1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abzocke! WISO Sparbuch 2007

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Julia-DD, 14.08.07.

  1. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hi an euch alle,

    vielleicht steht euch eure Steuererklärung auch noch bevor und ihr schaut euch um, welches Proggi denn geeignet sein könnte. Meine Warnung: Hände weg von WISO Sparbuch 2007! (Ich weiß, läuft ja eh nur unter Win, aber ich erwähne nur mal Parallels und Bootcamp.)

    Mein Mann hat es über Weltbild.de gekauft und wollte es am vergangenen Wochenende installieren. Und da sind ihm erst einmal die Augen aus dem Kopf gefallen. Aber von vorne.

    Kaufpreis: 19,99 Euro
    Hinweis auf der zugeschweißten Verpackung:
    Aktualitäts-Garantie: Die WISO Aktualitäts-Garantie ist bis zum Oktober 2007 bereits im Kaufpreis enthalten. Sie zahlen nichts extra. Die Aktualitäts-Garantie kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung zum Ende einer Laufzeit gekündigt werden. Ansonsten verlängert sich die Aktualitäts-Garantie automatisch - erstmals im November 2007 zum Preis von derzeit 29.95 Euro. In der Verlängerungsperiode enthalten ist die kostenlose Bereitstellung des dann aktuellen WISO Sparbuchs 2008.

    Nunja, als Online-Käufer kann man diesen Hinweis ja sowieso nicht lesen, weil das Produktfoto das nicht abbildet. Es ist auch super klein auf den Rand der Verpackung gedruckt, also muss man selbst im Laden genau hinschauen.
    Trotzdem steht hier nicht, dass man die Software überhaupt nicht nutzen kann, ohne WISO eine Einzugsermächtigung auf das eigene Konto über den oben genannten Wert zu geben!!!!

    Jepp, ich kann die Software, die ich für 20 Euro gekauft habe, nicht einmal fertig installieren, ohne meine Kontodaten preiszugeben (also über das Internet weiter zugeben) und gleichzeitig muss man gleich eine Einzugsermächtigung erteilen! Ich finde das eine bodenlose Frechheit. Es ist für den Käufer nicht ersichtlich, dass dies zu Nutzungsbedingungen für diese Software sind.

    Wenn man auf die INNENSEITE der EINGESCHWEIßTEN Verpackung sehen könnte, steht da:
    Wenn man also das Glück hat, eine NICHT-EINGESCHWEIßTE Verpackung in den Händen zu halten, wird man darauf hingewiesen, dass man persönliche Daten weitergeben muss. Trotzdem steht hier nichts von Bankverbindung und Einzugsermächtigung und dass diese SCh***software ohne überhaupt nicht zu installieren ist!

    Wir sind auf jeden Fall bedient! Pfui, ZDF! Pfui, WISO!

    Julia
     
  2. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Also von Abzocke würde ich da nich sprechen. Du kannst es ja jederzeit kündigen und hast dadurch den Vorteil, dass alle Änderungen im Programm (zB Aufnahme von neuen Urteilen) bis Oktober 2007 noch kostenlos geupdatet werden. Danach kannst Du das Programm weiter benutzen, es wird nur nicht mehr auf dem neuesten Stand gehalten.
    Mehr wurde Dir auch nicht versprochen.

    Sehr ungünstig und dreist finde ich jedoch die Bedingungen dieser "Aktualitätsgarantie". Das eine Einzugsermächtigung erteilt werden muss, um das Programm zu nutzen ist in jedem Fall ein Faktor der auf der Außenseite der Verpackung stehen muss.
    Gib doch eine Fantasie-Bankverbindung ein - oder übernimmt er diese BV dann auch sklavisch in die Formulare für das Finanzamt?
     
  3. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Moin!

    Hast Du das denen auch mal so gesagt? Ich weiß zwar nicht, ob's was bringt - aber zumindest wird die Redaktion davon in Kenntnis gesetzt!

    Ist schon ein dicker Hund sowas... o_O

    *J*
     
  4. JGmerek

    JGmerek Boskop

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    212
    Hallo,

    zur Not kann man das Teil ja an den Verkäufer zurücksenden, mit der Begründung, dass man so etwas nicht kaufen wollte.

    Viele Grüße
    Jens
     
  5. zuecho77

    zuecho77 Fuji

    Dabei seit:
    28.03.06
    Beiträge:
    37
    ich dachte software die schon mal ausgepackt bzw geöffnet wurde darf man nicht zurück geben?
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Dieses Abo wurde glaube ich letztes Jahr eingeführt. Ich habe mich da auch etwas gewundert, dass die Verpackung genauere Informationen über das Procedere nur nach dem Auspacken freigibt. Trotz alledem ist die WISO-Software meiner Meinung nach immer noch das beste Steuererklärungsprogramm, was es zu kaufen gibt. Ich nutze die seit Jahren und weiterhin, mit Premium-Service.
     
