1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

7200 vs 5400 vs 4200

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ossi, 12.06.07.

  1. ossi

    ossi Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    140
    Hat einer Erfahrungen mit den versch. Geschwindigkeiten der Festplatten des MBP gemacht?

    Gibt es signifikante Unterschiede?
     
  2. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Also ich hab zB. meinem Powerbook gerade ein solches "Speedbumb" gegönnt. Drin war eine 4.200er, eine 7.200er hab ich einbauen lassen. Das macht sich definitiv bemerkbar. Wider Erwarten wird die neue HD sogar weniger heiß als die langsamere, ursprünglich verbaute.

    Do it :),
    Aron
     
  3. ossi

    ossi Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    140
    und gegenüber 5400?
     
  4. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    Da wird der unterschied nicht so stark zu spüren sein .
    Aber da kommt es auf die datendichte an.
     
  5. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Habe leider keine langsamere Festplatte, aber die 7200 funktioniert tadellos und ist auch nicht lauter.
     
  6. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
  7. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Der Sprung von 4.200 auf 7.200 ist merklich. Von 5.400 auf 7.200 tendenziell eher unmerklich. Da sich das Preismäßig aber alles eher im mariginalen Bereich bewegt: Kauf einfach 'ne 7.200er und gut ist's.

    Geschwindikeit per se läßt sich nur sehr bedingt beschreiben. Fakt aber ist, das größere Programme natürlich bei einer schnelleren Festplatte zB. merklich schneller am Start sind, größere Dateien rascher geladen werden. Hast Du wenig RAM, es wird also zT. auf die Festplatte ausgelagert, kommt eine schnellere Festplatte spürbar auch der "Overall-Performance" des ganzen Systems zugute.

    Bitte,
    Aron
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Die Umdrehungsgeschwindigkeiten spielen hauptsächlich dann eine Rolle, wenn die Platten die gleiche Kapazität haben. Eine 160er mit 5400 rpm ist allerdings schneller als eine 100er mit 7200 rpm, spätestens wenn 80 GB belegt sind. Je mehr Kapazität, desto schneller sind die Platten dank höherer Datendichte.
     
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ich habe mir bei meinen letzten beiden PowerBooks auch jeweils ne 7200er einbauen lassen. Beim Umbau von 5.400 auf 7.200 in meinem alten PowerBook habe ich zunächst einen leichten Geschwindigkeitszuwachs beim Öffnen großer Programme und beim Booten bemerkt, bevor mir aufgefallen ist, dass es dabei erfreulicherweise keinen für mich hörbaren Anstieg der Lautstärke gab.
     
  10. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Auf Barefeats.com wurde das ja mal belegt!
    weshalb ich auch mit dem Gedanken an eine der beiden 250er Platten spiele...

    WD oder Samsung... das ist hier die Frage
     
  11. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    also in meinem windows-pc hab ich eine 5400 Samsung und eine 10000 Wester Digital Raptor.
    In allem ist die WD besser.
    Kopiert man daten von einer partition zur anderen geht das schneller. Entpackt man große Zip dateien geht das schneller. Installiert man spiele oÄ geht das schneller.
    Läd man ein Level im Spiel geht das schneller.
    Es geht einfach alles schneller.
     

Diese Seite empfehlen