Programm zum Möbel zeichnen

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von rakader, 07.06.17.

  1. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Ich suche ein Programm, mit dem ich meiner Schreinerin millimetergenaue Skizzen geben kann, damit sie nicht dauernd zum Ausmessen kommen muss. Also nichts, um mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, wie in diesem Fall AutoCad, sondern eine simple Lösung auf Mac, die nicht viel Einarbeitung erfordert.

    Was ich bisher fand, geht immer von Standardmöbeln aus. Fabrikmöbel gibt es bei mir aber nicht ;)
    (Bisher hab ich's mit Bildern und Photoshop gemacht, denke aber, dass es zeitsparendere Lösungen gibt.)

    Was empfehlt Ihr?

    (Ich bin alles andere als ein Architekt, benötige also auch keine üblichen Standards und Austauschformate.)
     
  2. Mr. Frog

    Mr. Frog Querina

    Dabei seit:
    13.08.16
    Beiträge:
    183
    Vielleicht wäre draftsight was für dich? Ist aber halt eher Richtung AutoCAD, aber wenn man sich da ein bisschen auskennt eigentlich selbsterklärend.
     
  3. Kernelpanik

    Kernelpanik Winterbanana

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.214
    Google SketchUp. Genau das richtige für diesen Zweck. Nicht schwer zu lernen und für diese Ansprüche gratis. Ausserdem gibt es ein Haufen Tutorials auf Youtube.
     
    #3 Kernelpanik, 07.06.17
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.17
  4. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.807
    SweetHome 3D unterstützt doch ebenso individuelle Möbel, oder?
     
  5. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Vielen Dank für die Antworten. Draftsight ist mir neu - ich kenne mich mit AutoCAD aber nicht aus. Es gibt nicht einmal eine Demo dafür; scheint sehr teuer zu sein. Bei SweetHome sehe ich keine Mölgichkeit individuell zu arbeiten; scheint mir eher eine Möglichkeit für Stellproben zu sein. Google Sketchup heipt jetzt Sektchup Make - es scheint mir aber eher für Hauspalnung und Grundrisse geeignet zu sein. Das gibt es nur als Demo, die nach einiger Zeit sperrt. Die wollen irre 702 € dafür. Andere Ideen?

    Kennt vielleicht jemand ein gutes Tool mit Vorlagen aus den AppStore? 20 € darfs kosten. Alternative: kennt jemand eine Anleitung für Illustrator, um Regale zu zeichnen? Wie gesagt, ich bin alles andere als Architekt und Zeichner schon gar nicht.
     
    #5 rakader, 07.06.17
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.17
  6. m4d-maNu

    m4d-maNu Welschisner

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    11.743
    Dir ist klar das sich das eigentlich schon wieder spricht oder?

    Eine Skizze soll eine Idee/Entwurf/Konzept sein und nichts Maßstab getreues oder Masslich richtig.

    Also ich weiß ja nicht genau was du machst, aber wenn du ein Foto machen kannst. Sind doch schnell Masse dort eingetragen. Schnell geht es immer mit den Sachen wo man hat, ich selbst würde wenn ich kein Foto machen kann. Immer schnell Papier nehmen und einen Stift, damit bin ich immer schneller als wenn ich eine Maus und Tastatur bedienen muss.


    Wenn du uns genauer sagst was du eigentlich vorhast, kann man eventuell aber trotzdem eine Software finden mit der du das erreichst was du erreichen willst. Denn mir ist nicht wirklich klar was deine Schreinerin immer ausmessen muss bei dir.
     
  7. Man In Red

    Man In Red Ontario

    Dabei seit:
    13.01.07
    Beiträge:
    350
    So wie ich das kenne, ist es nur gut, wenn der Schreiner selbst ausmisst. Denn: "wer misst, misst Mist" und da wollte ich nicht schuld sein, wenn meine Messung nicht stimmt.

