1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

50 Jahre Sputnik

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von space, 27.09.07.

  1. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    In einer Woche ist es soweit…

    Deshalb jetzt täglich von mir ein paar Fakten, Mythen und Halbwahrheiten :p
    Los geht es mit dem piep-piep-piep


    Klick auf den Sputnik
    [​IMG]
     
    noed und Bonobo gefällt das.
  2. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Als im Jahr des Sputnik (russ. fuer "der Begleiter") Geborener freue ich mich sehr auf diesen Thread.
     
  3. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Ich freu mich auch. Das war für mich als Kind was ganz Faszinierendes ...
     
  4. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Und bei mir kam Sputnik bei meiner Facharbeit vor :).

    Als Halbrusse und in Russland geborener gibt das natürlich auch einen ganz anderen Bezug dazu ;).
     
  5. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Als ich noch kleiner war, haben wir einen Sputnik ins Hausaufgabenheft bekommen wenn wir sie gut gemacht haben. :cool:
    Das ist aber schon 35 Jahre her. :-D

    Zum Thema passt auch gut der Film October Sky von Joe Johnston.
     
    #5 Macdeburger, 30.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.07
  6. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    50 Jahre Sputnik und 30 Jahre Voyager Mission sind die großen Feiertage des kosmischen Jahres 2007.

    Während der Sputnik 1 , der am 4.10.1957 um 22:28:34 MSK (00:28:34 MEZ) mit der "Semjorka" ("R7") ins Weltall gebracht wurde, schon nach 21 Tagen seinen Geist aufgab und am 04.01.1958 in der Erdathmosphäre verglühte, sind die am 20.08. und 04.09.1977 auf ihren Weg gebrachten Sonden Voyager 2 und 1 noch heute "im Dienst" und befinden sich momentan an der Schwelle zum interstellaren Raum (siehe auch dieser Post)

    20 Jahre lagen zwischen diesen Ereignissen … Eine Zeit, in der (aus Sicht der Raumfahrt) ziemlich viel passiert ist.

    Der Sputnik 1 wurde zu einem besonderen Symbol, denn
    Das Zitat zeigt sehr gut, wie sich die Zeiten geändert haben. Heute wird offen und kritisch überall auf der Welt über diese Ära gesprochen. Folgende 2 Banner (NASA und IKI -Russisches Institut für Weltraumforschung) sollen dafür stehen:

    [​IMG][​IMG] [​IMG]

    "Damals" war diese Epoche geprägt von Geheimhaltung und Propaganda: das Mastermind der OKB-1 , Sergej Koroljev (später mehr zur Person) , der "Vater der sowjetischen Raumfahrt" war bis zu seinem Tode 1966 war im Westen nicht bekannt. Wegen seiner Arbeit für das Militär war seine Identität geheimgehalten worden. Einer seiner Leitsprüche prägt noch heute die russische Raumfahrt und beschert ihr zuweilen Erfolge gegenüber der Konkurrenz aus dem Westen: "Kompliziert bauen kann jeder. Die Einfachheit bestimmt unser Tun." :)

    Hier möchte ich euch einen Link zu einem schönen Artikel geben: Klick (Direkt-Download)
    Auch dieser Artikel ist sehr schön geschrieben: Klick (mit tollen weiterführenden Links!)
    Und der hier ist zwar eigentlich für die Schule gedacht, nichts desto trotz sehr aussagekräftig: Klick
    Und wer Englisch spricht, dem sei dieser Artikel empfohlen: Klick

    Und zur Propaganda:
    Wegen des Geheimhaltungswahns war ja die erste Nachricht in der Pravda eher mickrig:
    [​IMG]
    … Die Titelseite bestimmte der übliche Kram, erst am 8.ten Oktober titelte sie: "Russen haben den Wettlauf gewonnen"


    Viel Spaß beim Lesen der verlinkten Seiten.
    Space

    Edit … und weil Macdeburger ja hier gepostet hat:
    Der Trabant feiert ja auch 50 Jähriges und ist nach ? (wem wohl) benannt worden :)

    (Alle Bilder und Icons anklickbar)
    Gruss Space[​IMG]
     
    n/a gefällt das.
  7. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Geil, danke!

