Samsung will seine faltbaren Displays auch Apple anbieten

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 03.03.19.

  1. jensche

    jensche Prinz Albrecht von Preußen

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.869
  2. m4d-maNu

    m4d-maNu Roter Herbstkalvill

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.324
    Wirklich wundern tut es mich nicht, sie wissen ja was für seltsame Biege test mittlerweile gemacht werden. Entsprechend würde ich da auch keine Hands On auf den Veranstaltungen erlauben.
     
  3. MichaNbg

    MichaNbg Gestreifter Böhmischer Borsdorfer

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    3.430
    [​IMG]
     
  4. mArKuZZZ

    mArKuZZZ Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.10.18
    Beiträge:
    384
    Zu diesen knickbaren Smartphones sag ich persönlich ja nur: Möge dieser Kelch an mir vorübergehen. o_O
    Ich persönlich habe nicht das geringste Verlangen danach mein Smartphone aufzuklappen oder einen dermaßenen Klotz in der Hosentasche rumzutragen. M.M.n. sind die gezeigten "Produkte" nur Technologieträger um zu zeigen, dass die Hersteller faltbare Displays bauen können und um sie schon fast erzwungen in ein Produkt zu bannen, welches man verkaufen kann. Ich persönlich sehe für die gezeigten Knickphones keinen Markt in Europa. Da wird es anderen Produkten mit faltbaren Displays bedürfen. Bei spielereiaffinen asiatischen Nationen mag das anders aussehen.
     
    Zug96, rocket6861, echo.park und 4 anderen gefällt das.
  5. staettler

    staettler Jakob Lebel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.871
    Schade, dass man nur ein Like geben kann!
     
    mArKuZZZ gefällt das.
  6. Apfelkescher

    Apfelkescher Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    07.08.13
    Beiträge:
    977
    Vielleicht gibt es ja irgendwann ein Smartphone, dass man zu einem Tablet ausklappen kann. Aber ist das wirklich ein Produkt dass der Markt braucht? Ich sehe jedenfalls derzeit keinen Markt für Faltdisplays. Denn wir sind jetzt schon bei Größen jenseits der 6,5 Zoll.

    Außerdem ist die Technologie noch zu fragil, anfällig und unausgereift.
     
  7. mArKuZZZ

    mArKuZZZ Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.10.18
    Beiträge:
    384
    Die bisher gezeigten Geräte gehen ja genau in diese Richtung, klappe dein Smartphone zu einem Tablet aus. Aber wie gesagt, sowas brauchen wohl die meisten nicht.
    Und die momentan gezeigten Geräte sind diesbezüglich auch recht untauglich. Ich stecke mir mit Sicherheit nicht so einen 2cm dicken Backstein in die Tasche. Bis solche Geräte alltagstauglich sind wird noch viel Zeit gehen. Ich sehe diese Knickdevices als zu früh aufgestandene Wahrheit an.
     
  8. Verlon

    Verlon Mutterapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.259
    naja, die gezeigten Produkte sind ja eh nur für eine Nische interessant. Zu teuer, zu kompromissbehaftet, zu viele Schwächen.

    Aber eigentlich ist doch viel interessanter, welches Potential in der Technik steckt. Und das ist riesig. Wenn man sich die letzten 10 Jahre im Smartphonemarkt anschaut, dann ist eines sicher: die stetig steigende Nachfrage nach größeren Displays. Faltbare Displays können bei gleicher Gerätegröße nochmals die Displayfläche deutlich erhöhen. Für mich ist das ein nobrainer, das wird ein riesen Erfolg, vorausgesetzt die Technik entwickelt sich entsprechend.
     
    saw und Papa_Baer gefällt das.
  9. muffy

    muffy Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.132
    Das könnte durchaus sein. Letztes Jahr hat Apple zwar erst die Versorgung mit Updates - beginnend beim iPhone 5s - auf 5 Major-Updates (6 Jahr Support) erhöht, aber das wird wohl eine Ausnahme gewesen sein. Die Gerüchteküche besagt derzeit schon, dass Apple diese Praxis beim iPhone 6 nicht noch einmal wiederholen wird und die Update-Versorgung des iPhone 6 in diesem Jahr zusammen mit seinem Vorgänger iPhone 5s wieder nach den zuvor üblichen 4 Major-Updates (5 Jahre Support) einstellen wird. Damit wird vermutlich die "Rolle Rückwärts" eingeleitet. Das iPhone 6s wird dieses Jahr noch ein 4. Major-Update (5 Jahre Support) erhalten, weil es auch länger als üblich noch von Apple im Verkauf angeboten wurde. Aber nächstes Jahr könnte ich mir vorstellen, dass es das iPhone 6s und 7 gleichzeitig erwischt. Das iPhone 7 wäre dann nächstes Jahr wieder das erste iPhone, dass nur 3 Major-Updates (4 Jahre Support = 2 Mobilfunkvertragszyklen) erhält. Diese Praxis könnte Apple dann auch zukünftig beibehalten und wäre gegenüber der Konkurrenz immer noch ganz gut aufgestellt.
     
