Keine Lan-Verbindung nach dem wiedereinschalten

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von MK4-1969, 23.03.13.

  1. MK4-1969

    MK4-1969 Erdapfel

    Dabei seit:
    23.03.13
    Beiträge:
    1
    Guten Tag,

    ich bin neu im Forum und hoffe, daß mir jemand einen Tip geben kann, wie folgendes Problem zu lösen ist:

    Mein iMac 27" mit Software Mac OS X Lion 10.7.5 (11G63) ist mit einem LAN-Kabel an der Fritzbox 6840LTE
    angeschlossen.
    Ich schalte den Rechner abends komplett aus; am anderen Morgen hat er dann keine LAN-Verbindung
    (Ethernet) mehr; Router neu starten bringt nichts.
    Lasse ich den Mac über Nacht im Ruhezustand, verliert er die Lan-Verbindung nicht.
    WLAN dagegen funktioniert immer! Auch wenn es ausgeschaltet war, ist es mit einem Klick sofort wieder da.

    Irgendwann (es dauert manmachmal Tage) ist auch die Ethernetanzeige wieder da.
    Dieses Problem ist nicht neu; auch mit einem anderen Router (Huawei von Vodafone) hatte ich das gleiche Problem!

    Aktuell ist noch ein anderes Gerät mit Kabel am Router angeschlossen; hier gibt es absolut keine Probleme.


    Ich freue mich auf Eure Lösungsvorschläge, danke!


    MK4-1969
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.755
    Das "andere" Gerät ist wohl mit einem anderen Kabel am Router? Meine Vermutung ist nämlich, dass das Ethernet Kabel für den iMac leckt, ein kleines Drahterl gerissen ist …
    Hast du die Verbindung mal mit dem anderen Kabel geprüft? Oder bleib doch W-Lan - wie so willst du unbedingt am Kabel hängen? Auch den Mac nur in den Ruhezustand zu versetzen ist eine praktikable Möglichkeit, einen Mac muss (soll) man nicht dauernd ausschalten / neustarten, das strengt ihn doch nur an.
    Versuchen kannst du auch nocht, ob es hilft, auf einen anderen Kanal umzusteigen.
    Salome