    Magst Du erklaeren, was es mit diesem Geraeusch auf sich hat? Klingt ja anders als das Piepen im ersten Beitrag.
     
  8. cafe001

    cafe001 James Grieve

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    139
    @Bonobo

    Wie uns allen bekannt ist teilen sich Kurzwelen Signale in eine Raumwelle und eine Bodenwelle (nein das ist nicht die über die man stolpert, oder bei der man abhebt mit 250 ...siehe "raserei auf deutschen Autobahnen"). Und als nun besagte Bodenwelle durch die Heide schlich und auf die Fühler einer Grille traf (vermutlich in der USA) so ahmte diese die Geräusche nach (Grillen sind fazinierende Tierchen)... Ein alter Herr Names Jason oder Bill der noch eine dieser lägendähren Wachsrollen mit Phonographen besaß, hörte dies rannte aus seiner Hütte und nahm das schnell auf.... Jahrzehne später fand einer seiner Uhrenkel dieses Gerät auf dem Dachboden spielte die Aufnahme ab und da zufällig auch nen Stapel alter Zeitungen [​IMG]
    daneben lag, Schlußfolgerte er sofort "Das muß der Sputnik sein"... U.s.w. U.s.w. und nun kann man die kleine unschuldige Grille als Sputnik's Voice getarnt im Internet hören.

    ;)
     
    #8 cafe001, 01.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.07
  9. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Was die Technik des Sputnik angeht, davon hat man uns damals nicht viel erzählt. Kein Wunder. Da gibt es ja auch nicht viel.
    Die Propaganda rund um ihn wirkte jedoch bis in meine Schulzeit hinein. Die Mondlandung war ja auch gerade mal erst ein Jahr her. Uns wurde er immer dargestellt als der Leuchtturm des Sozialismus, der die technologische Überlegenheit der Sowjetunion und ihrer sozialistischen Bruderländer bewies. Im Westen hingegen verbreitete er wohl eher Angst und Schrecken. Ach ja, dann gab es da ja auch noch Lunochod.

    [​IMG]

    Der war laut Propaganda natürlich auch tausendmal besser als die Mondflüge der Amerikaner.

    War schon eine interessante Zeit. Die Mondlandung habe ich damals natürlich live im Fernsehen gesehen. :cool:

    Ich weiß nur nicht mehr welche. :-[
     
    #9 Macdeburger, 01.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.07
  10. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    @ Bonobo: Och, es sollte halt nur schön piepen, wenn man auf einen Sputnik klickt … und das sich die Aufnahmen recht ähneln, liegt daran, das es ja immer das gleiche Signal war :)


    Für heute bin ich zu müde, aber es wird einen Endspurt geben, in dem ich (direkt oder durch Links) noch einige historische Fäden beleuchten und in diesem Zusammenhang auch ein paar Infos einflechten werde, die jetzt erst durch die Freigabe der Akten durch Putin ans Tageslicht gekommen sind.
    Ja der Putin sieht in der russischen Raumfahrt ein enormes wirtschaftliches Potential und in den nächsten Jahren wird sich da einiges tun…

    Ausserdem kommen noch das Space Race und die mit der Person Koroljev direkt und indirekt verbundenen Ereignisse.

    Eventuell habe ich wieder ein paar schöne Links, wo das besser steht, als ich es formulieren könnte

    Gruss
     
  11. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
  12. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Jaaa!

    Und jetzt geht es im 3Sat los … Schon lange kein Fernseh-Abend mehr gehabt … aber den nehme ich komplett mit :)

    Gruss
     
  13. MasterofDistres

    MasterofDistres Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.139
    Im aktuellen SPIEGEL ist auch eine DVD passend dazu („Die Eroberung des Alls - Der Kalte Krieg um die Vorherrschaft im Kosmos“), die auch auf die Sputnik eingeht, aber auch auf die Entwicklung und Verbesserung der Raketen / Shuttle...
     
