1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Airport 802.11n Enabler für 802.11g++ gut?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von anxtfux, 01.02.07.

  1. anxtfux

    anxtfux Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    104
    Hallo,

    hab hier eine Fritzbox die WLAN-Funknetze nach 802.11b (11 Mbit/s), 802.11g (54 Mbit/s) und 802.11g++ (125 Mbit/s) unterstützt.
    Das Netzwerk-Dienstprogramm sagt mir das ich 802.11 a/b/g mit 54 MBit verwende, nützt mir da das Update etwas und ich kann mit meiner Fritzbox dann mit bis zu 125 MBit kommunizieren, oder ist das wirklich nur für den 802.11 n gut.
    Der nutzt mir doch nur etwas wenn ich einen Router hab der auch 802.11 n 'spricht', ein Netzwerk unter zwei 802.11n Macs geht doch nicht, oder?

    Danke Euch :)
     
  2. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Glaube nicht. 802.11g++ ist einfach eine "beschleunigte" Version des
    g Standard. Der n-Draft ist eine neue Technologie. Hoffe ich hab keinen
    sch***** gesagt. ;)

    MfG Matthias
     
  3. anxtfux

    anxtfux Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    104
    Mhhh, muss ich irgendetwas einstellen um die "beschleunigte" Version zu nutzen, oder macht's dies automatisch?
    Wenn nur g mit 54MBit unterstützt wird kommt er denn da auch mit 125 MBit klar?
    Irgendwie bin ich hinter die Wirkungsweise von g++ noch nicht gestiegen, kann mir das mal einer erklären? - Wär cool :)

    thx & greetz
    Karl
     
  4. anxtfux

    anxtfux Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    104
    Also, bei AVM steht folgendes:
    "802.11g++

    Bezeichnung für eine beschleunigte WLAN-Variante basierend auf IEEE 802.11g

    Das Verfahren 802.11g++ stellt einen so genannten Turbo-Modus für den WLAN-Standard IEEE 802.11g dar. Durch den Einsatz spezieller Beschleunigungsverfahren (Frame Bursting, Packet Aggregation) wird hierbei die maximale Bruttodatenübertragungsrate auf 125 MBit/s erhöht - gegenüber 54 MBit/s bei einer Funkkommunikation gemäß IEEE 802.11g. Daraus resultierend steigt die maximale Nettodatenübertragungsrate um etwa 35 Prozent von ca. 25 MBit/s auf ca. 34 MBit/s.

    Befinden sich in einer WLAN-Funkzelle mehrere Geräte, die den Turbo-Modus 802.11g++ unterstützen, so können diese untereinander mit einer höheren Geschwindigkeit kommunizieren. Prinzipbedingt kommt es in der Folge allerdings zu leichten Benachteiligungen von allen anderen Geräten innerhalb der WLAN-Funkzelle, sofern diese den Turbo-Modus nicht unterstützen.

    Da es sich bei 802.11g++ lediglich um eine nichtstandardisierte WLAN-Varinate handelt, funktioniert dieser Turbo-Modus nur zwischen dafür vorgesehenen Geräten ein- und desselben Geräteherstellers, denn selbst bei Einsatz identischer Chipsätze wird die Umsetzung der in 802.11g++ definierten Verfahren bei jedem Hersteller leicht voneinander abweichen."

    ... kann mein MB g++?

    greetz
    Karl
     
  5. Mr_Blonde

    Mr_Blonde Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    09.02.05
    Beiträge:
    373
    Nein.

    Dazu würdest du einen AVM WLAN-Adapter benötigen.

    Wenn du deinem MB (C2D) jetzt den n-Enabler spendierst, wirst du trotzdem nur mit 54MBit/s mit deinem AVM AccessPoint (AP) kommunizieren können.
    Das liegt daran, dass der 802.11n Standart andere Technologien benutzt. Beide Seiten müssen mit dieser Technologie (hauptsächlich Mimo) zurechtkommen, damit die sich 'flotter' unterhalten können. Du kannst dir also die 2 Euro Sparen (bzw. noch 168 für eine Airport Extreme drauflegen). ;)
     
  6. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    VORSICHT:
    Seit dem Airport- Update geht bei mir immer nach ca. 15 Minuten das Internet aus! Es zeigt zwar an, dass WLAN bestünde (auch Fritz! Box) aber es geht kein Internet mehr!
    Wer kann da helfen?
     
  7. anxtfux

    anxtfux Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    104
    Mhhh, schade aber trotzdem vielen Dank.

    greetz Karl
     
  8. tomi0001

    tomi0001 Erdapfel

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    1
    Airport Wlan Problem und Leopard mit FRITZ!Box beheben

    Ich habe mich auch totgesucht und weder Treibertausch noch anderer Vodoo-Kram hat geholfen.

    Aber so gings wieder:
    In der FRITZ!Box (bei mir: WLAN 3170) unter Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > Wlan > Funkeinstellungen den Modus 802.11g++ ausschalten. Seit dem Deaktivieren des g++ ist mein Wlan mit dem iMac (24", 3.06 Ghz) wieder stabil.

    Hinweis: Für diese Einstellung muss die Expertenansicht in der Box aktiviert sein (Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > System > Ansicht).

    Iphone und PC-Laptop waren die ganze Zeit kein Problem. Vielleicht kommen sich hier die 802.11n-Draft Implementierung und der g++ Modus der FRITZ!Box in die Quere.
     

Diese Seite empfehlen