1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Veräppelung bei Gravis

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von bombfunk, 16.09.08.

  1. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Zufall ist noch wirklich, dass ich das Headset in T-Mobile Shop seperat gekauft habe. Dort war ich heute, und hab mit einer Mitarbeiterin gesprochen, ihr das Problem erzählt. Obwohl sie nicht viel darüber wusste, hat sie sich sofort um die Sache gekümmert und die Hauptzentrale angerufen, und denen das Problem geschildert, und erst gegen Mitte des Gespräches (als es sein musste) vom amerikanischen iPhone erster Generation erzählt.
    Natürlich war ab dann klar, wird nicht umgetauscht. Weil ich nicht beweisen kann, dass ich es in Deutschland gekauft habe, bzw. weil ja das zweite Headset in Amerika umgetauscht wurde.
    Zwar nicht weitergeholfen, aber immerhin das Feeling gegeben, dass einem geholfen werden will. Nicht so wie bei dem Saftladen Gravis, die einen gleich abwimmeln wollen.

    Nicht erzählt habe ich noch, dass der Kunde vor mir also gegangen ist, und ich dann an die Theke ging. Anstatt mich zu begrüßen und sich zu entschuldigen, haut der Service-Mitarbeiter erst nach hinten ab (in deren Techniker-Area, hinter verschlossener Tür) und kommt erst nach 2 Minuten wieder. Ja, sag einmal o_O

    Bin ich auch dafür, oder wenigstens in "Gravis, skandalöse Erfahrungsberichte" ;)
     
  2. freeman11

    freeman11 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    68
    Hallo,

    habe in einem anderen Thread auch schon meine Erfahrungen geschildert über den Gravis Store in München und die waren nicht positiv. (Garantie iMac 24")

    - Unfreundlichkeit
    - nicht eingehaltene Zusagen
    - usw

    Geht da einfach nicht mehr hin. Andere Reseller sind kompetenter und engagierter im Service

    Es gibt zwei wirklich gute alternativen in München zur Zeit. Bis der Apple Store endlich öffnet.

    - SBS Systemberatung (http://www.macmuc.de/)
    - mStore (http://www.muenchen.mstore.de/)
     
    lifi gefällt das.
  3. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Bis ;) Wer weiß, wann des ist.

    Die Sig passt zu dem Thema ;) Bei SBS habe ich mal angerufen, die können auch nur deutsche Kopfhörer umtauschen. Und mStore werde ich vllt morgen aufsuchen.
     
  4. fabischm

    fabischm Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.03.08
    Beiträge:
    606
    Also, nach dem ich jetzt den thread gelesen habe, bin ich doch glücklich die Apple Care gewählt zu haben.
     
  5. IbizaSound

    IbizaSound Braeburn

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    46
    Muss jetzt auch mal meien Senf dazu geben. Erstmal die Sache mit dem iPhone. Also was du hoffentlich weißt ist, das wenn du in die Software bzw Hardware eingreifst die Grantie flöten geht. In den Nutzungsbedingungen nachzulesen.. sollte aber dennoch jedem klar sein. Dennoch falsch von GRAVIS den Kopfhörer nicht ein zusenden. Brauhst halt einen Kaufbeleg mit S/N des Geräts und gut ist. Zum anderen Post betreffend gspp.. es gibt sowas tolles wie die agbs die man sich durchlesen sollte BEVOR man eine Grantieverlängerung abschließt die kosmetischesachen nicht abdeckt, welche im übriegen durch den Apple care ebenfalls nicht versichert sind.
     
  6. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.360
    Geht es gerade um die originalen iPod Kopfhörer?
    Wäre super, wenn du mir sagen könntest, ob mStore die umtauscht, wenn sie defekt sind. Wollte nämlich am Freitag mal zu denen in Berlin gehen. Wenn du natürlich sagst, dass die das eh nicht machen kann ichs mir sparen...
     
  7. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Nee, es geht um dazu gekauften iPhone Kopfhörer. Aber ich kann mich mal wegen deinen iPod Kopfhörern erkundigen und das Ergebnis hier posten


    @IbizaSound: Wie wollen die das beweisen? Wenn ich ein Firmware Update mache, wissen die nicht, ob es jailbroken ist, oder nicht.

    Ich hatte die Quittung vom Umtausch mit SN und alles mögliche dabei. Denkst du, die werfen einen Blick drauf? Blöd anmotzen, das können die!
     
  8. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.360
    Das wäre wirklich super!
    Also der iPod wurde in den USA gekauft. Aber da es ja eine weltweite Garantie gibt sollte es da eigentlich weniger Probleme geben.
     
