1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

airport versucht kernel-panic

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von markus_k, 25.11.06.

  1. markus_k

    markus_k Gast

    Hallo,

    habe hier folgendes schwerwiegendes Problem:

    ohne Vorankündigung bootete mein Ibook G4 (das letze) auf einmal nicht mehr. Bildschirm blieb schwarz. Manchmal kam er ein bisschen weiter - mitunter sogar ins Betriebssystem rein, aber dann erschien irgendwann immer eine Kernel-Panic. Durch probieren fand ich raus, dass die Kernel-panic ausbleibt, wenn ich den integrierten Airport deaktivere.

    Mittlerweile komm ich aber gar nicht mehr soweit und es erscheint zu Beginn eigentlich immer der schwarze Bildschirm, nach dem der start up sound ertönte.
    Starte ich mit der Shift-Taste hoch (ohne die ganzen Extensions) funktoniert alles (reibungslos, nur kann ich da bezügl. airport auch gar nichts herumprobieren.
    wenn ich die airport-extension aus system/library/extensions rauslösche hat das den gleichen effekt)

    ich hab versucht den parameterram zurücksetzen, hab den apple hardware-test durchgeführt (entdeckte keinen fehler) und hab auf einer externen platte von mir os x neu installiert, aber auch da das nämliche problem (nachdem mir osx beim einrichten bemerkenswerterweise eine liste mit den verfügbaren netzwerken zeigt).

    ein auslöser für das problem fällt mir nicht ein, außer dass ich in den letzten tagen airport halt intensiv genützt hab und dass das problem nach einem (nicht unsanften) "transport" begonnen hat

    schaut alles schlecht aus, oder?
    hat noch irgendjemand ideen?

    danke schon mal
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Hallo markus_k und willkommen zu Apfeltalk!

    Wenn Du begonnen hast Teile des Systems zu löschen solltest Du, so Du nicht mit den tieferen interna von Mac OS X vertraut bist und definitiv weist was Du da tust, Dein System komplett neu installieren. Niemand wird sich wundern, daß ein System Probleme macht bei dem Teile fehlen und folglich auch wenig über deren Behebung nachdenken.

    Abstürze durch AirPort Netzwerke kommen leider vor. Sie sind auch oft durch die Hardware verursacht. Du könntest mal versuchen Deine AirPort-Karte zu reseaten. Also einmal ausbauen und wieder einbauen, damit die Kontakte alle richtig sitzen. Dies ist eine Problembehebung die Du leicht selbst ausprobieren kannst. Wie man das macht steht im Handbuch Deines iBooks oder Du findest bestimmt auch online passende Anleitungen. Wenn Du Dir das nicht zutraust, frage einen Bastelerprobten Freund ob er Dir für eine Pizza und ein Bier nicht helfen könnte.

    Du solltest aufgrund der gehäuften Abstürze auch mal von der System-DVD booten und mit dem Festplattendienstprogramm Deine Festplatte überprüfen und ggf reparieren um Probleme mit dem Filesystem auszuschließen. (Volume Reparieren, ich meine nicht die Zugriffsrechte, wobei das nachher zu tun auch wenig schaden kann.)

    Nächstes Mal poste auch bitte welche Systemversion Du verwendest und was für ein iBook G4 Du genau hast. Das spart uns das (nervige) Nachfragen und Du bekommst schneller eine brauchbare Antwort wenn wir Dir nicht alles aus der Nase ziehen müssen. :)
    Gruß Pepi
     
  3. markus_k

    markus_k Gast

    hallo pepi und danke für deine antwort..

    auf meinem ibook läuft os x 10.4.2. festplattenreparatur, OS neu draufbügenl hab ich schon probiert - leider ohne erfolg.

    ich habe das ibook g4 mit 1,42 ghz (die, die Mitte 05 rausgekommen sind) und da liegt auch mein problem, weil bei der ibook-version die airportkarte (kombiniert mit dem bluetooth modul) ganz tief drinnen sitz und nicht direkt unter der tastatur..

    und da trau ich mich tatsächlich nicht ganz dran.. ich wohne übrigens auch in wien, also falls du, pepi, dir pizza und bier verdienen willst, dann gerne!

    ich bin jetzt erstmal wieder offline und versuch mich noch ein bisschen..
    danke nochmal für die antwort
    markus
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ok, damit fang' ich schon mehr an. :)

    Hat es einen bestimmten Grund warum Du nur 10.4.2 verwendest und nicht auf das aktuelle 10.4.8 updatest? Gerade im Bereich AirPort hat sich da mit den Treibern sehr viel getan. Auch vom Sicherheitsstandpunkt solltest Du das eigentlich aufspielen.