  7. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Geöffnete Software ist von der Rücknahme ausgeschlossen. Du könntest ja eine Sicherheitskopie gemacht haben.

    CArsten
     
  8. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    @Phate: Du hast natürlich Recht, ich kann das jederzeit kündigen. Aber erst einmal MUSS ich eine Einzugsermächtigung erteilen (über die fast 30 Euro), die dann zwar erst ab Oktober abgebucht werden, aber das fällt bei mir nicht mehr unter "persönliche Daten".

    @Crossinger: Ich sitze noch an den Beschwerde Mails. Versucht noch rauszufinden, wer da der richtige Ansprechpartner ist, damit die nicht versanden. Und ich habe auch schon überlegt, mal die Verbraucherzentrale anzurufen. Ich bin mir nicht sicher, ob das etwas bringt, aber aus meiner laienhaften Perspektive finde ich dieses Verhalten von ZDF/WISO Betrug.

    @JGmerek: Versuchen wir, aber mal sehen, wie sich Weltbild zu geöffneten Softwareverpackungen verhält :(

    @quarx: An der Qualität der Software zweifle ich nicht, aber an der Seriösität der Anbieter!

    Julia
     
  9. tiriqs

    tiriqs Cripps Pink

    Dabei seit:
    26.06.06
    Beiträge:
    155
    thx 4 info
    war auch auf der suche.
    kennst du den steuerfuchs? steuerfuchs.de
     
  10. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Meine Mail an ZDF

     
  11. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Die Software von BUHL war mir schon immer suspekt wegen der seltsamen Regelungen, was Updates und Fixes angeht.
     
  12. tiriqs

    tiriqs Cripps Pink

    Dabei seit:
    26.06.06
    Beiträge:
    155
    da bin ich ja mal auf die antwort gespannt..bitte dann posten
     
  13. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Werde ich machen!
     
  14. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Wenn man das so liest, dann hoffe ich das Beste für Euch, aber ihr seit da in guter Gesellschaft. Etwas googlen und man stößt in Foren und in Onlineshops auf diverse Kommentare und Kundenrezensionen zu den "kundenfreundlichen" Produkten von Buhl Data mit dem WISO-Logo.

    Das Schlimmste ist das blinde Vertrauen, das man dann Produkten entgegenbringt, auf denen der WISO-Schriftzug prangert und eigentlich als Synonym für Verfechter der Rechte des Kunden, Verbrauchers und Steuerzahlers gilt - und dafür wird man restriktiven und anfänglich nicht ersichtlichen Lizenzmodellen gegängelt.
     
  15. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    Hallo Julia,

    ich halte das auch für eine Frechheit! Ein solches Geschäftsgebahren mag zwar legal sein, es ist aber nicht seriös und ein Fall für den Verbraucherschutz. Schließlich geht man davon aus, dass man für einen nicht unerheblichen Kaufpreis (20 Euro) eine Software erwirbt, die man zumindest für ein Jahr nutzen kann.

    Ich benutze seit Jahren von Buhl die t@x-Standard-Software. Die kostet 13 Euro im Monat (letztes Jahr bekam ich sie sogar umsonst) und ich kann sie für jedes Jahr neu erwerben (die CD schicken sie mir immer zu, ich schalte sie dann online frei).

    Die öffentlich-rechtlichen Sender fallen mir schon seit Jahren durch manchmal sehr fragwürdiges Geschäftsgebahren auf. Ich würde deshalb auch keine Mail, sondern mehrere gleichlautende Briefe schreiben.

    Ansonsten halte ich die Rückgabe der geöffneten Software für absolut zulässig, da von den Lizenzbestimmungen nur bei Öffnung ausreichend Kenntnis zu nehmen war. Hier wird der Kunde über den Umfang seiner Rechte getäuscht, wenn er das Produkt erwirbt. Ggf. würde ich mich direkt an die Firma Buhl wenden.

    Schöne neue Dienstleistungswelt...:)

    H.
     
    #15 Harald909, 14.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.07
  16. JGmerek

    JGmerek Boskop

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    212
    Hier mal ganz allgemein:
    Stimmt so zum Glück nicht ganz. Sonst könnte ja ein findiger Verkäufer leere verschweiste Verpackungen verkaufen. Diese könnte man nicht zurückgeben, da man Sie ja göffnet hat. Wenn das erworbene Produkt so gar nicht mit dem Übereinstimmt, was eigentlich Gegenstand des Kaufvertrages war, so kann man es immer austauschen. Selbst wenn man den "Fehler" wie in diesem Fall erst beim Installieren merkt. Eine Notwendigkeit bei der Installation eine Einzugsermächtigung zu erteilen, muss ausdrücklich beim Verkauf also im Laden vom Verkäufer, durch Hinweis im Katalog usw. mitgeteilt werden. Man kann doch von einem Käufer nicht erwarten, dass er das Produkt zweimal bezahlt. Wenn man diesen Punkt erst beim Installieren bemerkt, man aber vor dem Kauf nicht darauf hingewiesen wurde, so kann man ohne Probleme vom Kaufvertrag zurücktreten (§ 324 BGB). Dies ist auch nach Öffnen der Packung und ergebnislosem Installieren noch möglich. Sonst könnte ja jeder Verkäufer die Gewährleistung dadurch umgehen,indem er seine Ware einschweißt.

