1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Adobe Premiere oder iMovie

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von afropick, 20.05.06.

  1. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Hallo,

    ich wollte fragen, was ihr für besser haltet bzw. was besser ist:

    Adobe Premiere Elements 2.0 oder iMovie HD (das, das bei iLife'06 dabei ist halt)?

    Sind doch beides Amateur-Videobearbeitungsprogramme oder?

    Ist Adobe Premiere Pro dann vergleichbar mit Final Cut Pro ?

    Laufen eigentlich alle Adobe Produkte auf Macs (sowohl PPC als auch Intel) ?


    VG Benni
     
  2. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Hi! Also Premiere Elements kenne ich nicht. Premiere Pro kann man mit Final Cut vergleichen. Früher gabs das auch mal auf dem Mac. Da Final Cut aber im Video-Bereich beim Mac einen so hohen Marktanteil hat, legte Adobe die Mac-Version wohl auf Eis. Die neueste gibts also nicht für den Mac. Kommt drauf an, was du vor hast. Ich kam bisher immer gut mit iMove zurecht und hab mir als nächsten Schritt mal Final Cut Express geholt. Damit ist dann ein wenig mehr drin. :)
     
  3. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Ah ok, danke schon mal für die Antwort. :)

    Also ist iMovie nicht so ein mega-amateur-programm wie MovieMaker von Microsoft ?
    Ich hab noch keinen Mac, bin also unerfahren auf dem Gebiet.

    Weiß denn jemand, ob iMovie mit Premiere Elements 2.0 vergleichbar ist?

    Wenn ja, kauf ich's mir natürlich nicht - iMovie ist ja in der iLife Suite dabei :D
     
  4. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Zwischen iMovie und MovieMaker liegen Welten. Klar ist iMovie ein Amatuer-Programm für den End-Benutzer. Aber MovieMaker ist garnichts. Jeder der mal bei mir war und "erstaunt" über iMovie war, wollte daheim mit MovieMaker am PC auch was machen. Aber sie waren irgendwann frustriert und haben es aufgegeben. ;)
     
  5. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Okay, dann wird iMovie für mich wohl reichen :)

    MovieMaker ist echt so ein Dreck....
    wenn man Hintergrundmusik einfügt und alles inkl. Video abspielt hört zB. nach 2min das Lied auf zu spielen, weil es zu Ende ist... wenn ich jetzt bei 1min50 also kurz vor dem eigentlichen Ende starte, alles wiederzugeben, ist das Lied schon lang zu Ende :mad: ...

    Klingt komisch, ist aber so ... Kurz gesagt : MOVIE MAKER SUCKS ;)
     
  6. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    So ist es. MovieMaker kann man vielleicht mit iMovie 1 oder 2 vergleichen. Aber die Version 6 ist echt schon klasse. ;)
     
  7. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Cool....

    ... die Vorfreude auf meinen 1. Mac steigt immer weiter :D
     
  8. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Für Amateurzwecke (und das ist was Du suchst, nehme ich an?) ist iMovie eine ziemlich gute Wahl.
    Wenn's ernst wird :) kommt man um Final Cut (Pro) nicht herum - das aber ebenso wie Adobes Premiere mit Photshop-Files und deren Tranzparenzen und Layern umgehen kann. Sogar "Native" Illustrator- und PDF-Datein werden nahezu klaglos importiert.
    Der große Unterschied Mac vs. PC besteht vor allem in den zu verarbeitenden Formaten - am Mac läuft das natürlich eher QuickTime basiert. Hier ist uU. der ein oder andere Konvertierungsdurchlau mehr vonnöten.

    Wie Du's Video in den Mac kriegst weißt Du? Für analoge Quellen ist hier ggf. noch eine zusätzliche Hardware notwendig (aber das ist am PC ja auch nicht anderes).

    Liebe Grüße,

    Aron
     
  9. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Danke!

    Naja, später besorg ich mir wahrscheinlich schon mal Final Cut aber vorerst wird mir iMovie dann reichen.
    Gibts überhaupt Final Cut Pro und .... Final Cut "nicht Pro" ? ;)

    Analoge Quellen hab ich eigentlich keine, nur die Videos von der Digicam.
    Hat das Mac Book (Pro) eigentlich einen Speicherkartenslot integriert? Wär mir schon wichtig.

    Kann man mit einem mac eigentlich überhaupt *.wmv files anschauen / konvertieren?

    VG Benni
     
  10. Syncron

    Syncron Gast

    Hi, Krümmelmonster,

    ich will mir bald auch einen mobilen Mac zulegen^^ (hatte mal einen Mac mini, starb aber den Heldentod) - wird bestimmt das schwarze MacBook [allerdings werde ich es keinesfalls für die Bildbearbeitung nutzen, da dass spiegelnde Display ne Schweinerei^^ ist, und das MacBook Pro ist noch soooooooo teuer]

    Also zu iMovie: Ist ein feines Programm, das etwas mehr kann als der Movie Maker (der kann wirklich nicht besonders viel). Freu dich auf iLife, denn da bekommst du gleich ein komplettes DVD-Filmeschneide-Musikmachen-Bilderordnen Softwarepaket. ^^Reicht für dich bestimmt erstmal aus!

    Zu Premiere Elements: Dieses Programm ist der Wolf in Schafspelz.Warum? Ganz einfach es ist alles andere als Einstiegsfreundlich, sondern an manchen stellen spürt man den gnadenlosen, bedienerunfreundlichen Wind seines großen Bruders. Was aber wiederrum ein Vorteil ist. Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Ich selbst arbeite mit den Programm. (Premiere Pro ist einfach zu teuer) Bin sehr zufrieden, auch wenn man für ein Film sehr viel zeit investieren muss als mit iMovie. Man kann z.B. in Premiere Elements mit Key-Filter arbeiten, heißt wenn du eine Person vor einer bestimmten Hintergrund filmst (z.B. Blue Box), kannst du diesen herausschneiden und diese Szene in einen anderen Film hineinkopieren. Das kann iMovie nicht.^^ hast du mehr Ambitionen, dann leg dir es zu.