    Ok, reseaten ist in dem Fall (für Dich) nicht möglich und wohl auch nicht unbedingt zielführend. Die Module sind intern angeschraubt und lockern sich daher nur extrem selten. Probier mal ob das 10.4.8 Update hilft, einfach über die softwareaktualisierung einspielen.
    Gruß Pepi
     
  5. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    du hast aber nicht KisMAC installiert, oder?

    Mein iBook ist auch aus August 2005 und hatte dasselbe Problem, allerdings direkt nach dem Kauf. Im Endeffekt hab ichs getauscht bekommen.
     
  6. markus_k

    markus_k Gast

    @Pepi
    hat keinen bestimmten Grund - werd mir gleich die neue Version mal draufspielen.
    allerdings kann ich mir schwer vorstellen, dass sich dadurch was ändert.. hat ja auch monatelang mit 10.4.2 geklappt

    @wikinator
    nö, KisMAC hab ich nicht
     
  7. mija

    mija Gala

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    52
    markus, gibt's neuigkeiten bei dir? hab nämlich das exakt selbe problem, nachdem ich seit 2 wochen vorerst scheinbar unzusammenhängende kernel-panics hatte und in diesem forum verzweifelt ebenso unzusammenhängende hilferufe gestartet hab, stelle ich fest: es liegt fast sicher an der airport karte....

    weil ich mit superduper eine bootfähige kopie meines systemlaufwerks auf eine externe festplatte gebracht habe und die garantie meines ibooks ohnehin schon abgelaufen ist, hätte ich auch keinerlei hemmungen, das ding auf eigene faust aufzuschrauben, um die airportkarte raus- und wieder rein zu montieren etc.

    was hast du gemacht und hat's geklappt?

    ich wohne übrigens auch in wien - also wenn du hier jemanden gefunden hast, der das reparieren konnte, würd ich dich um seine kontaktdaten bitten...

    vielen dank,
    michael
     
  8. mija

    mija Gala

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    52
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Also das "viele" kann ich noch nicht ganz nachvollziehen. Und selbst wenn es hundert Leute wären ist das hochgerechnet auf die Stückzahlen absolut nicht "viel". Foren bieten immer ein verzerrtes Bild, da eben hauptsächlich hilfesuchende Leute posten und nicht jeder bei dem es funktioniert postet, daß eh alles ok ist.

    mija, welche System und AirPort Version hast Du in Betrieb?
    markus_k, wie sieht das bei Dir aus? Irgendwelche Veränderungen seit dem Security Update 007/2006?

    Gruß Pepi
     
  10. mija

    mija Gala

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    52
    Das "Viele" bezieht sich vor allem darauf, dass die Probleme bis in winzige Details bei mehreren Usern gleich aussehen, obwohl das Bündel an Symptomen so bizarr und unzusammenhängend klingt, dass es schon ein mittleres Wunder wäre, hätten auch nur zwei User genau von denselben Symptomen zu berichten - es sind aber deutlich mehr als zwei... ;)

    Ich als Laie hätte fürs Erste auf ein Hardware-Problem getippt, oder wie sollte man folgende Gemeinsamkeiten bewerten, die, wie ich inzwischen weiß, bei allen, die meines Wissens dazu online gepostet haben, auftreten:

    - betrifft nur iBooks von August/September 2005, die Schwierigkeiten (Kernel Panics) sind aber alle erst vor ca. 3 Wochen erstmals aufgetreten
    - bei den meisten scheint ein Zusammenhang mit dem Update von OS 10.4.7 auf 10.4.8 zu bestehen, obwohl nachträgliches Installieren einer niedrigeren OS-Version das Problem nicht wieder behebt (!) - sehr eigenartig
    - Kernel Panics immer im Zusammenhang mit der Aktivierung der Airport-Karte, allerdings nicht immer sofort, fast immer aber innerhalb von fünf Minuten
    - Rechner lässt sich so gut wie nie normal hochfahren (friert sofort oder ein wenig nach dem System-Sound ein) – funktioniert aber in fast allen Fällen, wenn man ihn zwischen zwei Versuchen 5-10 Minuten rasten lässt (!).

    Das sind nur ein paar der Gemeinsamkeiten, und es ist doch schon erstaunlich, dass es überhaupt nur einen weiteren Rechner gibt, der genau dieses Muster aufweist. Es sind aber - relativ gesehen - viele.

    Hier war jemand so nett, den macosxhints-Thread zusammenzufassen: http://forums.macosxhints.com/showpost.php?p=342632&postcount=50

    Wir wollen dem Problem-Bündel einen Namen geben: Airport Panic.



