1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden

Probleme mit Fritzbox 6360 und Macbook Pro mid 2010

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von landbiker, 02.09.10.

  1. landbiker

    landbiker Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    6
    Guten Morgen.

    Folgende Situation die mich zum verzweifeln bringt:

    Seit ca. 1 1/2 Jahren haben wir Internet/Telefon über Kabel (Unitymedia). Bekommen haben wir damals eine Fritzbox 7170 die nie Probleme gemacht hat. Seit 10 Tagen geht in den Abendstunden die Brandbreite von 32000 auf nicht mal 1000 runter, was sicher daran liegt das inzwischen das halbe Dorf Unitymedia hat. Das ganze habe ich Vorgestern Unitymedia gemeldet und die sagten das sie erstmal die alte Fritzbox 7170 gegen die neue 6360 austauschen werden. Die neue 6360 ist erst kurz auf dem Markt, hat das Kabelmodem schon integriert und funkt auch auf "N", was die 7170 nicht kann. Habe mich also auf die 6360 gefreut.
    Keine 24h später war gestern der Techniker da und hat den Austausch vollzogen. MBP gestartet, Fritzbox 6360 gefunden, neuen WPA2 Key eingegeben und schwups war ich online. Vorher habe ich Daten über das Internet und Wlan mit ca. 16000 empfangen, mit dern neuen Fritzbox 6360 sind es knapp 26000, also auf jeden Fall ein Fortschritt.

    Das Problem ist aber jetzt das ich nur noch Verbindungsabbrüche habe !

    Ich kann mal 5 Minuten surfen, dann geht es wieder nicht. Das Antennensymbol oben recht zeigt immer vollen Ausschlag an und auch im Menü der Fritzbox bin ich anscheinend immer verbunden (einzusehen über einen PC der mit der Fritzbox verbunden ist), obwohl ich keine Daten empfangen kann, und kann auch auf die Fritzbox nicht mehr zugreifen. Nur ein manuelles deaktivieren von AirPort und neues aktivieren gibt mir das Internet zurück, aber auch immer nur für ein paar Minuten, mal sind es 3, 10 oder 20 Minuten, oft aber auch nur ein paar Sekunden. Manchmal kommt nach ein paar Sekunden das Internet von alleine zurück, aber das ist eher selten.

    Habe gestern nun stundenlang alle Einstellungen ausprobiert, sowohl automatisches zuweisen eines Funkkanals, wie auch alle Kanäle nacheinander zugewiesen. Habe alle a, b, g und n ausprobiert und auch 2,4 GHz und 5 GHz. Aber nix davon funktioniert auf Dauer !

    Die Unitymedia Hotline kann da nicht helfen, denn die gehen erstmal davon aus das am anderen Ende der Leitung ein Laie sitzt der sein Wlan nicht einrichten kann. Auch AVM kann nicht helfen denn die schicken einem nur eine PDF wo steht das man seine Fritzbox updaten soll usw.... Die Fritzbox ist aber so neu auf dem Markt das es noch keine neue Software gibt, aber das MBP ist selbstverständlich auf dem neuesten Stand.

    Bin echt am verzweifeln denn mit der 7170 hatte ich nie Probleme, es muss also definitiv an der neuen 6360 liegen. Habe eben nochmal mit Unitymedia telefoniert und nun kommt am Montag nochmal der Techniker und testet eine andere 6360 und wird auf einen Wunsch wieder das alte Kabelmodem + alte 7170 installieren, was ich schade finden denn durch "N" der neuen 6360 war das ganze schon viel schneller, wenn es denn mal läuft.

    Hat einer von Euch evtl. eine Idee was ich noch ausprobieren kann oder waran es evtl. liegen kann ?

    Würe mich sehr freuen wenn das ganze doch noch laufen wird !
     
  2. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Mal die Logs der Fritzbox angeschaut? Ich glaub das heißt da Ereignisse.
     
  3. Aeppel

    Aeppel Braeburn

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    47
    Bin seit gut einer Woche auch Opfer der neuen FritzBox 6360 die von Unitymedia ausgeliefert wird. Die selben Probleme kann ich auch bestätigen, ob Notebook oder Macbook scheint egal zu sein. Folglich ist der Fehler nicht OS bedingt.
    In den einschlägigen Foren häufen sich bereits die Einträge über die genannten Probleme mit diesem Modell von AVM, leider bisher ohne Aussicht auf Abhilfe. Lediglich der Betrieb über LAN-Kabel scheint wirklich nutzbar zu sein...
     
