Nicht alle Leserechte in Time Machine Backup

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von Danny_DJ, 12.07.18.

  1. Danny_DJ

    Danny_DJ Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    602
    Hallo zusammen,

    ich habe einen Clean Install gemacht, vorher wie nachher OS 10.12.6.
    Zuvor habe ich ein TM BU angefertigt.

    User und Passwort sind vorher wie nachher identisch.

    Da ich Probleme mit dem Schlafverhalten des Rechners habe, will ich ganz bewusst nichts automatisiert, sondern nur händisch aus dem Backup ziehen.

    Fragen:
    1. Ich gehe über die TM-Ansicht in meinen User und plötzlich haben alle Standardordner (wie Dokumente, Bilder…) keine Leserechte im Backup. Weshalb?

    2: Markiere ich einen Quellordner und sage mit Rechtsklick: "Wiederherstellen auf…", will mir der Finder dennoch alle auch parallel zum ausgewählten liegenden Ordner kopieren. Wasn da kaputt?

    Danke für schnelle Antwort
    Viele Grüße
    Danny
     
    #1 Danny_DJ, 12.07.18
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.18
  2. dg2rbf

    dg2rbf Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    846
    Hi,
    tja, das war wieder der falsche Fehler :), bei nem Clean Install, muss der erste User einen anderen Namen haben, dann kann erst der gebacktupte User angelegt werden, danach dem zweiten User Adminrechte erteilen und den ersten User löschen!.

    Gruß Franz
     
  3. Danny_DJ

    Danny_DJ Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    602
    ok, danke. zum verständnis konkretisiert heißt das:

    1. einen dummyuser mit adminrechten anlegen.
    2. von dort aus einen weiteren (der wie der alte "danny" heißt) ohne adminrechte anlegen.
    3. von wo jetzt aus die backupdaten nach wohin ziehen? direkt in den neuen "alten" Danny-user gehen und von dort in sich selbst die daten händisch ziehen? weil vom dummyuser aus habe ich ja keine schreibrechte in den finalen Zielordner.

    danke schon mal im voraus für Aufklärung
     
    #3 Danny_DJ, 12.07.18
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.18
  4. dg2rbf

    dg2rbf Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    846
    Hi,
    du kannst beide User mit Adminrechten anlegen, no Problem, nur der erste muss einen anderen Namen haben, das ist das Problem, am Besten mit dem Migrations Assisten, den zweiten User befüllen.

    Gruß Franz
     
  5. MACaerer

    MACaerer Minister von Hammerstein

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.129
    Zur Ergänzung: Das trifft nur dann zu wenn man das System mit einem neuen Anwenderkonto neu installiert und das BackUp per Migrationsassistenten zurückspielt. Falls das neu eingerichtete Benutzerkonto einen bereits im BackUp vorhandenen Benutzernamen hat wird selbiger automatisch mit einem Index versehen, damit es keine Kollision gibt. Bei einem kompletten Restore des BackUps passiert das naturgemäß nicht.

    MACaerer
     
  6. doc_holleday

    doc_holleday Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.118
    Bin ein wenig verwirrt... soweit ist der TE doch gar nicht.

    Es gibt ein clean installiertes System mit einem neuen Benutzeraccount, der "zufällig" genauso heißt wie der Benutzer mit dem das TM Backup erstellt wurde.

    Aber da frisches System ist es doch von Systemseite auch ein anderer User als der Alte. Egal wie beide heißen.

    Zumindest habe ich das so verstanden.

    Um den alten User mit den alten Rechten für TM wieder nutzen zu können müsste der doch erst mal per MigAssi migriert werden, aber das ist doch bisher gar nicht passiert oder habe ich hier im Thread irgendwas verpennt?

    Und wenn ich das richtig verstehe ist eine Migration gar nicht gewünscht, sondern ein manuelles Zurückkopieren der Daten aus dem Backup...?
     
  7. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Clairgeau

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    3.688
    Clean Installs bringen üblicherweise sehr viel Ärger mit sich.

    Das soll wahrscheinlich heißen, dass Du einen neuen Benutzer-Account angelegt hast, mit dem gleichen Namen wie beim Anlegen des alten? Diese Daten spielen aber überhaupt keine Rolle. Das Kennwort wird aus Sicherheitsgründen sowieso nirgendwo gespeichert und der Name ist nur eine Bemerkung.

    Benutzer-Accounts werden definiert durch eine numerische Benutzeridentifikation (UID), eine Benutzer-UUID (UUUID) und einen Kurznamen. Wenn Du wieder genauso Zugriff haben willst, wie vorher, zumindest für diesen einen Account, müsstest Du erst diese drei Werte aus der Datensicherung bestimmen, dann als Administrator einen neuen Benutzer-Account mit diesem Kurznamen anlegen, und bevor sich dieser Benutzer das erste Mal neu anmeldet, über das Programm "Verzeichnisdienste > Verzeichniseditor > Darstellung Users im Knoten /Local/Default > Auswahl des Benutzers" die Werte für "UniqueID" und "GeneratedUID" auf die frühere UID und UUUID anpassen.

    Kurzname und UID dürfen vorher im System nicht für einen anderen Benutzer vergeben worden sein.
     
    doc_holleday gefällt das.
  8. MACaerer

    MACaerer Minister von Hammerstein

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.129
    Ich bezog mich auf den Kommentar von @dg2rbf. Die Übernahme eines Benutzerkontos nebst dessen Daten vom BackUp auf das neu installierte System geht nicht händisch sondern nur per Migrationsassistent. Dafür ist der letztendlich da. Bei der Migration müssen die Namen des neu angelegten Benutzerkontos und des Benutzerkontos auf dem BackUp unterschiedliche Namen haben.

    MACaerer
     
    doc_holleday gefällt das.