  10. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.005
    Ich seh das auch so. Wiegeasgt, ich hatte so ein Ding in der Hand - und wohl ich die lächerlich fand, vorher, muss ich sagen sie haben seit langem wieder so ein "Haben-Mag"-Gefühl ausgelöst. Das was wir jetzt sehen sind Machbarkeitsstudien - das ist auch okay so. In ein, zwei, vielleicht drei Jahren sind die Dinger vernünftig - und dann sieht das ganz anders aus. Wir hatten ja auch die Woche die Meldung das Corning Glass entwickelt, das wäre mal ein wichtiger Schritt.

    Noch finde ich die Geräte ehrlich gesagt auch zu klein. Wenn ich dann meinen 5 Zöller aufklappen kann und ein 10 Zöller kriege, die Dinger etwas dünner werden und mit Glas geschützt sind ,... sieht das schon ganz anders aus.
     
  11. Signir Rossi

    Signir Rossi Granny Smith

    Dabei seit:
    12.10.17
    Beiträge:
    13
    Sehe ich ähnlich. Mann kann es auch irgendwie mit Autos vergleichen. Bei der Automesse Genf werden jedes Jahr Konzeptfahrzeuge verschiedener Marken gezeigt. Hier zeigen dann die Hersteller, was man bereits technisch auf dem Kasten hat.
    Hier geht es auch darum die Marke zu präsentieren bzw. aufzuwerten. Gewöhnlich sieht man die Fahrzeuge kaum auf der Straße. Die Technik jedoch wird für verschiedene Neuerungen in den „Massenfahrzeugen“ verwendet.
    Hier sollte Apple mMn aufpassen, dass der Wettbewerb nicht vorbeizieht. Teilweise ist er es schon, im Augenblick „rettet“ IOS mMn ziemlich viel.
     
    Jan Gruber gefällt das.
  12. XS°XR

    XS°XR deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.18
    Beiträge:
    552
    Ich habe mir jetzt mal ein paar Videos zum Galaxy Fold angeschaut. Für mich ist das Teil der reinste Müll. Klobig wie ein Backstein, hässlich und anfällig. Dafür würde ich keine 50€ ausgeben. Samsung tut sich damit meiner Meinung nach auch keinen Gefallen. Da hätte man lieber noch abwarten sollen bis das ausgereift ist.
     
    #52 XS°XR, 20.04.19
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.19
  13. purzel

    purzel Beauty of Kent

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    2.144
    Dann wäre es nicht mehr Samsung sondern Apple
     
  14. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.434
    Ich würde sagen, sie schneiden anders ab. Die iPhone haben die natürlicheren Farben, und dennoch gibt es viele, die die Vibrance der Galaxy Modelle vorziehen.
     
  15. Mokotschombo

    Mokotschombo Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.03.15
    Beiträge:
    1.517
    Schwachsinn mit den natürlichen Farben, hat sich in letzten Jahren alles geändert....
     
  16. echo.park

    echo.park Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    9.277
    Erinnert mich an die ersten Klapphandys.

    Braucht kein Mensch.
     
  17. Joh1

    Joh1 Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.998
    Klapphandys waren damals aber schon ganz schön cool
     
    Mure77 gefällt das.
  18. Mokotschombo

    Mokotschombo Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.03.15
    Beiträge:
    1.517
    yo braucht keiner, man denke nur am Moto Razr..........
     
  19. echo.park

    echo.park Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    9.277
    Ihr seid wohl keine Menschen. ;)
     
  20. rootie

    rootie Königin Louisenapfel

    Dabei seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.833
    Was hat sich denn da geändert? Wie man ein Display wahrnimmt, ist sehr subjektiv. Die heutigen Displays unterscheiden sich hauptsächlich in theoretischen Tests im Labor. Aber ich gehe sehr stark davon aus, dass das bei jedwedem Display heute schon Jammern auf sehr hohem Niveau ist. Ganz gleich ob AMOLED oder was anderes.

    Was auf gar keinen Fall geht, ist offensichtlich die Qualität der faltbaren Displays wenn ich mir die ersten Tests des Folds ansehe. Das ist ja mal nur wieder ein Schnellschuss gewesen, um der erste zu sein. Ich bin gespannt, inwieweit das Samsung richtig Probleme bereitet, wenn der Launch vonstatten geht. 2000€ für so ein Teil aufrufen, das nach 1 Woche kaputt ist. Puh.
     
    Zug96 gefällt das.