1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alle datein sichtbar im netzwerk!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Green_day, 16.08.07.

  1. Green_day

    Green_day Gast

    wir haben ein windos netzwerk hier und ich habe bemerkt das man von dort aus alle datein von meinem mac einsehen kann, das soll natürlich nicht so sein! wollte eigentlich nur den ordner Öffentlich freigeben; daber wie ?? hab gedacht wenn man personal filesharing an hat wäre das so...
    brauche dringent hilfe da ich mein internet brauche jedoch einige datein so schnell es geht aus dem netzwerk sollen !!
    hab mich hier schon ne ganze weile umgesehen jedoch nix gefunden das funktionert hat!
    bin auch über einen link dankbar wenn er was taugt!
     
  2. FUNKayaker

    FUNKayaker Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    176
    So etwas wie ein Gast-Zugriff auf freigegebene Ordner ist -sowiet ich weis- leider nicht möglich.
    Man kann sich von aussen nur mit einem Benutzernamen/Passwort anmelden, der auf dem Mac eingerichtet ist. Dann bekommt man natürlich den ganzen Home-Ordner des entsprechenden Benutzers angezeigt.

    Näheres dazu gibt es hier.

    Theoretisch gäbe es eine Möglichkeit:
    OS X verwendet für die Freigabe den normalen smb-server aus der UNIX Welt. Dieser wird über die Datei /etc/smb.conf gesteuert. An sich müsste man dort nur den entsprechenden Eintrag für "Public" freischalten und anpassen... Nur leider darf man das selbst als Benutzer mit Admin-Rechten nicht :(
     
  3. zyklo

    zyklo Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    235
    Hast du ein Passwort für deinen Account vergeben? Das solltest du nämlich :) Dann muss man dieses auch eingeben, wenn man auf deinen Account über smb (Windowsfreigabe) zugreifen will. Oder du machst halt Windows-Freigabe aus.
     
  4. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Mach die Freigabe Optionen aus und schon kann niemand mehr drauf zugreifen.
    Das fehlen einer einfachen Freigabe-Möglichkeit ist für mich mit Abstand das größte Netzwerk-Manko an OSX. Auf der einen Seite ziehen sie immer so lustvoll über Windows her, beim Design oder der Ergonomie, haben jedoch ein essentielles Feature nicht mal Ansatzweise. Dies wäre eine der Fragen, die ich Steve Jobs mal gerne öffentlich auf seiner Keynote fragen würde.... Mr. Jobs, was soll das?

    In Leopard wird sowas jedoch integriert sein. Endlich haben sie es gerafft. Bin gespannt ob das gut funktionieren wird.
     
  5. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    OS X/Unix ist eben nicht Windows, sondern war von Anfang an ein Mulituser-Betriebssystem. Greifst Du nun über das Netzwerk auf einen Mac zu, ist es deshalb ja auch nur konsequent, dass man Zugriff au ALLE Dateien hat, die dem Benutzer gehören, der sich via Netzwerk angemeldet hat. Wäre das nicht so, wäre das ja ein bischen komisch, oder?

    Dateien gehören auf Unix immer bestimmten Benutzer/Gruppen. Diese haben bestimmte Rechte auf die Dateien: Lesen, Schreiben, Ausführen. Diese Rechte kann man sehen und verändern, indem man sich die Informationen zu einer Datei/Ordner anzeigen lässt. Ganz unten im Info-Fenster sieht man Eigentümer & Zugriffsrechte.

    Will man nun auf einen bestimmten Ordner Zugriff über das Netzwerk erlauben, legt man einen neuen Benutzer an und gibt ihm entsprechende Zugriffsrechte auf diesen Ordner. Und das wars dann....

    König des Halbwissens: Es liegt also nicht an mangelden Features, sondern eher an mangeldem Wissen... :innocent:
     
  6. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    jo twinastir, mein Halbwissen ist aber auf einem höheren Niveau als du denkst. Eine für den normalen User komfortable Freigabe Möglichkeit für bestimmte Dateien gibt es unter OSX nicht. Alles andere stimmt einfach nicht. Ich kann ja auf dem Desktop nix freigeben, wenn nicht der ganze Desktop freigegeben ist. Unter Windows geht das und das ist sicher, was der Thread-Ersteller will... oder ist das nicht so?
     