  9. getno

    getno Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    44
    Karlsruhe - Alternative

    Sers.
    Also ich hatte mir auch überlegt, bei Gravis zu kaufen - in Karlsruhe. Dann allerdings festgestellt dass:
    1. Die Mitarbeiter teils einen auf superwichtig machen, und dabei deutlich weniger Ahnung haben als ich (ambitionierter Laie)!
    2. Das mit der Garantie wohl relativ zu sehen ist (die Apple Care ist bei ebay ja günstiger als "normal" bei uns und wenn ich hier lese, was bei G da raus kam ... tststs ...)
    3. Auf Fragen teils nur mit einem "keine Ahnung" oder - noch besser - mit fundiertem Falschwissen geantwortet wird.

    Habe meine Rechner bisher in Karlsruhe beim authorisierten Händler gekauft (cmc-computer).
    Ergebnis:
    Sehr kompetent, und extrem hilfsbereit!
    Geben sich wirklich Mühe - auch ein 3,5 Jahre altes PowerBook wieder zum Laufen zu bekommen - und das auf Apple-Kulanz!
    Extrem schnelle Reparaturen. Bekomme beim PB das Logicboard ersetzt - das wird einen Tag dauern. Morgens hin, abends mit Test und allem wieder retour. Das Teil wird bestellt und ich bekomme Bescheid, wann das Ersatzteil da ist. Dann verzichte ich nur einen (!) Tag auf meinen Rechner. Besser gehts nimmer!
    Sind auch für Zwischenfragen zu haben und was sie empfehlen hat Hand und Fuß.

    Immer wieder dorthin! Was hab ich davon, 50€ zu sparen, wenn ich später ohne Rechner da stehe??

    Und bevor das jemand denkt - NEIN, ich bin nicht dort angestellt und bekomme auch keine Prozente. Ich bin einfach nur ein mehr als zufriedener Kunde!
    :)
     
  10. Bobica

    Bobica Ontario

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    344
    Ich kann es nicht glauben, dass jemand in der Öffentlichkeit von GRAVIS damit angeschuldigt wird illegal zu handeln, zumal es in dem bestimmten Fall noch nicht einmal stimmt. Das ist eine Unverschämtheit.
     
  11. Valmar

    Valmar Granny Smith

    Dabei seit:
    11.11.08
    Beiträge:
    12
    Naja, wenn ich ein iPhone aus den USA in Deutschland betreibe, ist dies nur möglich, indem ich gegen die Garantiebestimmungen seitens Apples verstoße und möglicherweise auch gegen die Urheberrechtsgesetze, da die Firmware ja durch den Jailbreak verändert wird. Das das ganze dann illegal ist, ist ja nicht weiter verwunderlich.

    Ansonsten kann ich nur zu dem Thema sagen, dass egal wo Menschen arbeiten und eingespannt sind Fehler passieren. Es gibt leider immer wieder, egal wohin man schaut Menschen, die Mist bauen, nicht motiviert sind, unfreundlich sind usw. Diese Fälle hat man leider überall und man sollte aufpassen, wen man im Endeffekt beschuldigt. Mal abgesehen davon hat jeder auch mal einen schlechten Tag erwischt. Klar sowas sollte nicht in einer beratenden Position passieren und man sich anmerken lassen, aber es sind halt auch nur Menschen und jedem wird das schon einmal passiert sein.

    Natürlich ist es extremes Pech, wenn sich die negativen zufälle wie beim Threadstarter derart häufen, aber im Endeffekt sind dort individuelle Fehler passiert, wofür andere engagierte Mitarbeiter wiederum gar nichts können. und ich bin mir sehr sicher, dass es weit mehr zufriedene Kunden gibt, als unzufriedene. Anders könnte Gravis wohl kaum so gewachsen sein. Und dann werden sich die negativen Erfahrungen über die kleinen Reseller auch erhöhen, weil alles so lange dauert und vieles schief geht (wegen der fehlenden Kapazitäten) und dann gehen sie wieder zurück zum Gravis.

    Ein weiteres Problem ist natürlich auch die Masse. Gravis hat natürlich einen ganz anderen zulauf als ein kleiner Reseller. Dadurch haben sie auch ein viel höheres Reparaturaufkommen zu bewältigen. Ist im Endeffekt nichts anderes als bei einem größeren PC Geschäft. Würde man dort mal einen Blick in die Technik werfen, würde man wohl auch verstehen, warum manche Dinge durchaus mehrere Tage/Wochen benötigen.
    Man stelle sich mal vor keiner geht mehr zu Gravis und nur noch zu den anderen Resellern. Dann stehen die vor dem gleichen Problem. Die haben dann auch nicht mehr die Kapazitäten und dann wird nichts mehr vor Ort und zeitnah repariert. Man muss also auch fair bleiben.

