Wie LAN Netzwerkdosen und WLAN im Haus auf mehreren Etagen erstellen???

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Rocket, 16.10.18.

  1. Rocket

    Rocket Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.04.14
    Beiträge:
    153
    So da bin ich wieder nach etwas längerer Umbauzeit.

    Habe jetzt alle Zimmer mit Netzwerkverlegekabel versorgt sowie auch die Netzwerkdosen installiert. Netzewrkverlegekabel ist ein Cat7.

    Unten im Keller habe ich eine Kabel FritzBox 6490.

    Meine Frage ist jetzt.

    Bekomme ich in den Zimmer im Haus wenn ich dort von der Netzwerkdose zum Fritz Reapeter 1750E ein Neztwerkkabel anschließe das gleich starke WLAN Signal so wie von der FritzBox selbst, oder muß ich mit Übertragungseinbußen rechnen. Wollte mir ein Mash System mit AVM System aufbauen. Wer hat Erfahrung damit und kann mir das etwas berichten?
     
    trexx gefällt das.
  2. NorbertM

    NorbertM Prinz Albrecht von Preußen

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.909
    Der Repeater baut ein eigenes WLAN auf, mit voller Geschwindigkeit. Wenn deine Accesspoints per Kabel angschlossen sind, braucht es aus meiner Sicht auch keine Mesh-Funktionalität.
     
    Rocket und trexx gefällt das.
  3. wolf1210

    wolf1210 Roter Stettiner

    Dabei seit:
    02.02.04
    Beiträge:
    968
     
  4. trexx

    trexx Blutapfel

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    2.588
    Mesh fällt in Deinem Fall weg, wenn Du den 1750e per Netzwerkkabel anschließt. Sonst müsstest Du eine andere Lösung anstreben und die FritzBox einmotten.
     
    Rocket gefällt das.
  5. Rocket

    Rocket Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.04.14
    Beiträge:
    153
    Daaaaaanke! Das wollte ich immer hier hören ob ich auf dem richtigen Pfad bin.
    Wenn ich aber alle 1750E mit Netzwerkkabel an die Netzwerkdosen anschließe (um eben den vollen WLAN Speed zu haben) und im Haus herumlaufe, an welchen 1750E meldet sich das Smartphone dann an? Bleibt es nur an einem 1750E immer angemeldet oder switcht es beim Positionswechsel zum nächst gelegenen 1750E?

    Bedeutet das also so wie ich das verstehe dass Mesh nur funktionsfähig ist wenn die 1750E (mit "die" meine ich mindestens zwei von den 1750E) direkt nur über WLAN mit der FritzBox verbunden werden? Im Umkehrschluß verstehe ich das so dass sobald ich einen 1750E mit Netzwerkkabel an die Netzwerkdose anschließe dieser aus dem Mesh rausfliegt.
     
  6. trexx

    trexx Blutapfel

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    2.588
    Mesh bringt Dir in dem Fall nichts für die Clients weil die 1750es als Access Points direkt per LAN angebunden werden. Hier überträgt Mesh dann lediglich die Einstellungen des WLANs. Normalerweise (da gab es bei mir aber zuweilen Probleme...) sollten die Geräte das WLAN Roaming selbständig durchführen. Vorausgesetzt, das WLAN wird überall einheitlich benannt.
    Hier die Infos zum AVM Mesh:
    https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-Fon-WLAN-7490/017p2/hilfe_mesh_uebersicht
     
    Rocket gefällt das.
  7. Rocket

    Rocket Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.04.14
    Beiträge:
    153
    Perfekt! Ich danke euch Jungs!!!!! Und auch allen anderen die sich hier im Forum an meine Fragestellung beteiligt haben!!!!!
     
    trexx gefällt das.
  8. NorbertM

    NorbertM Prinz Albrecht von Preußen

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.909
    Wenn du alle mit gleicher SSID/Passwort-Kombi verwendest, verbinden sich die Geräte automatisch mit dem stärksten Netz. Ich würde das aber testen, so ein WLAN hat schon eine ordentliche Rechweite. Ich versorge mit zwei APs vier Etagen (Keller bis Dachgeschoss).
     
  9. trexx

    trexx Blutapfel

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    2.588
    Und ich mit drei APs eine Wohnung. Das hängt ganz von der Bausubstanz ab. Die 1750es sind ganz okay im 2,4 GHz, im 5GHz wird man da schon ein paar Stück brauchen.
     
    Rocket gefällt das.
  10. tjp

    tjp Danziger Kant

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.865
    Auch über den LAN Port lassen sich die Repeater ins Mesh integrieren.
     