  14. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Die Lange Nacht in der ZDFmediathek hatte tolle Gäste. Es hätte wirklich schön werden können … aber vom ZDF darf man nicht zu viel erwarten … zumal zwei ihrer "besten" Moderatoren durch die Sendung führten. Wer es verpasst hat und es sich trotzdem noch antun möchte:
    Teil 1 - Teil 2 - Teil 3



    Tja … jetzt war die Reaktion auf 50 jahre Sputnik doch größer, als ich erwartet hatte :)

    Da werden alte Kamellen ausgegraben, wie:

    aber so lange ich die NASA Seite besuche … das hat es noch nicht gegeben:
    Ein Flash-Intro! :D und jede Menge Seiten mit viel Stoff rund um das Thema. Wow!
    Vorbildlich: Video und Podcast mit Transkription

    IOTD und APOD haben schöne große Fotos gepostet…

    Und so weiter…


    Ihr habt bestimmt selber viel gelesen, auch über Koroljev und eventuell sogar über Ziolkovski (x)…
    Auch, warum die Sowjets die "ersten" waren und warum später die USA den Wettlauf zum Mond gewonnen haben…

    Dass die USA zweiter wurde, weil von Braun mit der Konstruktion von Langstreckenwaffen bedacht wurde und erst ins Rennen geholt wurde, als es zu spät war… (Dann ging es aber schnell, auch wenn ihr Satellit entgegen der Betonung auch nicht viel "wissenschaftlicher" war)
    Dass die innersowjetischen Konkurrenz-"Büros" (OKBs) gegeneinander statt miteinander arbeiteten, was dazu führte, dass die einen (OKB-1 um Koroljev) eine funktionierende Kapsel aber keine Trägerrakete hatten, die anderen genau den umgekehrten Fall.


    Tatsache ist, dass damals in der Sowjetunion sehr gut funktionierende Raumfahrzeuge entwickelt wurden die bis zum heutigen Tage in fast unveränderter Bauweise im Einsatz sind:
    Die Sojuz (x) ist seit 1966 in Betrieb … auch wenn ihre Tage gezählt sind, wird sie wohl noch bis zur Verfügbarkeit der amerikanischen Orion im Einsatz bleiben....
    Die Proton, die leistungsstärkste Rrrakete der Welt.


    Das Space-Race war bestimmt durch von Braun und Koroljev … und durch ihre Geschichte.
    Zumindest Koroljev wurde von ihr eingeholt:
    Nein, nicht dass er durch die Raketenstarts fast taub war… sondern dass er 1966 bei einer an sich harmlosen Operation verstarb: Viele mythen und Versionen gibt es… die ganze Wahrheit wird nie ans Licht kommen. Doch sein durch das Gulag auf ewig geschwächtes Immunsystem bereitete Komplikationen und er konnte nicht rechtzeitig inkubiert werden, weil die Ärzte seinen in der Folter zertrümmerten Kiefer nicht weit genug öffnen konnten.

    Dabei hatte er noch viel vor. War der Mond kein Thema mehr, so war doch eine Marsmission für das Jahr 1974 geplant - wie jetzt bekannt wurde (ein sehr interessantes Buch dazu wurde unlängst - auf russisch- veröffentlicht). Das für die Reise vorgesehene Raumschiff sollte im Weltall zusammengesetzt werden. Mit seinem Tod verstarb auch das Projekt.