    Im übrigen sind 2-4 Wochen Durchlaufzeit bei Reparaturen von Notebooks nicht sonderlich ungewöhnlich, wenn man mal den Support von Fuji-Siemens, ASUS; Sony usw. in Anspruch nimmt.

    Und dann gibt es natürlich immer noch diese Missverständnisse bzgl. Garantie und Gewährleistung und was überhaupt dadurch abgedeckt wird. So sind viele der Meinung, ein Akku müsse innerhalb von 2 Jahren getauscht werden, wenn er nicht mehr geht. Das er aber als Verbrauchsgegenstand nicht darunter fällt, wissen oftmals viele Leute nicht. Auch das kosmetische Schäden nicht einen Garantiefall darstellen. Das Apple bei den Topcases auf Grund von Serienproblemen kulanterweise das ganze tauscht, ist eine andere Geschichte. Normalerweise werden Dinge, die keine Funktionsbeeinträchtigung mit sich führen wenn überhaupt nur auf Kulanz getauscht, sonst gar nicht.
     
    #231 Valmar, 11.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.08
  12. QuickMik

    QuickMik deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.193
    also es hat schon einige "große" gegeben, die das handuch gestrichen haben.
    leider kann ich dir nicht ganz zustimmen.
    unmut bei mitarbeitern kann man mit gutem betriebsklima entgegenwirken.
    wenn es aber den leuten keinen spaß mehr bereitet dort zu arbeiten, spürt es der kunde.

    das so große händler dann auch in den filialen an allen ecken und enden sparen ist auch normal.
    z.b., das es nur mehr in berlin einen servicetechniker gibt.

    das gibts bei uns in österreich auch.
    klopft eine filiale nach der anderen hin...rep. werden ausschließlich nach wien geschickt.
    es gibt keinen persönlichen kontakt mehr zwischen techniker und kunden.
    bei bestellungen wird "zusammengewartet", weil man bei größeren bestellmengen........
    dadurch muß der kunde warten.

    der ganze apparat bläht sich auf. die lohnkosten explodieren. deswegen werden immer "günstigere" leute eingestellt. die noch weniger erfahrung haben.
    wenn dann die GF nicht´s von mitarbeiterführung versteht...
    apple würde am liebsten das ganze endkunden geschäft selbst machen.
    läßt die händler nichts mehr verdienen. spannen von 3-5% sind normal

    die katze beißt sich dann irgendwann in den schwanz.

    nein....kann die kein ACK signal geben.

    ciao
    mike
     
  13. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.255
    Ach, hat Gravis dieses Thema also auch gefunden? Prinzipiell gebe ich Dir zwar Recht, was dem Themenersteller jedoch passiert ist, kann mit allem guten Willen nicht mehr gut geredet werden. Deine Argumentation passt für mich auf den Media Markt. Mal hat man Glück, mal Pech. Das Beschriebene grenzt hingegen schon an Mutwilligkeit oder zumindest an Gleichgültigkeit auf mehreren Ebenen. Wenn er an einen oder zwei unmotivierte Berater gekommen wäre. Da waren zuviele Menschen an zu vielen Orten beteiligt, als das man von einem individuellen Fehler sprechen könnte. Also bitte... je mehr ich über Deine Argumente nachdenke, desto schlechter werden sie und desto mehr glaube ich, dass ein Gravismitarbeiter vergeblich etwas richtigstellen will. Ich werde NIE auch nur einen Fuß in Euren Laden setzen.
    Ohne mich genauer auszukennen scheint mir Micks Erläuterung da einleuchtender.
     
  14. Valmar

    Valmar Granny Smith

    Dabei seit:
    11.11.08
    Beiträge:
    12
    Ich muss dir da leider zu stimmen, aber mMn ist es leichter gesagt, als getan, was z.B. das Betriebsklima angeht. Es gibt immer Spannungen zwischen Mitarbeitern, die sich dann an anderer Stelle entladen, weil du nur in den seltensten Fällen vor allem auch langfristig gesehen ein richtig eingespieltes und kompetentes Team haben wirst(ich denke die Erfahrung dürfte jeder schon einmal gemacht haben). Gerade im Dienstleistungssektor bei einem größeren unternehmen ist das schon fast ausgeschlossen. Die Gründe dafür hast du ja u.a. genannt. Möglichst günstige Arbeitskräfte, hohe Fluktuation usw.
    Das sieht man ja leider immer häufiger. Man sieht auch immer häufiger Menschen, die 2 Jobs parallel machen, kein Wunder das da manch einer auf der Strecke bleibt. Ist leider auch ein Problem unserer Gesellschaft die wir momentan haben.

