1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2 kleine Fragen: Icons Ändern? Temp-Ordner beim Surfen, wo?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Kaischo, 17.05.07.

  1. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Hallo zusammen,

    Ich hätte da zwei kleine Fragen. Ich habe vorhin eine WUNDERTOLLE Seite mit WUNDERTOLLEN Icons gefunden wie waren auch für MacOSX gemacht, so zB fürs Adressbuch oder Mail oder so...wie kann ich die Icons die in der Leiste unten sind denn ändern? Adressbuch und von Mail würde ich gerne ändern.Wie geht das?

    Meine zweite Frage ist mir sehr wichtig.Ich bin vielsurfer.Alles was man auf seinem Bildschirm sieht muss übers Internet ja auch geladen werden und die Bilder,Texte,Scripts usw. müssen ja auch irgendwo auf die Festplatte des iMac. Bei Windows war es so, dass es da bei Users irgendwo einen "Temp" Ordner gab der das alles insich hatte und nach der Weile seine 2GB Größe hatte; den konnte ich dann ab und zu löschen.Wie läuft das bei MacOSX ? Wo kommt der Kram hin? Wird das automatisch gelöscht? Das System müllt ja sonst zu irgendwann!!! Würde mich sehr freuen wenn mir jemand da weiterhelfen kann...dankeschön schonmal!

    Gruß,

    Kaischo
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Forensuche.

    Entgegen deiner Annahme ist das zwar nicht notwendig, aber...

    "Temporäre Dateien", die von Programmen als Hilfsobjekte angelegt werden, finden sich -je nach verwendeter Programmumgebung- entweder im Unix-typischen "/tmp", im für Apple-Programme typischen, ebenso unsichtbaren Ordner "/.TemporaryItems" oder nach Massgabe des Programms selbst innerhalb deines privaten Library-Ordners.
    Je nach Verwendungszweck thematisch sortiert.

    So weit notwendig und überhaupt ratsam - ja.
    Entweder beim Neustart oder regelmässig durch im Hintergrund ausgeführte Wartungsskripte.

    Unix-Systeme wurden von Grund auf dazu angelegt, Monate und Jahre durchzulaufen, ohne durch so was aus dem Tritt zu kommen. Mach dir *du* mal ruhig keinen Kopf darüber, das haben andere längst getan. Den grössten Gefallen tust du deinem System, indem du nicht versuchst daran was zu verbessern.
    Da drüber hängt ein Schild:
    "NO USER SERVICEABLE PARTS INSIDE"
    Nimms ernst.
    Das ist nicht Windows, hier liegt nichts sinnloses herum.
     
  3. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Hi

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Meine Gedanken in dieser Hinsicht kommen halt irgendwie daher dass ich solange Windows genutzt habe...ich werde ja in 2 Jahren sehen was der Mac hier so macht dann :D Ich vertraue aber mal darauf das du da recht hast und alles gut läuft...Was ich nicht ganz verstehe, ist wie denn bitte sonst bei mir die Sachen angezeigt werden können wenn sie nicht erst per Internet auf meinem iMac landen??? Du meintest "entgegen deiner Annahme ist das zwar nicht notwendig, aber..." ...dachte ich hätte da richtig gelegen, aber jut man lernt dazu! :D Vll kannst du das ja in ein paar Sätzen ausführen nochmal :D Gruß! und Danke nochmal!
     
  4. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    es landet zwar alles auf deinem imac, aber nicht alles wird sofort auf die festplatte geschrieben - dazwischen hängen noch viele speicher und vor allem der arbeitsspeicher...
     
  5. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Den Link bitte.

    Nur laufen die Wartungsscripte nicht besonders zuverlässig. Die manuell, wenn denn der Rechner nicht ständig läuft, Ruhezustand zählt da ja nicht, zu starten, ist durchaus ratsam.

    Da klär mich doch bitte mal auf.
    Ich kenne als Speicher nur flüchtigen (RAM) und permanenten (Flash- oder die herkömmlichen Magnet-Festplatten).
    Welche gibt es noch, bzw. welche sind denn noch auf einem "normalen" Rechner?
     
  6. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    ich meine damit die caches, die noch vor dem arbeitsspeicher kommen - L1, L2, L3 (? oder ist das schon der arbeitsspeicher?) - und die speicher, die z. b. noch in festplatten sind. nicht groß, aber dennoch werden sie genutzt und es kommt auf das programm und die momentanen aufgaben des rechenrs an, ob alle diese daten auch wirklich letzten endes auf die festplatte geschrieben werden, weil der speicher benötigt wird, oder nicht...
     
  7. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Die Festplatte ist ein Speicher, entweder wird geschrieben oder nicht.
    Ob ein Programm "temporär" schreibt und nach Benutzung wieder löscht, ist irrelevant.
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Unter einem "Browser" versteht man seit je her ein reines Anzeigeprogramm. Ein Internet-Browser unterscheidet sich von anderen prinzipiell nur dadurch, dass er dafür gedacht ist, den anzuzeigenden Inhalt nicht von lokalen Festplatten zu laden, sondern primär von anderen Rechnern über ein Netz.
    Hat er die Daten aber erst mal angezeigt, und du schliesst die betreffende Ansicht wieder, kann er getrost alles vergessen was du grade gesehen hast. "Puff" - und weg. Nirwana...
    Funktionen wie Caches von Browsern sind nur kleine Tricks, um nicht immer wieder aufs neue die gleichen Daten nachladen zu müssen und so sowohl Bandbreite bei der Übertragung als auch die Last der Server zu schonen. Sie verbessern das Verhalten - zwingend notwendig sind sie nicht.
     

Diese Seite empfehlen