    Spekulationen ranken sich ja auch um Gagarin, seinen ersten Flug und sein Ableben. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass es eine Mission eine Woche vor seiner gegeben hätte - mit einem anderen Kosmonauten, der bei der Landung aber so schwer verletzt wurde, dass er nicht der Öffentlichkeit als Held präsentiert werden konnte. Diverse Namen schwirren diesbezüglich auch im Netz rum.
    Auch gibt es "Tonbandaufnahmen" von Mitschnitten diverser Funksignale, die dramatische Misserfolge dokumentieren sollen.
    Link1 Link2 Link3

    Auch über Gagarins Tod wird spekuliert. Tatsache ist, dass er in Ungnade gefallen ist und quasi "degradiert" wurde, als er (in seiner Funktion als Ersatzpilot) versucht hatte, den Start der Sojuz 1 zu verhindern, da es -nicht nur in seinen Augen- ein Selbstmordkommando war. Es endete ja auch mit dem ersten offiziellen Weltraumtoten Komorev.
    Das ganze Drama ist sehr gut dokumentiert - eventuell schreibe ich ja hier in losem Abstand mal ein paar weitere Posts… dann auch darüber!

    Zum Schluss noch eine kleine Verschwiegenheit, die auch erst viel später ans Licht kam, aber dann nie aufgebauscht wurde:
    Streng genommen galt der Flug Gagarins nicht, denn die Kriterien für den ersten Weltraumflug waren Start und Landung. Er hatte aber die Wostok in 7 KM Höhe mit dem Schleudersitz verlassen und ist mit dem Fallschirm gelandet. :)

    Gruss
     
    MasterofDistres gefällt das.
  15. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Gerade lief auf Arte eine wirklich schöne Doku über die Gebrüder Achille und Giovanni Battista Judica-Cordiglia, deren Werk ja auch Gegenstand der weiter oben schon verlinkten Lost Cosmonauts Seite ist.

    Aus diesem Anlass noch zwei weitere Links: Auf Italienisch und Englisch

    Die Sendung wird am Mittwoch, 17. Oktober 2007 um 9.55 Uhr, Freitag, 19. Oktober 2007 um 14.00 Uhr und Dienstag, 30. Oktober 2007 um 14.00 Uhr wiederholt. Ausserdem wird man sie wohl auch (spätestens ab morgen) auf ARTE+7 sehen können.

    Gruss
     
  16. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Deutschland bekommt eigene Raumfähre

    Das hat jetzt zwar nichts mit dem Sputnik zu tun, aber ein anderes Relikt der sowjetischen Raumfahrt macht sich kommende Woche auf den Weg nach Speyer. Die Termine, wann und wo sie ist, kann man dieser Meldung entnehmen.

    Die Raumfähre Buran bekommt im Technik Museum Speyer als Highlight der Ausstellung eine eigene neue Raumfahrthalle.
     
    #16 Macdeburger, 06.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.08
  17. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Soweit ich informiert bin, werden 10 Millionen für die neue Ausstellung investiert. Was die Buran gekostet hat, wird nicht verraten :-$
    Tatsächlich wurde der Deal ja schon 2003 eingefädelt … mit den Russen.
    Die scheinen da aber mal wieder Schmu gemacht zu haben, denn ein chinesischer "Geschäftsmann" hat damals wohl auch schon eine "kleine" Anzahlung geleistet. Jedenfalls ging es in Bahrain durch alle Gerichtsinstanzen (alle Fälle vom Technik-Museum gewonnen).

    Wisst ihr, dass es von der Buran nur 3 flugfähige Exemplare gibt?
    Eines in Baikonur … eines auf dem Weg nach Speyer … und das dritte: "Standort unbekannt" :-D Grins

    Der schönste Blog zur "Reise" ist hier

    Grüsse
    Space
     
  18. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Ich finde es absolut phantastisch das dieses einmalige Stück Raumfahrtgeschichte hier in Deutschland landet und ehrlich gesagt möchte ich gar nicht wissen wie dieser Deal gelaufen ist. Da werden wohl etliche Rubel und viele Liter Wodka geflossen sein. Aber wer A sagt sollte vielleicht auch mal über das B nachdenken.

    Wenn es jetzt auch noch die Trägerrakete Energija hierher schaffen würde, dann wäre das echt super. Sie ist nach der Saturn V und der russischen N-1 “Hercules“ die größte jemals gebaute Rakete.

    [yt]PgXcpXHw07o&feature=related[/yt]
     
    #18 Macdeburger, 08.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.08

Diese Seite empfehlen