    Ich wollte eigentlich mit meinem Post nur darauf hinaus, dass man nicht einfach alle über einen Kamm scheren soll, da es durchaus bestimmt auch Mitarbeiter gibt beim Gravis, die auch von etwas ne Ahnung haben und sich um die Kunden kümmern.

    Also ich habe bisher nur mal etwas gekauft bei Gravis und war eigentlich soweit ganz zufrieden. Klar stellen bzw. vergeblich richtig stellen will ich gar nichts. Bisher habe ich wie gesagt dort nur einmal etwas gekauft und war mit der Beratung ganz zufrieden und deckte sich halt nicht mit dem Großteil der Meinungen hier im Thread "Alles ist scheiße beim Gravis".

    Ich wollte viel mehr zum Ausdruck bringen, dass du egal wo du hingehst, es immer wieder zu solchen Fällen kommen kann und wird, wo irgend etwas gewaltig in die Hose geht. Und je größer ein Unternehmen wird, desto problematisch kann das ganze natürlich werden (wenn die eine Hand nicht mehr genau weiß was die andere macht).

    Was den Fall vom Threadersteller angeht, so habe ich lediglich aus meiner Sicht das ganze beschrieben. Keiner von uns weiß, was da genau im Hintergrund passiert ist, dass weiß nur Gravis selbst.

    Sollte das ganze, was dort gelaufen ist, teilweise böswillig (was ich keinem unterstellen will) verbockt worden zu sein, so nach dem Motto "Ach ne, nicht schon wieder der nervende Typ, den lass ich erst mal eine Weile schmoren", dann wäre das natürlich schon der Hammer und ich würde mir dann vielleicht auch überlegen dort noch mal hinzugehen (also explizit in diesen Store), aber prinzipiell glaube ich eigentlich immer zuerst an das gute im Menschen und gehe einfach wirklich von individuellen Fehlern aus.

    Ich find es aber schade, dass man gleich hier irgendwie angeprangert wird, man sei Gravis Mitarbeiter und versuche hier irgendwie das ganze zu entschuldigen, wenn man sich nicht der ganzen Meute anschließt und kräftig mit drauf knüppelt. Dabei wollte ich eigentlich nur eine andere Sichtweise hier mit in den Thread einbringen.
     
    #234 Valmar, 11.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.08
  15. QuickMik

    QuickMik deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.193
    ACK
    allerdings ist es ein großer unterschied, ob das in 5% oder 95% der fälle auftritt.
    und genau darum geht es im endeffekt auch.

    aber wie du schon richtig erwähnt hast "human resource" ist in der dienstleistung....
    besonders in der IT, ein fremdwort geblieben.

    es laufen immer mehr mit genagelten schuhen rum, die sich irgendein wirtschaftstraining reinhämmern und dann "spezialist für irgendeine optimierung" schimpfen.

    conclusio? billig,billiger,am billigsten. und das zieht sich quer durch das ganze unternehmen.
    durch die gesamte branche.
    keine sozialen verantwortungen....nur mehr gewinnmaximierung im kopf.
    alle wollen nur mehr wachstumzahlen im 2stelligen bereich sehen.

    ausquetschen bis zum "gehtnichtmehr" und irgendwann vor dem scherbenhaufen stehen.
    irgend ein ehrlicher unternehmensberater sagt dann so sprüche wie..."ja haben sie nicht gewußt, das das kapital einer IT firma in den köpfen der mitarbeiter steckt ?.
    nein, ihre computer und büromöbel sind leider nach 3 monaten 4 ausgelasene eier wert.
    aber das wußten sie doch?"

    mal sehen, wo uns das alles nächstes jahr hinbringen wird....

    dann werden die leute vielleicht 3 oder 4 jobs brauchen um überleben zu können.
    nur wird es die möglicherweise nicht mehr geben.

    nein...ich bezeichne mich nicht als pessimist.....ich bin ein optimist mit lebenserfahrung :)

    ACK

    my2cets
    mike
     
  16. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.255
    Dein erster Beitrag schien mir nicht gerade objektiv sondern in der Tat sehr schützend. Bedenkend was dem Menschen hier zugemutet wurde, war das in meinen Augen wirklich äußerst beschönigend und hatte wenig von einem zweiten Standpunkt.
    Nach Deinem letzten Beitrag stellt sich die ganze etwas Sache anders dar. Ich entschuldige mich für die Strenge.
     

Diese Seite empfehlen