Stellt eure Homepage vor!

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von WalkingDisaster, 02.01.08.

  1. crashpixel

    crashpixel Normande

    Dabei seit:
    22.12.04
    Beiträge:
    571
    Liebe Community,

    seit einigen Tagen arbeite ich an meiner neuen Internetseite. Als Fotograf habe ich grundsätzlich das Problem, dass die Bilder im Vordergrund stehen sollen, google aber nur Texte versteht. Es muß also eine Lösung her, die sowohl Texte als auch Bilder halbwegs sinnvoll verbindet, ohne jedoch die Bilder auf Briefmarkengröße zu schrumpfen. Ich habe deshalb mal einen Versuch gestartet, sowohl Textinfos als auch mein Portfolio zu verbinden. Ich stelle das hier einfach mal zur Diskussion:

    http://www.andre-schuster.com

    Kritische Anmerkungen zum Text, zu den Bildern und zur Gestaltung im Allgemeinen sind willkommen. Danke.

    Grüße

    André

    P.S.: ich weiß, dass der SSL-Handshake relativ lange dauert. Das liegt leider nicht in meiner Macht, zumindest nicht ohne Provider-Wechsel...
     
    #3401 crashpixel, 17.12.17
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.17
  2. C64

    C64 Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.867
    Dann würde ich den Provider wechseln ;) Das ist ja echt... *gääähn*
     
  3. _macminimal

    _macminimal Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    847
    @crashpixel

    Zunächst: das Gelb ist nicht so meins. Alternative? Hab da keinen Vorschlag. Wenn man (vorwiegend) Farbbilder sprechen lässt ginge durchaus auch schwarz. Ich finde die Einfachheit, Klarheit gut. Du willst etwas anbieten, das muss deutlich und funktional dargestellt werden. Bleib dabei. :) Zwischendurch habe ich kurz gefragt wie lange ich (am iPad) in der Fotoübersicht noch scrollen „muss/darf“, da wäre eine Orientierung und/oder einfache Gliederung nice.

    Zum Google-Ranking:

    Was soll man sagen... eigentlich wird alles indiziert. Die Frage dabei: was wiegt Google wie „schwer“? Dazu gibt es viele Quellen zur Optimierungen von Websites. Hier einzelne Herauszugreifen ist schwierig. Bsp. die Rate der Änderungen deiner gesamten Seite gehen zu einem nicht unwesentlichen Teil in „die Formel“ ein. Ein wichtiger Punkt, aber wie soll man das erfüllen? Du musst entscheiden/wissen was dir ein hart erarbeitetes Google-Ranking im täglichen Foto-Business wert sein kann/soll. Marketing?

    Kann sein das dir das komplett bewusst ist, wobei ich denke das du um ein Quellenstudium nicht herum kommen wirst. ;)

    edit: eins ist mir noch aufgefallen: bei Tapp auf „PDF“ wird auf eine andere Domain umgelenkt mit „-„ Trennung. Auch ein Google-Aspekt.
     
  4. crashpixel

    crashpixel Normande

    Dabei seit:
    22.12.04
    Beiträge:
    571
    @_macminimal

    Erstmal: vielen Dank für deine Rückmeldung! Dass du Gelb nicht magst, wundert mich nicht - es ist eine grundsätzlich eher unbeliebte Farbe in Deutschland... Das Gelb entsprang vor Jahren der Überlegung, welche Farbe zu meinen Bildern passt. Da ich zu dieser Zeit hauptsächlich im Werbe- und Lifestyle-Bereich unterwegs war (und mittlerweile zu 50% immer noch bin), mußte es etwas "positives" sein. Viele meiner Lifestyle-Bilder entstanden und entstehen draußen bei Sonnenlicht; da fand ich ein Gelb mit leichtem Hang zum Orange ganz passend, um darauf Bezug zu nehmen.

    Danke.

    Das dürfte bei den Lifestyle-Bildern der Fall gewesen sein, da diese praktisch immer nur Einzelbilder sind. Dort finde ich es schwierig, Bildgruppen zu bilden und diese zu einem kleinen, inhaltlich zusammenhängenden Portfolio zu verbinden. Hier muß man aber auch sehen, dass sich die Internetseite hauptsächlich an Redaktionen, Agenturen und Direktkunden wenden soll - die sitzen im Büro dann doch hauptsächlich vor einem Computer. Dort sehen sie dann den Scroll-Balken. Aber ich gebe dir in der Hinsicht Recht, dass das Portfolio in diesem Bereich etwas zu "lang" ist. Ich sollte erstmal aufräumen und schauen, was noch übrig bleibt...

