1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

alter g3 imac als "server"

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von le_petz, 05.04.07.

  1. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    hallo, habe mal ne frage:
    macht es sinn einen alten imac g3 oder macmini oder so (günstig) zu kaufen um ihn dann im netzwerk einzubinden? dann kann der nämlich immer laufen und meine freundin (ibook) und ich (mbp) können dann an die angeschlossenen externen festplatten und drucker zugreifen. geht das? weil mein jetziger windowsrechner hat immer probleme mit dem drucker oder festplatten wegen der formatierung. kann man mit so einem altem und damit günstigem mac alles "normale" machen, nur langsamer? zb. drucken, scannen, mp3s im netz bereitstellen usw.
    danke schon mal
     
  2. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    Kauf dir doch einfach eine Airport Extreme Basis Station! Damit hast du alle diese Funktionen ! ist sogar noch günstiger!
     
  3. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    hatte ich auch schon überlegt, aber glaube nicht, dass mehrere festplatten und ein drucker und das multifunktionsgerät (scanner usw.) daran gehen...oder?
     
  4. Hawk

    Hawk Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    479
    doch, du kannst einen usb/firewire hub daranhängen wenn du willst.
     

Diese Seite empfehlen