1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

aespipe - gibts das für mac?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von stehlampe, 18.01.07.

  1. stehlampe

    stehlampe Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    103
    Hi kann mir jemand sagen ob es das commandline tool aespipe für den mac osx server gibt. Über Google finde ich nur schrott :(
     
  2. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Beschreib mal die Funktionen. Was soll es können und so weiter. Denn das hier ist ja ein MAC Forum und nur die wenigsten kennen Windows-Programme
     
  3. stehlampe

    stehlampe Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    103
    ist ein linux commando eigentlich und man kann damit verschlüsselt daten von einem server in einer pipe ziehen. wir nutzen das auf unseren unix servern.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Einfach so isses nicht dabei bei meinem Mac OS X 10.4.8 samt DevTools (und diversem sonstigen Blödsinn). Mit 4s Googlen konnte ich mir jedoch des Quellcode des Projektes runterladen und mittels ./configure && make && sudo make install compilen und installieren.
    Gruß Pepi
     
  5. stehlampe

    stehlampe Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    103
    Ah super - bei Sourceforge war ich auch schon, hatte es aber nicht gefunden :)
    Werde ich mal testen. Muss ich eigentlich noch etwas beachten das es dann als Konsolen Programm verfügbar ist oder müsste es dann "einfach" so funktionieren?

    Grüße :)
     
  6. stehlampe

    stehlampe Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    103
    hm jetzt ist natürlich wieder ein ganz anders problem aufgetaucht .-) es klappt alles bis zum schritt:
    sudo make install
    Password:
    meinname is not in the sudoers file. This incident will be reported.

    Was bedeutet das mal blöd gefragt. Ich habe noch Dunkel in Errinerung das es für sudo ne Datei gibt. Was muss ich editeren und vor allem wo liegt die beim Mac?
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Du mußt Dich wie üblich um Deinen PATH kümmern, aber das weist Du bestimmt.

    Damit Du am Mac sudo verwenden kannst, mußt Du entweder Admin Rechte haben oder in der /etc/sudoers eingetragen sein. (Ersteres wäre der normale Weg unter mac OS X.)
    Gruß Pepi
     
  8. stehlampe

    stehlampe Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    103
    Soory da muss ich nochmals nachfragen, wenn ich mich als administrator anmelde und die datei /etc/sudoers berabeiten will sagt mir die console permission denied => komisch da ich ja admin bin?!
    Das selbe kommt auch wenn ich mich per "su administrator" anmelden will...

    Erkläre mal was Du genau Mit PATH meinst - ehrlich gesagt stehe ich jetzt voll auf dem schlauch :)
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Nein das ist nicht komisch, da DIR die Datei /etc/sudoers nicht gehört und Du als Admin User auch keine Schreibrechte daran hast.

    Mit PATH meine ich die Umgebungsvariable (Environment) die den Suchpfad für Programme (Tools) im Terminal angibt.

    Ich glaube Dir fehlt hier ein ganz essentieller Teil an Verständnis von Dateizugriffsrechten und Rollen basierter Administrationsrechtevergabe.
    Dieses Wissen solltest Du Dir unbedingt aneignen bevor Du solche Sachen machst! Du tust Dir selbst etwas gutes damit.


    Kurzhilfe: Wenn Du wie ich schon sagte dieses aespipe als Admin User installierst (sudo make install) dann wird das klappen. Laß die Finger von der /etc/sudoers! Sieh es nicht als persönliche Kritik an, aber ich kann gemäß Deiner Fragen mit Sicherheit beurteilen, daß Du nicht weist was Du da tust. Daher vertraue bitte meinem Rat und laß das.

    Melde Dich als admin beim System an und compile/installiere das aespipe Tool und es wird funktionieren.

    Dann setzt Dich hin und lerne Terminal Basics! Mit der Forumssuche hier wirst Du einiges zu dem Thema finden, da hier schon einige Leute nach Terminal Lehrgängen gefragt haben!
    Gruß Pepi
     
  10. stehlampe

    stehlampe Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    103
    Das mit den Benutzerrechten hat mich nur verwirrt, da auf unserem UNIX System es ja so ist, das der Admin = der Root User ist und man somit auf alle Dateien Zugriff hat. Anscheinend ist es ja beim Mac so das ADMIN != ROOT ist.

    AESPIPE Konnte ich nun installieren. Denkfehler .-) Hat so funktioniert wie Du es geschrieben hast; er hat es mir jetzt nach: aespipe /usr/local/bin/aespipe
    installiert. Wenn Du mir jetzt sagst wie ich es beim MAC in die PATH Umgebungsvariable bekomme bin ich glücklich, da dies hier wohl auch wieder ein wenig anders ist wie auf unserem UNIX System :)
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es ist auch gut so, daß admin!=root ist. Unter Mac OS X braucht man grundsätzlich nie root selbst. Ein admin ist mehr als ausreichend, da man damit per sudo immer root werden kann. Solange root nicht aktiviert ist kamma den auch nicht direkt hacken!

    PATH hat nix mit dem Mac ansich zu tun. Du stellst Deinen PATH ein wie Du das immer in Deiner shell tust. falls das wie unter Tiger default /bin/bash ist
    export PATH=$PATH:/usr/local/bin
    für tcsh

    Gruß Pepi
     
  12. stehlampe

    stehlampe Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    103
    Super Danke! Kapiert :) Hat auch alles funktioniert. In der PATH Variablen stand der benötigte Pfad schon drinn :) Danke nochmals.
     

Diese Seite empfehlen