  4. nochsoeiner

    nochsoeiner Empire

    Dabei seit:
    18.08.06
    Beiträge:
    86
    Ich habe seit zwei Tagen die 6360 von Unitymedia. Es ist echt eine Qual.

    MBP (late 2008) und iPad wollte ich über 802.11n + 5GHz betreiben. Keine Chance. Das iPad macht es mit - aber ab&zu setzt das WLAN aus. Mit dem MBP bekomme ich per n+a gar keine Verbindung zustande. Ich bekomme immer wieder ein "Timeout" beim Anmelden im WLAN.

    "Stabil" lief es nur bei b+g, wovon ich mich eigentlich verabschieden wollte.

    Ich teste mal weiter.
     
  5. nochsoeiner

    nochsoeiner Empire

    Dabei seit:
    18.08.06
    Beiträge:
    86
    Ich habe jetzt mal alle Geräte, bis auf das MBP aus dem WLAN der Fritzbox ausgeschlossen. Nun funkt sie über "n" und 5GHz.

    Ich beobachte es mal noch einwenig. Mal schauen, wie stabil es ist.

    Eine Lösung ist es nicht. Würde zumindest noch mein iPad darüber laufen lassen wollen.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  6. nochsoeiner

    nochsoeiner Empire

    Dabei seit:
    18.08.06
    Beiträge:
    86
    Das war's dann auch schon wieder mit 5GHz + N.

    Ich hatte auch noch n+g+b getestet. Da wollte das iPhone aber nicht mitspielen.

    Nun surfe ich also wieder auf 2,4GHz mit fast zwanzig Leuten und nutze b+g. Wodurch ich wiederrum "nur" mit 20MBit netto (brutto 54MBit) surfe, statt mit den zur Verfügung stehenden 32MBit.

    Schön, neue Technik.
     
  7. Aeppel

    Aeppel Braeburn

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    47
    So nach erfolglosem "Ausprobieren" der verschiedenen Frequenzbänder und Funkkanäle habe ich mich von der Aussicht auf ein akzeptables WLAN verabschiedet. Im Umkreis gibt es derzeit schon 18 weitere WLAN-Netze und die entstehenden Interferenzen scheinen einen stabilen Betrieb zu verhindern, ein Ausweichen auf andere Funkkanäle schließt je nach Einstellung diverse Endgeräte vom WLAN aus...

    Nutze nun PowerLAN, da ich kein Interesse an einem quer durch die Wohnung verlegten LAN-Kabel hatte. Wenigstens kann ich nun DSL 32.000 voll ausnutzen und ohne Verbindungsabbrüche surfen.
     
  8. Tri_Apfel

    Tri_Apfel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    19.01.11
    Beiträge:
    336
    Hi,

    dieser Beitrag ist zwar schon was älter, aber ich bin froh zu sehen, dass es auch andere Leute mit diesem Problem gibt!

    Nun sind ja ein paar Monate ins Land gegangen, der Techniker war schon mehrfach da, die Box wurde zwei mal ausgetauscht und es gab diverse Firmwareupdates. NUR: Es läuft bei mir immer noch nicht richtig! Jedes andere WLAN, dass ich kenne, macht keine Probleme, nur das, wo ich am häufigsten rein will - unseres!
    Zwar läuft es schon wesentlich stabiler als am Anfang, aber die Verbindungsabbrüche gibt es immer noch - gerade eben wieder! Grundlos einfach mehrfach abgeschmiert.

    Ist jemand von euch zwischenzeitlich auf die Ursache des Problems gestoßen und weiß eine Lösung?

    Von Unity Media und AVM sowieso kann man als "kleiner, dummer Kunde" ja keine ernsthafte Hilfe erwarten ^.- . Schließlich ist den netten Mitarbeitern am Telefon das Problem neu und beschwert hat sich da noch keiner. Aber ein Servicetechniker wird sinnloserweise gerne nochmal vorbei geschickt, der zum wiederholten Male keinen Fehler findet...


    Gruß und danke schonmal!
     

Diese Seite empfehlen