macOS Server parallel auf iMac?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von C64, 09.07.18.

Schlagworte:
  1. C64

    C64 Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.902
    Hallo zusammen,
    ich möchte kommendes Jahr ein Pilotprojekt zur Umsetzung einer reinen iPad-Klasse starten. Es wird nach dem Prinzip BYOD laufen, so dass Eltern die Geräte Ihrer Kinder selbst kaufen.
    Dennoch soll alles über MDM (Apps, Bücher etc.) initial bespielt werden, um zB auch VPP zu nutzen.

    Grundsätzlich habe ich verstanden, dass das über den Profile Manager unter macOS Server läuft (da muss ich mich dann noch einarbeiten).

    Fragen:
    - Kann ich auf meinem iMac (late 2012, 10.13.5) macOS Server parallel installieren (und beim Start des iMacs entsprechend wählen, was ich booten möchte)?
    - Klappt das möglichst kostenlos, damit ich erst einmal testen kann, ob alles so hinhaut, wie ich mir das wünsche?
    - Habe ich es am Ende richtig verstanden: Ich brauche nur eine öffentliche Subdomain die per DNS auf meinen iMac umleitet (entsprechende Ports auf dem Router müssen geöffnet sein) und dann kann ich mit unserer Schule verknüpfte iPads verwalten? Ich kann somit kostenlos 25 iPads über MDM verwalten und benötige noch keine teurere Lösung wie ZuluDesk o.ä.?

    Stehe noch etwas dumm da, weil der "Apple School Manager" gerade noch überprüft wird und ich deshalb noch nicht reinschauen konnte ;)

    Vielen Dank für eure Tipps und Erfahrungen!
     
  2. trexx

    trexx Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    2.327
    Puh. Lass das lieber. Der Durchsatz und die Performance werden grausam sein... insbesondere das Öffnen der Ports auf der Firewall/dem Router ist zu vermeiden. Die Umleitung auf Deinen Rechner ist auch keine gute Idee. Warum nicht eine lokale Domain und eine leistungsfähigere Hardware?
     
  3. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.544
    jein - Du müsstest eine komplett neue Partition erstellen mit einem extra macOS. Das geht! Aber bitte betrachte den Server komplett losgelöst von Deiner Macinstallation, weil der Server zwar in beschränkte Verzeichnisse installiert wird, aber auf Deinem Mac schon viele Dinge tun würde. Ich würde empfehlen: lege Dir eine VM an.
    Server kostet knapp 22 Euro
    das ist sehr highlevel. Es gibt verschiedene Installationsarten. Wenn der Rechner öffentlich erreichbar sein soll, dann muss DNS in jede Richtung mit demselben FQDN funktionieren und ein Satz an Ports erreichbar und funktionierend weitergeleitet sein. Das stimmt. Aber es ist keineswegs einfach. Du brauchst auf jeden Fall einen korrekten öffentlichen DNS-Eintrag. Mit Gewurschtel geht auch die Domaindienste, die kostenfrei sind, aber schön ist anders.

    Hast Du schon mal nach howtos auf youtube oder im Web geschaut?

    Falls Du quick and dirty selber testen willst, so reicht doch ein Setup einer VM und ein privates iPad, das kannst Du bei Dir im Heimnetz bespielen und dann etwas professioneller öffentlich nachbauen.
     
    #3 Wuchtbrumme, 09.07.18
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.18
    doc_holleday und trexx gefällt das.
  4. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Kaiser Alexander

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    3.979
    macOS Server ist nur eine App und kein Betriebssystem. Du kannst die App problemlos auf dem bereits bestehenden macOS dazuinstallieren. Ein "Umbooten" ist auf jeden Fall zu vermeiden, da ein MDM-System davon lebt, dass es jederzeit erreichbar ist. Damit es richtig funktioniert, muss der Server rund um die Uhr laufen.

    Im Prinzip ja. Es müssen nur der HTTPS-Port 443 und der SCEP-Server-Port 1640 umgeleitet sein. Performance und Durchsatz sind kein Problem.
     
  5. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.544
    Das Installieren der Server.app ist zwar möglich, aber meiner Erfahrung wird es spätestens dann haklig, wenn er selbst für sich die Server.app einsetzen möchte. Aus irgendeinem Grund und es ist schon etwas her, hatte die Deinstallation nicht richtig geklappt und die Neuinstallation scheiterte dann.

    Von daher von mir der Ratschlag: Extra System verwenden!
     
  6. GSXDriver

    GSXDriver Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    255
    Ich würde das System komplett neu aufsetzen und dann mit der Server.app direkt vom Start weg.Dann eine Domain von Strato besorgt.Anschließend die dyndns von Strato im Router einpflegen.Die erforderlichen Ports im Router freigeben und sofern Bedarf besteht noch ein SSL Zertifikat besorgen.Die Server.app starten und konfigurieren.
    Das wäre erst einmal der Anfang.
     
  7. C64

    C64 Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.902
    Vielen Dank für die vielen (wenn auch sehr unterschiedlichen) Antworten ;)
    Ich habe zwischenzeitlich selbst bemerkt, dass es inzwischen nur noch die ServerApp gibt. Das war früher definitiv mal anders :p
    Ich werde es tatsächlich zunächst mit zwei privaten iPads testen und mich dort einarbeiten. Sobald Apple dann mal den neuen iMac bringen sollte, hätte ich auch ein sauberes System, auf den ich dann neu starten kann...
    Ansonsten wird es der Mac nicht 24/7 online sein - aber derzeit sehe ich keine andere nahezu kostenlose Lösung und leider hat die Schule für das Projekt keinerlei Mittel :(
    Sobald die Geräte initial eingerichtet sind, dürfte es sowieso kaum Änderungen von meiner Seite geben und wenn, dann läuft der Mac hald mal paar Tage durch ;)
    Wenn das Projekt gut läuft, werde ich sowieso ZuluDesk o.ä. ins Spiel bringen... :)