  7. Green_day

    Green_day Gast

    danke schon mal wenn ich allerdings kein passwort vergebe dann kann man ja keine daten mehr vergeben! aber es gibt doch programme die das mit dem freigeben übernehmen..hat damit jemand was am hut ??
     
  8. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Nochmal: Freigaben, wie Du sie von Windows kennst, gibt es meines Wissens nicht. Damit man von Windows auf den Mac kann, verwendet OS X einen Samba-Server. Dieser Samba-Dienst hat eine Konfigurationsdatei: smb.conf

    Dort werden die Windows Shares konfiguriert. Die smb.conf kann man so konfigurieren, dass man das hat, was der Thread-Ersteller sich wünscht.

    Ansonsten gibt der Mac per default, das gesamte Home-Directory des angemeldeten Benutzers frei.

    OS X/Unix/Linux haben da einfach ein ganz anderes Konzept, da es Multiuser OS sind und es Unix egal ist, ob Du direkt vor der Maschine sitzt oder über das Netzwerk darauf zugreifst. Der angemeldete Benutzer sieht alles was ihm gehört, oder worauf er eben Rechte zugeteilt bekommen hat.

    Da Windows lange keine Benutzerverwaltung hatte, kamen sie auf das "Konzept" von Freigaben oder Shares auf einzelner Verzeichnisse.
     
  9. FUNKayaker

    FUNKayaker Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    176
    Also ich habe jetzt herausgefunden, wie man an die smb.conf herankommt. Wer sich den Umgang mit dem Terminal traut, kann diese anpassen um den Ordner "Für Alle Benutzer" über smb frei zu geben. Dabei muss man zunächst den root User aktivieren. Der ist unter Unix systemen quasi der Hausmeister, der alles darf. Deshalb ist er standardmäßig deaktiviert und sollte es nach dieser Prozedur auch wieder sein.

    Als erstes muss man den NetInfoManager öffnen und im Menü "Sicherheit" den root-User aktivieren. Ggf. müsst ihr euch vorher Identifizieren.
    Ihr werdet dann aufgefordert ein root Passwort zu vergeben. Geb ein brauchbares Passwort ein und MERKT ES EUCH!

    Öffnet jetzt einen Terminal
    Gebt
    Code:
    login [Enter]
    root [Enter]
    euerPasswort [Enter]
    ein. Bei der Eingabe des Passworts erscheint nichts auf dem Display. Einfach tippen, er nimmt es trotzdem an ;)

    jetzt kopiert ihr die Konfigurationsdatei auf euren Desktop:
    Code:
    cp /etc/smb.conf /Users/euerBenutzername/Desktop [Enter]
    Als nächstes müsst ihr die Berechtigungen Ändern, um die Datei bearbeiten zu können:
    Datei auswählen, Apfel+i drücken, unter "Eigentümer und Zugriffsrechte -> Details" auf das Schloss clicken und euch als Eigentümer eintragen. Evtl müsst ihr euch dafür wieder identifizieren.

    Nun könnt ihr die Datei mit einem Editor eurer Wahl öffnen. Sucht nach der Zeile ";[public]" und ersetzt den ganzen Abschnitt (alle Zeilen die mit Semikolon anfangen) mit diesem hier:
    Code:
    [public]
       path = /Users/Shared
       public = yes
       only guest = yes
       writable = yes
       printable = no
    
    Speichern, schließen und die Berechtigungen wieder auf Eigentümer "System" und Gruppe "Staff" stellen.

    jetzt kopiert ihr die Datei zurück und startet den Samba-Server neu:
    Code:
    cp /Users/euerBenutzername/Desktop/smb.conf /etc [Enter]
    smbd stop [Enter]
    smbd start [Enter]
    logout [Enter]
    

    Zum Abschluss noch im NetInfoManager den Root wieder deaktivieren...
     
  10. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Bevor ihr euch noch weiter streitet...
    http://www.macupdate.com/info.php/id/8658

    Ich finde auch, dass es leider fehlt, einfach und gezielt Ordner in seinem Account freizugeben.;)
    Ich wäre übrigens vorsichtig beim Herumspielen mit den Zugriffsrechten. Du solltest durchaus wissen, was du da einstellst.
     
  11. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Moin,

    vielleicht hilft euch in Zukunft SharePoints weiter.

    Gruß
    cybo

    P.S.: Aaaarggghh. Immer bin ich zu spät! :)
     
  12. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    :-D .... aber du hast das Kind beim Namen genannt;)
     

Diese Seite empfehlen