    Ein Problem, was man aber immer hat, man muss halt nachweisen, dass der Fehler bereits beim Kauf vorlag. Wenn ich eine geöffnte Packung in den Laden bringe, und behaupte die CD sei zerkratzt oder gar nicht vorhanden gewesen, so wird der Verkäufer sagen, da kann ja jeder kommen. Hier reichen allerdings zumeist Zeugen als Beweismittel aus oder besser noch man öffnet die Packung direkt im Laden und überprüft den Inhalt.

    Hier noch ein wichtiger Punkt, der von vielen verwechselt wird. Ein Rücktritt vom Vertrag (§ 324 BGB) hat nichts mit dem Widerrufsrecht nach § 312d BGB oder der Kulanzentscheidung des Verkäufers "Rückgabe bei Nichtgefallen" zu tun. Die letzten beiden Fälle kann der Verkäufer von der Unversehrtheit der Verpackung und Ware abhängig machen.

    Viele Grüße
    Jens
     
    Bonobo gefällt das.
  17. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    @JGmerek: Vielen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen. Wir werden Ende der Woche einmal in den Weltbild-Store hier in Dresden gehen und versuchen, die Software zurück zu geben. Mal sehen, ob das klappt und da kann ich deine Argumente gut gebrauchen.

    @alle: Ich wusste gar nicht, dass die Firma Buhl so einen schlechten Ruf hat. Mein Mann und ich sind eben auf die Namen WISO und ZDF hereingefallen. Das hat uns Vertrauen gegeben. Das so etwas dabei heraus kommt, hätten wir nicht für möglich gehalten.
    Dabei ist es sehr schade, denn wir haben auch von anderen Leuten gehört, dass sie SW sehr gut sein soll. Nutzt uns nur leider gar nichts.

    Ich werde euch auf jeden Fall informieren, wie sich die Dinge entwickeln.

    Julia
     
  18. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Ruf doch mal die Hotline an, und sagen denen, daß Du nur ein privates Eur-Konto in der Schweiz hast - da geht Abbuchung aus Deutschland nicht :-D.
    Klingt immerhin glaubwürdiger als zu behaupten, Du hättest überhaupt kein Konto. Dann ist es das Prob von Support, die Soft zum laufen zu bekommen....
     
  19. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    *lach* Der letzte Beitrag hat meine Stimmung tatsächlich gehoben.

    Hier die Antwort des ZDF:
    Anmerkungen:
    Der Screenschot, auf den sich Herr Alt bezieht, wurde von mir in meinem ersten Posting zitiert (2. Zitat). Da steht tatsächlich etwas von Online frei schalten. Kann man natürlich nur lesen, wenn man die Verpackung in den Händen hält und sie nicht zugeklebt ist. Wer über das Internet kauft, hat das Nachsehen, wenn der Anbieter nicht ausdrücklich darauf hinweist. Zudem ist, wie ich Herrn Alt geantwortet habe, eine Online-Aktivierung etwas anderes als eine Einzugsermächtigung. Nur würden viele das Produkt dann nicht kaufen, wenn das dort stehen würde, vermute ich mal.

    Die Ausführungen dazu, dass man das mit der A-G auch abbrechen kann und dann die Software nutzen kann, beziehen sich alle auf die Normalversion.

    Meine Meinung:
    Ich finde es gut, dass versucht wird, die Hintergründe zu erläutern, aber es ist für mich immer noch Betrug, dass ich eine gekaufte SW nicht nutzen kann ... und meine Bankdaten gehen doch die Firma Buhl nichts an!

    Nachtrag:
    Als ich gerade eben die CD noch einmal in die Dose gesteckt habe, bin ich fast vom Stuhl gefallen: Als ich die Felder, in die man die Kontodaten eingeben konnte, leer gelassen und einfach noch mal auf "Weiter" geklickt habe ... da ging die Installation auf einmal!
    Gestern sind wir an diesem Punkt drei Mal darauf hingewiesen worden, dass "...." (leere Felder) keine korrekte Bankverbindung darstellen würde.
    Merkwürdig. Macht man sich so seine Gedanken ....
     
  20. jorgeinh

    jorgeinh Gast

    Abzocke mit Buhldata und ZDF

    Nur kurz, auch ich gehöre zu den netten menschen die auf Buhldata reingefallen sind. Und auf das Seriöse des ZDF.

    Nundenn Herr Alt vom ZDF lächelt am Ende seiner Email

    ich kann fast 100€ zahlen.

    und habe auch noch die software gekauft.

    meist werden textbaussteien verschickt und man wir an die lange Leine gelassen.

    Viele Grüße
    jorge
     

Diese Seite empfehlen