1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

19Zoll Widescreen TFT an Mac Mini

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von Crunshinut, 04.05.06.

  1. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Servus Leute,

    sitze hier grade im Big Apple (NY) und plane mir für meinen zur Zeit noch Monitorlosen MAcMini dieses Teil zu kaufen. Der Preis ist extrem angenehm (Bruttopreis inkl. Versand.)

    Meine Frage daher: Unterstützt der MacMini die vom Monitor geforderte Aufklösung überhaupt (1440x900) oder besteht die Gefahr eine Griffs ins Klo?

    Was haltet Ihr allgemein eigentlich von dem Teil (ich bin kein Profigrafiker und spiele auch keine Spiele am Mini).

    Bin ja schon seit jeher ein Fan von "16 geteilt durch 9" (bzw. 10) Monitoren und die 20,1 Zöller sind unverhältnismäßig teurer.
     
  2. Mactiger

    Mactiger Macoun

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    119
    Hallo

    Ich habe einen iMac G4 (Nachttischlampe) mit 15" Bildschirm. Das beste Teil finde ich den Bildschirm (Schlankheit, Schärfe, Kontrast, Bildwinkel, Beweglichkeit). Nun kaufe ich mir auch einen Mini und war auf der suche nach einem Bildschirm. Die Devise war: Er darf nicht schlechter sein als mein alter.

    Nun ging die Suche los. Habe zuerst alle 19" angeschaut auch den Acer Widescreen. Habe dann herausgefunden, dass die ja gar keine bessere Auflösung haben wie die 17", nur das die Pixel halt grösser sind. Grosse Punkt = Pixel werden sichtbarer und die Schrift wird unschärfer. Also kam nur noch ein 17" in Frage (20" zu gross). Ich denke dass dies der Grund ist, dass Apple nie 19" produziert hat.

    Dann sind die meisten Panels TN Panels = schlechtere Ausleuchtung, unterschiedleiche schwarz, grau- wiedergabe und meistens kleine Bildwinkel. Soviel ich weiss hat Apple auch nie TN-Panels benutzt.

    Zum Format: Ich finde das auch toll aber mal ehrlich, das braucht man nur zum Filme schauen. Dokumente die ich lese sind ja nicht im Breitformat.
    Ich brauch den Mac vorallem für Filme und Fotos (iMovie, iFoto). Mich persönlich stört es bei den Diashows und persönlichen Filmen zwei schwarze Streifen auf der Seite zu haben. Ich schau auch Filme und Streifen oben und unten bin ich mir gewohnt.

    Wegen der Unterstützung der Auflösung auf dem Mini bin ich mir auch nicht sicher, da es ja kein Standard ist --> schweizerdeutsch: "weder Fisch no Vogel".

    Acer finde ich persönlich auch keine gute Marke: irgendwie billig, passt nicht zu einem elegantenm Mac. (ist aber ganz persönlich)

    Gut ich bin kein Experte und vielleicht ist dies ja auch alles Käse was ich geschrieben habe. Sind halt alles Sachen die ich aufgeschnapt habe.

    Schau Dich doch mal bei PRAD.de um, das ist die beste Seite, die ich gefunden habe, wenn Du dich über Displays informieren mchtest.

    Gruss

    Mactiger
     
  3. kyxh2o

    kyxh2o Braeburn

    Dabei seit:
    11.08.05
    Beiträge:
    42
    Hallo,
    ich hatte an meinem Mac mini 1.Gen das Cinema 20" hängen mit 1650x1080 und das ging problemlos über DVI.
     
  4. suspects

    suspects Gast

    Mit Acer kann es sein das du unglücklich wirst! Ich hatte so ein Gerät
    und hatte nur stress. bin das Ding zum Glück losgeworden. Nun hab
    ich einen Eizo 16:10 seit gestern! 21.1" der sticht sogar in den
    Leistungen den Apple TFT aus und was noch witziger ist der Eizo ist
    günstiger und man kann an den Eizo zwei Macs anschliessen! + 5 Jahre
    Garantie!

    Mac mini plus diesen Eizo
     
  5. nomate

    nomate Boskop

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    209
    mein cousin hat den besagten acer-monitor ...

    zum dvd anschaun oder den desktop-hintergrund zu betrachten is er ja ganz nett, aber office-arbeiten fand ich nicht so toll damit. das ganze wirkt wirklich etwas gross durch die geringe auflösung. also ich würde eher zu einem 20-Zoller tendieren mit 1680 x 1050.