    OK, noch kurz die Daten meines Systems:
    - iBook G4 OS 10.4.8, 1 GB RAM (512 MB ab Werk)
    - Airport Firmware-Version: 405.1 (3.90.34.0.p18)


    Danke fürs Mithelfen!
    Michael
     
    #10 mija, 17.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.06
  11. Temu IV

    Temu IV Alkmene

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    32
    Hallo, hatte das selbe Problem vor ein paar Monaten. Ist dann soweit gegangen, das ich mein iBook gar nicht mehr ausmachen durfte, und dann ewig gebraucht hab um es wieder an zu bekommen. Hat auch nix mit der Software zu tun. Auch eine Neuinstallation hat nicht gehlfen Musste dann mein LogicBoard austauschen. Funktioniert jetzt ohne Probleme
     
  12. markus_k

    markus_k Gast

    hallo,

    sorry, dass meine antwort so lang auf sich warten lässt. das liegt (neben dem umstand, dass ich keine benachrichtigungsmails kriege) daran, dass mein computer die letzten 3 wochen (!!) in der reparatur war. dort wurde das logic board ausgetauscht und nun funktioniert er erstmal wieder. erstmal deswegen, weil ich im internet auch schon von leuten gelesen habe, deren ibook nach mainboardtausch rückfällig geworden sei.

    repariert wurde das ibook bei macplus im palais eschenbach. über die leistung kann ich nicht klagen, allein, wenn es schnell gehen soll, bist du vielleicht wo anders besser beraten..

    liebe grüße
    markus
     
  13. mija

    mija Gala

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    52
    hi markus,

    vielen dank für die antwort. ich werde vorerst nichts unternehmen, da mir ein neues logic board für ein altes ibook zu teuer ist; da mach ich lieber noch mit dem beschädigten weiter, bis ich einen neuen rechner kaufe.

    allerdings hoffe ich nach wie vor, dass sich die angelegenheit softwareseitig lösen lässt.
    es ist einfach zu erstaunlich, dass all diese airport panics mit dem 10.4.8er update aufgetreten sind.
     
  14. Temu IV

    Temu IV Alkmene

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    32
    Hi, ist bei mir vor dem Update aufgetreten, nach dem Update. Und nachdem ich OSx komplett neu installiert hab. Wirst wohl nicht um einen Austausch drum rum kommen
     
  15. mija

    mija Gala

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    52
    vielen dank, gut zu wissen. naja, das logic board werd ich nicht austauschen, weil ich keine garantie mehr darauf hab.

    zu denken geben mir halt die fälle, in denen der austausch des logic boards auch nix gebracht hat...
     
  16. am.syn

    am.syn Gast

    Ist jemand schon mal auf die Idee gekommen mal den RAM zu Testen?
    Vielleicht besteht die möglichket das sich bei einem Transport der RAM lockert?
    Dann könnte es möglicherweise zu solch einer Fehlermeldung kommen.
    greetz...am
     
  17. mija

    mija Gala

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    52
    hab den apple hardware test 69 runden lang drüber laufen lassen. hat ca. 28 stunden gedauert. ergebnis: alles ok.
     
  18. am.syn

    am.syn Gast

    Das nenne ich Ausdauer!!!
     
  19. markus_k

    markus_k Gast

    bei mir ist das problem übrigens, wie auch bei TemuIV, schon vor dem update (sogar noch in 10.4.2) aufgetreten.
     
  20. Temu IV

    Temu IV Alkmene

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    32
    Das interessante an der ganzen Sache war, dass irgendwann selbst wenn die Airport aus war es Kernel Panics gehagelt hat. Beim Neustart bin ich dann wenn überhaupt in einer Eingabeaufforderung gelandet (FreeOS oder so). Aber sollte ich es dann mal geschafft haben mit der DVD zu starten... lief das von DVD gestartete System ohne Probleme. bis zum nächsten versuch mein HD OS zu starten. Und es wurde immer und immer schlimmer, als würde ein kleines Heinzelmännchen alle Leitungen nacheinnander zerhacken...?!? Am Anfang einmal in 3 Monaten, dann einmal im Monat, dann jede Woche, Tag, alle fünf Minuten... Es ist wirklich anstrengend Datensicherung zu betreiben wenn dein System ständig abschmiert... Was ist das eigentlich für Problem bei Appel mit den Logic Boards? Das haben die doch seit Jahren und es tritt immer wieder auf. haben die so einen Notzulieferer wenn sie die Nachfrage nicht befriedigen können...? bei mir gabs jetzt aber seit August keinen Kernel Panic mehr >>auf Holz klopfen
     

Diese Seite empfehlen