    Rocket gefällt das.
  11. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Das ist genau die Frage. Habe leider keine Erfahrung mit den 1750E. Aber nach den Beschreibungen von AVM geht das nicht automatisch. Siehe hier:

    https://avm.de/service/fritzwlan/fr...-Repeater-per-LAN-mit-dem-Heimnetz-verbinden/

    Oder hier (Handbuch), S. 20.

    https://avm.de/fileadmin/user_uploa...Z_WLAN/Handbuch_FRITZ_WLAN_Repeater_1750E.pdf

    Kurz gesagt: Man verbindet seinen Rechner direkt mit dem Repeater (per Kabel oder mit dessen Auslieferung-Zustands-WLAN), gibt im Browser http://fritz.repeater" ein, wählt "Heimnetz-Zugang" und stellt die Verbindungsart auf "LAN-Brücke" um.

    Danach kann man ihn per Kabel (LAN-Steckdose) mit dem Router verbinden.

    Das muss man mit allen 1750Es machen.

    Nur dann laufen sie als Access Points. Ansonsten sind sie Repeater, also alles läuft über schwächere Funkverbindungen, und @Rocket hätte sich das Verlegen von schnellen CAT7-Netzwerkkabeln komplett sparen können.
     
    #71 uhansen, 28.01.19
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.19
    Rocket gefällt das.
  12. saw

    saw Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.062
    Bei mir gerade genau das Thema,
    meine 2. 1750E kommt morgen,
    die FritzBox und die 1. 1750E über WLAN, die 2. 1750E will ich eigentlich über LAN anschließen und alle sollen dann zusammen das Mesh aufbauen, mal schauen ob es funktioniert ^^
     
    Rocket gefällt das.
  13. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Und danach bindet man sie ins Mesh ein, indem man auf dem Repeater die Taste "WPS" drückt, dann zum Router rennt (also der 6490) und die Taste "WLAN WPS" drückt.
     
    Rocket gefällt das.
  14. tjp

    tjp Danziger Kant

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.865
    Ich habe so ein Teil hier, ich betreibe ihn aber als WLAN Brücke, die zwei LAN Abschnitte koppelt. Man muss den Modus wie von Dir beschrieben umstellen und den Repeater rebooten. Danach ist das kein Problem. Die Mesh Funktionalität bei 1750E funktioniert auch erst seit FritzOS 7.01 auf dem Repeater. D.h. man muss ggf. das Update noch durchführen.
     
    Rocket, trexx und uhansen gefällt das.
  15. Rabbit1958

    Rabbit1958 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    26.01.14
    Beiträge:
    124
    Mit der Fritz Wlan App kann man die Geschwindigkeit gut messen und seine Repeater dementsprechend plazieren.
     
    Rocket gefällt das.
  16. Rocket

    Rocket Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.04.14
    Beiträge:
    153
    Da bin ich gespannt. Berichte bitte hier deine Erfahrung ob es klappt.
     
  17. Rocket

    Rocket Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.04.14
    Beiträge:
    153
    Und? gibt es eventuell Neuigkeiten von denen du berichten kannst?
     
  18. saw

    saw Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.062
    Sorry, leider vergessen ^^

    Ich habe die 1750E per WPS gekoppelt mit der Fritzbox und dann erst mal das Update laufen lassen, damit Mesh funktioniert.
    Ins Mesh eingebunden und dann auf LAN-Brücke umgestellt, LAN-Kabel eingesteckt und noch mal per WPS gekoppelt sicherheitshalber.

    In der Küche sind jetzt die vollen 400MBits über WLAN die auch auf der Fritzbox anliegen die im Gästezimmer steht.
    Die Geräte verbinden sich relativ sauber übers Mesh ohne das ich da Einbrüche oder Hänger bemerke.

    Testweise habe ich jetzt mal das ganze für den Flur über WLAN gemacht, da sendet die immer noch mit gut 200Mbit von 400Mbit,
    zwischen Fritzbox und 1750E sind mehrere Mauern, und 15m Flur, also absolut okay finde ich.
     
    Rocket und trexx gefällt das.
  19. franky273

    franky273 Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.06.17
    Beiträge:
    489
    Ich hab auch einen 1750E im Einsatz und bin super zufrieden damit
     
    Rocket gefällt das.
  20. Rocket

    Rocket Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.04.14
    Beiträge:
    153
    So wie Du das hier beschreiben hast verstehe ich es so dass Du die Repeater mit Netzwerkkabel zur FritzBox verbunden hast (also LAN-Brücke). So hast Du den vollen WLAN Speed am Repeater. Hast Du dann aber mit dieser Vorgehensweise nicht einen access point erstellt? Wenn die Repeater mit dem Netzwerkkabel verbunden sind (von der FritzBox aus) dann hat man doch einen access point, oder fungieren die repeater weiterhin trotzdem im Mesh????