    Hab einen von philips für 444€ bei mediamarkt gekauft, und der ist auch mit einem cinema-display zu vergleichen, halt halt nicht das selbe design, dafür ganz nette integrierte lautsprecher die mal was hergeben :)
     
  6. thumax

    thumax Gast

    ...oder zum Filme schneiden. ;)

    Eigentlich ist das breite Format überall angenehm, wo man mit Paletten arbeitet (Adobe Suite, Macromedia Studio, Avid), aber auch in anderen komplexeren Anwendungen, bei denen man einfach gleichzeitig viel Zeug auf dem Bildschirm hat (Combustion, Shake, DVD Studio) macht das irgendwie mehr Spaß.

    Für Office-Anwendungen wäre ja eigentlich ein 10:16 Bildschirm sinnvoller, aber die drehbaren Modelle sind wohl ausgestorben.
     
  7. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Fast: Der Dell 2005FPW kann das z.B. noch ("Pivotfunktion"). Siehe z.B. Cyrics' Review.
     
  8. thumax

    thumax Gast

    Tatsächlich. :)
    Ich hab auch grad beim Blättern im BenQ-Katalog den FP2092 gefunden.
     
  9. Bluecrane

    Bluecrane Gast

    Hi
    Also ich habe mir den Benq FP71W geleistet. In der Gallerie ist auch ein Bild wie er gerade neu am iBook hängt. Das einzige was abschreckend an ihm wirkt, sind die 24-25ms Reaktionszeit. Anfangs hab ich mir nicht vorstellen können das man damit Filme anschauen kann, geschweige denn gescheit zocken könnte. Aber wie man sieht auf dem Bild läuft Warcraft III absolut flüssig, und durch den guten Kontrast von 800:1 in echt genialen Farben. Filme schauen geht sehr gut, also ich sehe mit meinen Laienaugen keine Schlieren oder Fehler im Bild. Ein sehr guter 17"er, zumal ich ihn in einem Sonderangebot für knapp 150€ bekommen habe. Ich glaube er müsste aber so im Bereich von 200-250€ zu bekommen. Bei amazon ist er grad ausverkauft, aber man müsste nur genauer suchen, dann findet man bestimmt noch ein Exemplar ;) .
    Er ist auf jeden Fall sehr angenehm für die Augen, da der den ich vorher hatte, mit seinem Kontrast von 400:1 wirklich nach ner Weile ziemlich anstrengend wurde. An dem hier kann man ewig sitzen, ist natürlich besonders gut zum nächtelangen WoW zocken :cool: .

    Gruß
    Bluecrane
     
  10. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    Hmmm... wie auch in meiner Signatur zu sehen ist besitze ich iBook und MacMini.
    Ich besitze seit einem Monat nun den DeLL Ultrasharp 1907 mit Pivot(Dreh-)funktion.

    besagten Monitor kann ich wirklich nur empfehlen. Gut ausgeleuchtet, gute Kontrast und Helligkeitswerte, USB Hub, DVi und Sub Anschluss, allerdings nur eine Auflösung von 1280x1024 Pixel. reicht aber (Auch für After Effects, Premiere, und Avid, wobei hier Dual Mintor Betrieb schon angenehmer ist.

    Wenn man bedenkt dass 20" TFT`s wirklich ungleich teurer sind wie die 19" lohnt sich das Geld sicher nicht. Vom anfänglichen Wunsch nach einem Widescreen bin ich auch abgekommen, zum einen nutzt man es wirklich nicht oft voll aus, zum anderen ist es (subjektiv) etwas unangenehm mit 4:3 Grafiktablett an einem 16:10 TFT zu arbeiten...

    Gruß
     
  11. iSight

    iSight Gast

    Ich kann nur das 20" Cinema Display empfehlen. Ist zwar nicht ganz billig, aber dafür hat es auch eine TOP Qualität, die ich bei einer anderen Firma noch nicht gesehen habe.
    Mit meinem Mac mini 1G läuft das Display einwandfrei mit höhster Auflösung. Auch Spiele oder grafikaufwendige Applications laufen ohne Probleme!

    Claus
     

Diese Seite empfehlen