1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 2017 fuer Musik - 13" BTO od. maxed out oder doch 15"

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von REDCon, 19.08.17.

Schlagworte:
  1. REDCon

    REDCon Granny Smith

    Dabei seit:
    07.10.16
    Beiträge:
    14
    Hallo liebe Gemeinde,

    jetzt hat es mich auch erwischt. Habe mein altes MBP weggegeben und stehe nun vor einer Neuanschaffung, die sich schon ein paar Tage aufgrund einiger (leider erst teilweiser) Zielkonfligte zieht. Daher bitte ich um Einschaetzung von Eurer Seite, gerade bei eigener Erfahrung mit Ableton Live, Bootcamp/FL Studio und/oder Logic X

    Mein Benutzungsprofil:
    1. Ich bin 4 Tage die Woche nicht zuhause (Berater) und schleppe neben Kleidung einen Kundenlaptop, iPad, Kabel etc. und meinen Privatrechner mit (aktuell wieder ein reaktiviertes MBA 13") - Portabilitaet (sowohl Gewicht als auch Groesse) ist also wichtig - ich schleppe den Rechner praktisch taeglich mit mir rum - sowohl beim Kunden in Projektraeumen aber eben auch in Zuegen, Fliegern etc. (alle 6 Wochen fliege ich in mein altes Zuhause nach Singapur - auch dorthin begleitet mich mein Hauptlaptop).

    2. Anforderungen
    • Fuer die Arbeit unspektakulaer: MS Office, Mail, Web, Citrix-Zugang zum Kunden, Inet Research etc., auf den langen Reisezeiten im Zug: Movies, surfen etc.)
    • Aufgrund einiger PlugIns die nur fuer die Windows Versionen gehen, parallel MS Office auch unter Windows, sprich Bootcamp/Parallels
    • ABER ich moechte nun wieder etwas mehr Musik machen (hatte lange aufgehoert)
      DAWs der Wahl sind Ableton Live 9 Suite mit einigen Plugins, Logic X (ganz anderer Workflow und vielleicht mag ich mal wechseln), und FL Studio (unter Windows!) der guten alten Zeit wegen.
    3. Ich arbeite oft lang und lege (gerade in den ruhigen Nachstunden ohne Nebengeraeusche) grossen Wert auf unauffaelliges ruhiges Rechnerverhalten. Einer der Hauptgruende fuer Apple seit Jahren (neben der spektakulaeren Haptik etc etc.).

    4. Daneben ist Akkulaufzeit aufgrund langer Travelzeiten (auch mal paar Std. in Airport Lounge, wo keine Steckdose frei ist, oder MUC-HAM im ICE und die Steckdose ist belegt etc.)

    Mein Herz schlaegt aufgrund von Mobilitaet (Groesse/Gewicht) sowie dem im leichten Betrieb (Power Surfen, Film gucken etc.) komplett ruhigen Verhalten (kein Luefter) stark fuer den 13". Gleichzeitig weiss ich, dass Ableton Live etc. (i) sehr CPU hungrig sind und (ii) von der Verteilung auf die vier Kerne des 15" i7 sehr effektiven Gebrauch machen.

    Nun quaele ich mich mit der Frage, ob gerade fuer die Musikgeschichte es ein 15" sein muss

    1. 15" i7 2,8 GHz, 16 GB, 512 GB SSD - ca. 2550 EUR (nach Firmenrabatt)

    oder ob es ein 13" auch tut. Meine ursprgl. Wunschkonfig war hier

    2. 13" i5 3,1 GHz, 16 GB, 512 GB (als BTO Variante) - ca 2250 (nach Rabatt) (als BTO kommt der erst im Sept., haette ihn gerne frueher aus verschiedenen Gruenden (Asienreise etc.) und 2 Wochen Rueckgabe Mglk. entfaellt)

    oder ob zur sofortigen Abholung und risikominimierendem Erhalt des Rueckgaberechts eine maxed out 13" Variante Sinn macht

    3. 13" i7 3,5 GHz, 16 GB, 1 TB - ca. 3080 EUR (@_@) nach Rabatt - aber bereits am Montag abholbar.

    Den Mehrwert im CPU Upgrade beim 13" sehe ich nicht wirklich, Flexibilitaet waere mir schon was wert und 1 TB onboard ist natuerlich schicker als immer eine externe Samsung T3, oder Micro SD Karte halb rausstehend im USB C Hub (wenn auch die interne Lsg. bei Apple krass ueberteuert ist).

    Was sind Eure Gedanken? Hat vielleicht sogar jemand 1. Hand Erfahrung mit Ableton Live (ca. 10-25 Spuren)?

    Vielen lieben Dank!!!
     

Diese Seite empfehlen