    Final Cut Express: Joa, das gleich wie bei Premiere Elements nur noch ein Tick professioneller und bietet einen wunderbaren Einblick in die Apple Pro-Welt. ^^willst ein wenig mehr geld los werden und magst grundsätzlich die Adobe Bedienerlogik nicht, dann bsit du bei Final Cut Express besser aufgehoben.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Bin mir nicht sicher ob das eine Frage war oder ein ironischer Spruch, aber ich beantworte sie.
    iMovie-> Für Einfänger mit erstaunlich professionel aussehenden Ergebnissen. Nachteil: man kommt recht schnell an gestalterischen Grenzen.
    Final Cut Express-> Für semiprofessionele Benutzer, die mehr aus ihren Filmen machen wollen. Nachteil: Bissle teuer für jemanden, der nur mehr aus seinen Urlaubsfilmen machen will. Wirkt professionel, ist es aber nicht.
    Final Cut Pro: The Godfather of Videoschnitt. (äh... Denglisch?) Nachteil: Für einen Hobbyfilmer nie und nimmer rentabel. Wer aber ein wenig shakt oder ein wenigt motiont und dazu noch ein paar hochwertige Filaufnahmen hat, der ist mit der Pro - Version mehr als bedient.

    Meiner Meinung nach: Ja. Aber mit den bearbeiten der *.wmv bin ich mir nicht 100% sicher.

    Gruß CreKos
     
  11. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Ok, vielen Dank GreKos für die Antworten.

    (das mit dem FinalCut war ernst gemeint:eek:, ich wusste jetzt net ob's da auch verschiedene Versionen gibt)

    Wieso ist dein MacMini eigentlich kaputt gegangen? Wie ließ es sich mit ihm arbeiten ?
    (wenn das jetzt net zu OT ist)

    VG Benni
     
  12. Syncron

    Syncron Gast

    @Krümmelmonster: keine Angst, mein Mac mini G4 hat sehr gute Dienste geleistet. Aber ich wusste, dass ich für meine Ansprüche etwas anderes brauche. ich hab daheim ein AMD 4800+ mit< zwei GeForce 6600 SLi Grafikkarten und da war mein Mac mini immer unterlegen. Ich beschloss dem ganzen einen Ende zu machen und hab ihn mit schweren Herzen verkauft. Ich kaufe mir vielleicht ein mobilen Mac. Das MacBook erbringt jetzt die gewünschte Leistung und es sieht einfach gut aus. Außerdem will ich in der Straßenbahn auffallen;).

    Obwohl ich vermiss seitdem Verkauf meines Minis schon ein wenig seine Stille (war so schön leise beim arbeiten) und natürlich iLife.

    Welchen Mac willst du dir zulegen?
     
  13. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Aua! Nein Tommi! Das kann Mensch nicht vergleichen. :eek:

    Gut man könnte es vergleichen, liegt aber im "Niveau" etwa bei einem Vergleich von Windows XP mit Mac OS X.

    Salute,
    Simon
     
  14. Syncron

    Syncron Gast

    Premiere Pro ist ein wenig wilder und lässt sehr schwer bedienen, aber bietet vorzügliche Ergebnisse. Final Cut Pro ist aber schon ein andere Bedienerwelt. ^^ich denke Effizienter gehts mit Final Cut Pro (aber Premiere Pro ist kein schlechtes Programm!!!!)
     
  15. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    sorry simon, konnte man vergleichen. :) Über Final Cut kommt eh nix! :p
     
  16. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Ne, Windows ist auch kein schlechtes Betriebsystem. :p
    Aber lassen wir den "Glaubenskrieg". ;)

    Auf dem Mac würde ich eben auf FCP oder wenn es sein muss auf FCE setzen, statt auf die Adobe Pendanten. Läuft ausserdem 100mal besser als iMovie rein performancemässig. Auch auf (vermeindlich) schwächeren Macs.

    Salve,
    Simon
     
  17. Hmm wobei mich an iMovie stört, dass man nur eine Spur hat! Ein Programm mit 3-4 Spuren und ca. 100€ wäre für mich perfekt! Final Cut ist zum Teil mit Kanonen auf Spatzen geschossen finde ich!

    Naja nur meine Meinung! ;)

    gruß
    the lancer
     
  18. Syncron

    Syncron Gast

    Final Cut Express ist teils zu professionel und an anderen Stellen ertaunlich amateurhaft (zu bedienen).

    Pro ist echt das bessere Videoschnitt - Programm. Dort hat man die meisten Möglcihkeiten!

    EDIT: Ahhh! Jetzt kommt Ordnung in meinen Beitrag.
     
    #18 Syncron, 21.05.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.05.06
  19. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Nenn mir mal die amateurhaften Stellen in FCE. Bin mal gespannt. Hab noch keine gesehen! ;)
     
  20. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Also wahrscheinlich das MacBook, mal sehen wie jetzt die ersten Benchmark-Tests ausfallen und wie's mit Fiepsen & Geräuschpegel aussieht. Sehr viele Alternativen bleiben nicht.
    Weil ich will schon was mobiles, aber MBP kann ich mir niemals leisten!
    Auch wenn mich die GraKa da drin schon reizen würde, aber schöner is des MacBook ... hm o_O

    -> Ziemlich sicher das "mittlere" MacBook, 1200€ bekomm ich bis nach Pfingsten zusammen.
     

Diese Seite empfehlen