    Zur Sache: Wenn es scheinbar nicht um eine ganze Hausplanung geht, sondern um die Anfertigung von einzelnen Schreinerstücken erscheint mir die Variante mit Bemaßung im Photo doch als simpel, effizient und zielführend.
    In jedem CAD Programm musst Du die Gegebenheiten erst modellieren, das dauert vermutlich immer länger.
     
  8. Kernelpanik

    Kernelpanik Winterbanana

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.214

    Beides falsch aber ist mir eigentlich schnuppe.
     
  9. Mr. Frog

    Mr. Frog Querina

    Dabei seit:
    13.08.16
    Beiträge:
    183
    Draftsight kostet nichts. Gibts für windows oder den Mac kostenlos. Kannst es ja mal testen. Soooo schwer ist es nicht.

    https://www.3ds.com/products-services/draftsight-cad-software/free-download/
     
  10. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Danke für den Link mit Draftsight.

    Wofür ichs genau brauche: Es handelt sich um eine ungewöhnliche Designerküche mit offener Regalarchitektur. Bestehende Elemente müssen genau zitiert werden (Regaltiefe-breite/-höhe). Da es aber unterdessen viele Elemente sind, verliert man trotz Messen leicht die Übersicht, woran man sich orientieren soll, da alles über imaginäre Linien verbunden ist. Daher ist es besser, wenn ich das zum Zeitpunkt jetzt selber mache, um Fehler zu vermeiden, zumal die Schreinerin die ersten Skizzen bereits weggeschmissen hat. Hoffe, so ist es jetzt ausreichend erklärt.

    Mit Fotos zu arbeiten wäre nicht die schlechteste Idee. Die Software, die ich bisher fand, war mir von den Vorlagen zu unflexibel.

    Eine Skizze von Hand geht sicherlich schneller, sie kommt aber bei meinen "Zeichenkünsten" nur in die Nähe dessen, wie es nachher aussieht. Und zum jetzigen Zeitpunkt sollte ich das spätere Ergebnis zuverlässiger als mit einer Skizze beurteilen können. Deswegen die Idee es hier mit einer Spezialsoftware statt mit Photoshop zu versuchen, wo man Änderungen auch schnell umsetzen und beurteilen kann, schneller jedenfalls als mit Photoshop.

    Die Schreinerin, auf die ich schwöre, war übrigens schon mehrmals zum Messen da. Ich stelle aber fest, wenn ich genaue Angaben mache, geht's schneller und es wird nichts vergessen.

    Edit: Um jetzt aber konkret zu werden: Eine Software, bei der ich ein Regal als Template vorfinde, das ich dann stauchen und nach Lust verändern kann, wäre fein. Sonst - das zeigen mir die Antworten - geht's wahrscheinlich mit der hergebrachten Methode Photoshop schneller, wenn ich die Zeit zum Einarbeiten in ein CAD-Programm einkalkuliere.
     
    #10 rakader, 07.06.17
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.17
  11. NorbertM

    NorbertM Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.128
    Na ja, lass das mal die Schreinerin machen. Wenn das nachher was nicht passt, hast du den schwarzen Peter und as kann richtig teuer werden.
     
  12. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Es hat schon ein paar Mal nicht gepasst (z.B. Regalhöhen), ich hab's dann trotzdem gelten lassen und das Gesamtdesign angepasst. Ich hab halt festgestellt, wenn ich die Vorgaben exakt einzeichne, passt es. Es sind sehr viele Details in dieser Küche, die sich an den verhandenen Tools orientieren (also z.B. Vorratsgläser, Gewürzgläser. Pfannen etc.). Damit habe ich nicht das Problem, dass etwas nicht reinpasst, nur weil ein Zentimeter fehlt. (Sie hatte sich aber schon einmal vermessen, weil sie die Deckelhöhe nicht berücksichtigte.) Man kann das jetzt kleinlich nennen, aber bei dem Preis erwarte ich halt etwas mehr, muss aber auch die Zeit gegenrechnen.