    Das Portfolio braucht eine gewisse "Konstanz". Aus Erfahrung weiß ich mittlerweile, dass Entscheidungen bei der Fotografensuche Zeit benötigen. Hier kann ich nicht alle 4 Wochen komplett durchspülen. Natürlich bekomme ich mit, wenn es Anfragen gibt und arbeite dann mit individuellen PDFs, die direkt auf den Bildbedarf der potentiellen Kunden zielen, so dass die Internetseite etwas in den Hintergrund rückt. Trotzdem ist das keine News-Seite, die täglich Neuigkeiten zu vermelden hat. Ich hatte mal überlegt, einen weiteren Menüpunkt zu etablieren, irgendetwas in Richung "Latest Works", der dann ständig aktuelle Arbeiten zeigt. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mir damit einen Gefallen tue. Die Arbeiten, die ich für geeignet halte, übernehme ich sowieso in's Portfolio und Sachen, die ich nicht für 100%ig geeignet halte, muß ich auch nicht zeigen...

    google spielt keine so riesige Rolle wie z.b. bei Hochzeitsfotografen, ist aber natürlich trotzdem ein wichtiger Punkt. Ich habe bewußt auf SchnickSchnack (Slider, Fullscreen-Diashow, Fullscreen-Startbild) verzichtet und fange mit indexierbaren Text an. Ob sich das irgendwie positiv auswirken wird, bleibt abzuwarten. Optimierungsbedarf wird sicherlich bestehen. Aber mittlerweile läuft hier vieles über Empfehlungen - das ist unendlich effizienter. Wenn der Vorstand des einen Unternehmens seinen Kollegen aus der Nachbarstadt anruft und stolz vom neuen Wandkalender und dem tollen Fotografen erzählt, ist das für mich wichtiger als die google-Position.

    Ok, das sehe ich mir an und ändere es. Ich habe "Probleme" mit dem SSL-Zertifikat. Grundsätzlich benötige ich für die Seite keines, google will es aber so. Dumm nur, dass ich mir einige Domains gesichert habe - z.B. die .com mit und ohne Bindestrich und entsprechend auch die .de-Domians. Mir ist aus Gründen der Lesbarkeit die Variante mit Bindestrich lieber. Die nutze ich auch auf Visitenkarten und in den PDFs. Das SSL-Zertifikat gilt aber nur für die "Hauptdomain" und da habe ich vor geschätzt 20 Jahren die Variante ohne Bindestrich zuerst gesichert. Alle anderen Domains sind Umleitungen (für die bekomme ich kein SSL-Zertifikat, das klappt dann mit dem Redirect nicht mehr - zumindest nicht, wenn ich das konfiguriere). Hier sollte ich mich in der Tat mal um Stringenz bemühen...

    Danke nochmal für deine Rückmeldung!
     
  5. _macminimal

    _macminimal Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    847
    @Portfolio: ich finde nicht das es zu lang ist, eine gewisse Bandbreite muss und sollte man darstellen, eine Nummerierung, BUs oder ein (kleines) mitscrollendes/feststehendes (wie die Navi oben) Element (a la 34 bis 48 von 231) unten rechts zB wäre eine Option.

    Bzgl. deiner Annahme das deine Kundschaft mehrheitlich über Desktoprechner kommt, solltest du eine Auswertung machen. Da täuscht man sich schnell. iPads (Tablets) sind im daily Doing oft häufiger vertreten als man denkt.

    @URLs: je mehr du davon gesichert hast umso besser. Die können alle auf die Hauptdomain weiterleiten. Idealerweise finden sich jeglicher Inhalte nur dort. Die "Nebendomains" können auch ohne SSL laufen und zeigen auf die HTTPS-Hauptdomain, wobei die natürlich dann schnell sein sollte. Der first load nach Klick auf den Link oben dauerte schon recht lange.

    Ich weiß Bildagenturen sind für viele Fotografen ein rotes Tuch, allerdings bieten sie eben auch Vorteile bei der (weltweiten) Vermarktung deiner Bilder. Technisch/zweckgebundene Ergonomie/traffic-generierend sind die natürlich auf Top-Stand. Dies böte die Möglichkeit eine Portfolioseite mit zentralen Inhalten und einigen Zusatzinfos (was und wie fotografiere ich, meine Technik (-Möglichkeiten, zB "Drone", "Luftbilder" whatever), was kann ich besonderes etc.).

    Aber was die Vermarktung von Bildern (Konditionen etc.) angeht will ich nicht zu viel spekulieren, da ich "nur" auf der Abnehmerseite sitze.