dich

    edit: das hab ich au noch gefunden
    http://www.quantrix.com/
    http://www.plsys.com/mesa.htm
    http://www.marinersoftware.com/sitepage.php?page=14

    und bei deinem iMac sollte eigentlich au omnioutliner dabei sein des is ja auch so ne art tabellen programm
     
  11. mellel ist auch top. einfach und hat alles was man braucht.
     
  12. MacMueBo

    MacMueBo Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    444
    Im Grunde brauche ich erstmal eins um ganz normal zu schreiben usw.

    Aber ich brauche halt auch "Excel", "PowerPoint" und "Word" für die Uni, und zum Arbeiten. iWork hört sich gut an. Kannman davon irgendwo 'ne Trial laden?

    *uppps* die ist ja schon drauf ;)
     
  13. bei jedem mac ist eigentlich eine 20tage-testversion dabei
     
  14. dann ist wohl neo office das beste für dich. ist kostenlos, läuft ohne dies ... x11 und versteht die ganze ms office dateipalette.

    iwork... naja ist eher nicht so das gelbe vom ei. für meine begriffe mehr schein als sein.
     
  15. pedro13

    pedro13 Cripps Pink

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    154
    Ich hab OpenOffice und NeoOffice ausprobiert, find das zum privaten Bedarf ausreichend. Wäre ich Student würde ich mir allerdings MS Office zulegen. Da führt vor allem bei Excel kein weg dran vorbei. Vorallem viele spätere potentielle Arbeitgeber arbeiten ja auch mit MS Office, daher ist es gut sich darauf einzulernen. Für rund 130 € - 160 € (für Schüler, Studenten und Lehrer) finde ich es auch ein Superpreis. Hier würde ich nicht sparen, da im Studium doch viele anspruchsvolle Aufgaben kommen und es nur nervt sich die Gedanken dann zu machen kann das mein Office oder nicht.
     
  16. pedro13

    pedro13 Cripps Pink

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    154
    ich nutze privat auch Neo Office und finde es wirklich ausreichend. Nur mit Neo"Excel " finde ich es nervig zu arbeiten, da z.B. die Diagrammfunktion nicht ausgereift ist. Professionell könnte ich damit nicht arbeiten. Zum Glück hab ich im Job auch MS Office.
     
  17. AngOr

    AngOr Gast

    Mein Problem ist die Formatierung, mit NeoOffice.
    Hab die Tage eine .ppt (OfficeXP und Office2003) bekommen, mit NeoOffice geöffnet, und teilweise völlig andere Formatierungen gesehen.
    >In NeoOffice bearbeitet, zurückgeschickt und da sah es wieder anders aus.
    Also nochmal alles in Powerpoint bearbeitet, abgespeichert und wieder an die Dose geschickt.
    Es sah trotzdem einiges falsch aus.

    Meine Frage:

    Was/Wie macht ihr das?

    Es kann doch einfach nicht sein, dass man nicht in einer Gruppe arbeiten kann, und jeder hat auf seinem Laptop ne andere "Version", ein und derselben Sache.


    *Präsentiert haben wir dann mit PDF.. da wussten wir wenigstens wie es ausschaut ;) *


    AngOr
     
  18. Maksi

    Maksi Gast

    @Angor: Das mit den verschiedenen Formatierungen ist ein generelles Problem der "älteren" Dateiformate, solche Verschiebungen und Veränderungen der Formatierung haben sich früher (mittlerweile ist das etwas besser geworden) selbst zwischen verschiedenen Word-Versionen auf der selben Plattform ergeben. Das erklärt auch den Erfolg von pdf, denn die Dateien sind recht klein und garantieren das gleiche Ergebnis und z.B. unter OS X noch so unglaublich komfortabel in das System integriert. Wenn Du aber mit den ausgetauschten Dateien arbeiten möchtest, solltest Du Dich nach XML-basierten Formaten umschauen, z.B. OpenDocument. Microsoft hat auch angekündigt, dass Office-Dateien auf XML basieren sollen, ich glaube mit der kommenden Office-Version soll das so werden, falls nicht dieses neue Key Feature doch wieder auf spätere Versionen verschoben wird.
     

Diese Seite empfehlen