1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akku-Probleme

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von NewbieMainz, 29.03.07.

  1. Hallo,
    mein MacBook ist ca eine Woche alt.
    Die volle Ladekapazität war nach erstem einschalten schon nur bei 94%.
    Nach der Kalibrierung nur noch 93%.

    Ein Gepräch mit der Apple-Hotline kam zu dem Ergebnis, dass es sich noch nicht um einen kritischen Wert handelt.
    Als ich nachfragte ab wann es denn "kritisch" sei konnte man mir keine Antwort geben.

    Soll ich da jetzt nochmal nachhaken?

    Was meint ihr? Mich hat dieses Gespräch grade sehr frustriert.
     
  2. Hallo

    Hallo Gast

    Wenn Du den Akku nur noch zu 93% aufladen kannst, dann sieht das sehr nach einem Defekt (Schluss im Akku) aus. Ich würde den Akku dann auch nicht mehr unbedingt weiter benutzen sondern diesen wechseln lassen.
     
  3. Wenn das macBook am Strom hängt lädt es oben rechts bei der akku-anzeige zwar bis 100%.
    Aber in coconutBattery bzw apple-hardware-anzeige steht bei "volle Ladekapazität" nicht 5200 mAh (so wie es unmittelbar nach dem Kauf sein sollte), sondern nur 4860 mAh, was einem Potential von 93% entspricht.

    P.s: "Wechseln lassen" würde ich ihn gerne. aber wenn die nette apple-hotline das nicht machen will sind mir auch die hände gebunden.
     
  4. Hallo

    Hallo Gast

    Na, dass sieht ja dann ganz anders aus.

    Hast Du bei der Kalibrierung zwischen dem Entladen und dem Laden mindestens 6 Std. gewartet? Mein MB hatte anfangs auch weniger Kapazität als nach dem Kalibrieren, welches ich allerdings mehrmals durchgeführt habe.
    Ansonsten ist das ein bisschen wenig Kapazität. Da würde ich zunächst mal beobachten wie es sich weiterhin verhält.
     
  5. Die Hotline hatte mir gesagt, nach dem Entladen und Wiederladen sollen nicht stunden gewartet werden.
    Also irgendwie sagt auch jeder was anderes.
    Und dann hängt man ewig in der Hotline und kommt mit den Jungs nicht voran...
    komme mir echt veräppelt vor.
     
  6. rubberduck73

    rubberduck73 Boskoop

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    39
    Ich habe mit meinem MBP das gleiche Problem.

    Da ich Mac-Neuling bin... was hat es mit dem erwähnten kalibrieren auf sich?

    Wie geht das?
     
  7. Da wird dir jeder etwas anderes sagen (siehe oben).
    1. Mac zu 100% aufladen und noch ein bißchen länger am Netz lassen
    2. Dann "runternudeln" bis er in den Ruhestand geht
    3. Gewisse Zeit (da sagt jeder was anderes) warten
    4. Mac wieder ans Netz schließen und "erwachen" lassen und bis 100% laden
     
  8. holst

    holst Querina

    Dabei seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    182
    Muss man das gleich am Anfang machen? Oder muss ichs überhaupt machen?
     
  9. am anfang wäre glaube ich ratsam, da dein macbook schon ne weile im regal lag
     
  10. Aber kann jmd noch was zum ursprünglichen problem sagen bitte ??
     
  11. Hallo

    Hallo Gast

    Dann hat die Hotline keine Ahnung. Die Ruhe zw. den Vorgängen ist genau das Wichtige!! Sonst geht es nämlich nicht.

    Hier die ofizielle Akku Seite von Apple:

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86284-en

    und hier wurde die Diskussion schon einmal genau erläutert:

    http://www.apfeltalk.de/forum/akku-entlaed-ruhezustand-t74302-4.html

    Grüße

    Hallo
     
  12. Hallo

    Hallo Gast

    Steht auch in der Bedienungsanleitung de MBP.

    Oder hier lesen: http://www.apfeltalk.de/forum/akku-entlaed-ruhezustand-t74302-4.html
     
    #12 Hallo, 29.03.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.07
  13. toelpel

    toelpel Gast

    Deshalb in die Mac-Hilfe gucken...'kalibrieren' eingeben und schon hat man eine vernünftige Aussage dazu von Apple :)

    Zu 1. bei nem Macbook bspw. lt. Hilfe 2 Stunden
    Zu 3. bei nem Macbook bspw. lt. Hilfe 5 Stunden

    Hab leider nur die Werte im Kopf weil ich selbst ein Macbook hab. Sitze grad nicht an dem und meine Windowshilfe wird mir da bestimmt nicht weiterhelfen ;)
     
  14. toelpel

    toelpel Gast

    Ich würd mir da erstmal raten, Dir nicht so viel Gedanken zu machen. Mein Macbook hatte beim ersten Start auch nur 4860 mah Kapazität. Hab aber seit dem nicht mehr reingeschaut. Allerdings ist es normal für moderne Akkus, dass die erst nach einer gewissen Anzahl von Ladezyklen ihre beste Leistung erreichen.

    Und letztlich spielt es aus meiner Sicht keine so grosse Rolle ob Du 4860 mah oder 5200 mah Kapazität hast. Entscheidender ist, dass Du Dein Macbook richtig für den mobilen Betrieb konfigurierst (z.b. airport deaktivieren wenn du es nicht brauchst usw.). Wenn man da ein wenig Hirn reinteckt, kommt man mit 4860 mah wesentlich weiter als viele andere Leute mit 5200 mah.

    beste Grüsse
    toelpel
     
    #14 toelpel, 29.03.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.07
  15. Hallo

    Hallo Gast

    Ich möchte noch einmal betonen, dass es sehr wichtig ist, dass zw. dem Entlade und dem Ladezyklus diese Ruhepause für den Akku gibt.
     
  16. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    War bei unserem iBook im November 2005 genauso
    nach dem 1. Laden nur noch 94%
    Kalibrierung und PRAM Reset etc. haben nix gebracht
    auch Nachfrage bei Apple und Mactrade brachte keinen Erfolg

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  17. dirtybug

    dirtybug Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.01.06
    Beiträge:
    125
    guck ma, ich hatte da so ein ähnliches Problem:
    http://www.apfeltalk.de/forum/lange-haelt-batterie-t49485-4.html

    Hab beim Support angerufen und innerhalb von 24h war ein neuer Akku bei meinem nächsten Servicepartner für mich bereit. Ich denk' zwar dass deine 94% normal sind, sollte es allerdings in der Richtung wie bei mir weitergehen (Kapazitätsverlust, Nachkalibrierung sinnlos) würde ich hartnäckig auf einem neuen Akku bestehen!
     
  18. Vielen Dank fürs fleißige antworten !!
     

Diese Seite empfehlen