Platte voll - aber wo sind die Dateien?

Dieses Thema im Forum "OS X" wurde erstellt von Gix, 31.03.06.

  1. Gix

    Gix Ontario

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe folgendes Problem. Habe eine MBP mit einer 100GB Platte (98,2 GB). Heute morgen habe ich festgestellt, dass meine Platte voll ist. 0KB frei wird unten im Finder angezeigt. Gut, dachte ich mir, schau ich mal, durch was die Platte so voll geworden ist. Ich schmeiße also meinen Freund "What's size" an und lasse ihn die Platte scannen. "What's size" meldet mir unten ebenfalls 98,2 GB von 92,2 GB belegt (oder so ähnlich). Wenn es allerdings mit dem Scannen fertig ist, schreibt es, dass es in Dateien lediglich 63GB gefunden hat (steht oben). 63GB scheint mir auch real. Bin vor 2 Tagen von einem MacMini auf das MBP umgestiegen. Der Mini hatte eine 80iger Platte drin.

    So, jetzt meine Frage: Wie kann es sein, dass "What's Size" nur 63GB in Dateien findet, aber gleichzeitig sagt, dass (in Übereinstimmung mit dem Finder) die Platte komplett voll ist? Gibt es irgendwo noch unsichtbare Dateien, die "What's Size" nicht sieht?

    Was ich bis jetzt probiert habe:
    - Der Papierkorb ist geleert
    - Festplatten Dienstprogramm zeigt nur eine Partition an (dachte, dass mir vielleicht ein böser Geist eine 2. Partition eingerichtet hat)
    - Festplatte untersucht mit Festplatten Dienstprogramm (kein Fehler)
    - Berechtigungen korrigiert mit Festplatten Dienstprogramm

    Gestern abend hatte ich noch einen großen FTP Download (von meinem Videorekorder) mit CyberDuck gestartet. Damit dachte ich, ist die Sache klar. Ich hatte aus Versehen, die Sachen vom FTP-Server nicht auf meine komplett freie externe Platte gespeichert, sondern auf meine interne Platte. Aber dem war nicht so. CyberDuck zwar der erste, der wegen der vollen Platte eine Fehlermeldung gebracht hatte, aber das Zielverzeichnis war eindeutig auf meine externe Platte eingestellt. Nun grübelte mein Hirn... Kann es sein, dass CyberDuck, obwohl das Zielverzeichnis die externe Platte war, alle Downloads temporär auf der internen Platte speichert? Das musste der Grund sein... Darauf hin, habe ich die Geschichte mit "What's Size" gestartet - in dem festen Glauben, ich finde irgendwo auf der Platte eine Temp-Verzeichnis mit 35 GB Größe... Aber das habe ich nicht gefunden - vielleicht hat noch jemand von euch einen Tip, wie ich den fehlenden 35 GB auf die Spur komme?

    Das wäre großartig. Schon mal Danke,
    Helge
  2. Rastafari

    Rastafari Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    15.213
    Zustimmungen:
    986
    Was dieses Programm sieht und was nicht, kann ich dir auch nicht sagen.
    Aber das kann ich dir sagen: Mach erst mal einen Neustart. Hast du das getan oder hast du die Platte nur im laufenden Betrieb geprüft?
  3. commander

    commander Adams Parmäne

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    284
    Probier mal Disk Inventory....

    Ich hatte mal den Fall, dass das File eines abgebrochenen Downloads den gesamten restlichen Plattenplatz für sich beansprucht hat..... oder wars eine Audioaufnahme? Irgend sowas.

    Gruß,

    .commander
  4. commander

    commander Adams Parmäne

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    284
  5. Gix

    Gix Ontario

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Das wär ja der Hammer, wenn es nach einem Neustart wieder ok ist! Muss zugebeben, dass ich es noch nicht probiert habe...

    Die beiden anderen Programme werde ich antesten, falls das mit dem Restart nicht den gewünschten Erfolg bringt.

    Also danke, melde mich heute abend, ob es funktioniert hat.
  6. arris

    arris Martini

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    80
    Bei mir war's so, als ich mal eine Datei mit Stuffit entpacken wollte. Stuffit reagierte nach Ewigkeiten nicht mehr und meine Platte hatte angeblich nur noch 10 GB frei (Real: 100GB frei). Nach nem Neustart war alles wieder in Butter.

    Gruß
    /arris
  7. Gix

    Gix Ontario

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Also: Neustart hat leider nichts gebracht. Mit dem Sweeper habe ich gesehen, dass die fehlenden GBs in dem Volumes Folder waren. Netterweise lässt der Sweeper mich allerdings nicht das Volume löschen, sondern sagt: Kaufe eine Lizenz, dann lasse ich dich auch Löschen. :mad: Naja, der PathFinder hats aber dann gerichtet (unsichtbare Dateien einschalten - und dann konnte ich das wildgewordene Volume löschen). Aus welchem Grund hat CyberDuck die Daten nicht auf der externen Festplatte gespeichert, sondern hat sich selber ein Volume gebaut... Wie kann sowas sein...

    Oder sagt sich OSX: Ach, die externe Platte schläft gerade, da mache ich einfach noch ne virtuelle Platte und wenn die kleine wieder aufwacht, schiebe ich den ganzen Kram rüber?!

    Ich glaub ich muss noch viel lernen...
  8. Rastafari

    Rastafari Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    15.213
    Zustimmungen:
    986
    Nein, das ist ein Programmfehler.
    Oder sagen wir es genauer: Hirnlose Programmiererschlamperei.
    Pfusch vom feinsten.
  9. commander

    commander Adams Parmäne

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    284
    Wahrscheinlich war der Mountpoint nicht mehr vorhanden oder hies anders.... seltsam.

    Wenn Du eine externe Platte anschliesst, werden deren Partitionen unter /Volumes/[Partitionsname] gemountet. Das nennt man den Mountpoint. Aus welchen Gründen auch immer war der Mountpoint nicht mehr vorhanden und Cyberduck hat ohne nachzufragen einfach einen Ordner dort angelegt - das ist dann aber auf der Startpartiton .... d.h. aber, dass Du das Programm als Admin ausgeführt hast, sonst wäre das nicht möglich gewesen.

    Gruß,

    .commander
  10. Gix

    Gix Ontario

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    ertappt, bin wirklich als Admin unterwegs gewesen. Deine Erklärung hilft mir weiter. Habe mittlerweile realisiert, dass die externe Festplatte nicht einwandfrei an einem USB-Hub funktioniert hat. Sie hat erst so getan, als wenn alles ok wär, hat sich dann nach ein paar MB Traffic abgehängt und war nicht mehr anzusprechen. Merkwürdigerweise war die Platte auf dem Desktop noch da...

    Moral von der Geschicht: Hänge keine externe Platte an einen USB Hub. Naja, das stimmt so auch nicht. An einem anderen Hub hat die Platte einwandfrei funktioniert. Wie auch immer... Das Rätsel ist gelöst! :-D

    Helge

Diese Seite empfehlen