    …und bei uns Handwerker zu bekommen ist seit Monaten ein Unding. Wartezeiten von einem halben Jahr sind üblich. Dann rechnest Du Anfahrten fürs Messen und für Korrekturen ein - da wird daraus locker ein Jahr. An der Küche wird jetzt schon seit August gewerkelt... und da bin ich derzeit noch gut bedient.

    Die meisten Schreiner wollen 1x kommen, einbauen, fertig. Sprich Industrieware anpassen. Bei einer Maßanfertigung aber reicht das nicht - sie war schon 6x da. Und sie macht das auch nur, weil sie das Design klasse findet; alle anderen Schreiner winkten ab, da es wohl lohnenswertere Aufträge gibt.
     
    #12 rakader, 07.06.17
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.17
  13. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Solch aggressive Null-Information ist schon nahe am Trollen. Gibt es nur als 30-Tage-Demo und dann wird's teuer.
     
    #13 rakader, 13.06.18
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.18
  14. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Ist mir zu schwer. Gibt es was einfacheres?

    Ich stehe erneut vor dem Problem Entwürfe zeichnen zu müssen: Schreinerin hat keine Zeit zum ausmessen. Photoshop dauert doch arg lange, wenn man Maße etc. angeben und dann später was verändern muss. Außerdem bin ich im Zeichnen eine Null. Ich brauch' eine Darstellung von mehreren Seiten. Es handelt sich um komplizierte Regale. Die Schreinerin kann dann immerhin das Material bestellen, spart dann einige Wochen Zeit.
     
  15. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Die macht eben nicht. Sie hatte mir einen Termin im November zugesagt. Ich muss jetzt Druck machen. Wechseln geht leider nicht, da die Möbel exklusiv sind.
     
  16. Mr. Frog

    Mr. Frog Querina

    Dabei seit:
    13.08.16
    Beiträge:
    183
    Da fällt mir noch SketchUp ein. Ich glaub das ist von Google. Ich weiß aber nicht ob es das noch gibt. Damit habe ich mir mal ein Zimmer in der Wohnung simuliert. Das war aber sehr zeitaufwändig. Dafür ist es schön 3D und es gibt auch schon Möbelmodelle, viele von IKEA usw
     
  17. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Ich lade es soeben. Wenn Du normal danach suchst, kommst du auf Sketchup Pro, das fast 700 € kostet. Mal schauen, ob da auch Fallen versteckt sind. Ich habe halt noch nie mit 3D gearbeitet.

    Edit: Damit komme ich beim besten Willen nicht zurecht. Ich weiß nicht einmal, wie man ein Modell richtig poitioniert, geschweige denn anpasst. Ist online richtig flott, aber für mich zu anspruchsvoll.

    Es gab vor gut 15 Jahren mal was für Mac, wo man Elemente aus einer Riesen-DB zusammenklickte. Das wäre was für mich. Leider habe ich den Namen vergessen.
     
    #17 rakader, 13.06.18
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.18
  18. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Ich habe noch SweetHome 3D gefunden. Da gibt es jede menge Modelle. Nur leider lassen sich die Modelle nicht anpassen.

    Das Problem mit diesen Modellen ist für mich immer, dass sie so statisch sind. Ich finde kein Programm, mit dem man Flächen und Teilelemente zusammenklicken kann. Also Wände, Böden, Scharniere etc.

    Das ist wohl nicht meine Welt :(
     
  19. rakader

    rakader Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    800
    Darf ich noch einmal nachfragen bzgl. Sketchup: Es soll Sketchup Make kostenlos geben, das läuft aber nur noch als Demo, um eine Pro Lizenz zu verkaufen. Sketchup Free ist ein Online Tool, das ich nicht nutzen will. Gibt es noch eine kostenlose Desktop-Version und wenn ja, wie heißt die genau? Ich finde nichts.

    Oh diese Lizenzbedingungen, werde einer daraus schlau: Sketchup Make 2017 ist eine halbe Demo, deren Pro-Funktionen sich nach einem Monat abschalten. Das wird aber erst klar, wenn man die Lizenzbedingungen gelesen hat.
     
    #19 rakader, 13.06.18
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.18