1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iWatch: Biometrische Multifunktionsuhr ab Ende 2014?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Daniel Hüfner, 23.05.13.

  1. Daniel Hüfner

    Daniel Hüfner
    Expand Collapse
    Martini

    Dabei seit:
    11.01.11
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    12
    Analog zu einem möglichen Apple-Fernseher werden Apple immer wieder auch eigene Pläne für eine tragfähige Smartwatch nachgesagt. Zuletzt hatte der US-Nachrichtensender Bloomberg vermeldet, der US-Konzern habe rund 100 Mitarbeiter für die Entwicklung eines auf "iWatch" getauften Geräts installiert und wolle die Uhr noch im Laufe des Jahres präsentieren. Genauere Angaben zur Funktion der iWatch sind bislang allerdings kaum bekannt. In dieser Woche streut der sich oft als treffsicher erweisende Analyst Ming-Chi Kuo nun neue Gerüchte. Seinem aktuellen Erkenntnissen zufolge sei mit einem Start der iWatch erst gegen Ende 2014 zu rechnen – eine klassische Uhr könne man dann jedoch nicht erwarten.

    apple-intel-smartwatch-650x0.jpg Demnach sollten sich Investoren und Fans nicht von der einfachen Vorstellung einer "Uhr" in die Irre führen lassen, erklärt Kuo. Bei dem Gerät solle es sich nicht etwa nur um eine Ergänzung zu anderen iOS-Geräten handeln. Vielmehr soll der US-Konzern auch auf biometrische Funktionen setzen, die beispielsweise Raum für eine sichere und verbesserte Nutzeridentifizierung ließen, heißt es. Zudem könnte eine solche Uhr auch für das persönliche Gesundheitsmanagement von Nutzen sein. Entsprechende Pläne zeigten sich bereits an veröffentlichten Patenten, die der Milliarden-Konzern zugesprochen bekam. Im Gegensatz zum Konkurrenten Google, der mit Google Glass auf eine Revolution tragfähiger Computer hofft, würde Apple so mit einer multifunktionsfähigen Uhr eigene Akzente setzen.

    Erste Details zur technischen Ausstattung der iWatch nennt Kuo ebenfalls: So werde das Gerät mit einem etwa 1,5 bis 2" großen Bildschirm daherkommen. Statt auf die inzwischen etablierte OLED-Technik setze Apple jedoch weiter auf die "GF2 touchscreen technology", die bisher in den Produkten iPad mini und iPod nano zum Einsatz kommt.

    Mit einer Aufnahme der Produktion sei frühestens in der zweiten Jahreshälfte des kommenden Jahres zu rechnen, so Kuo. (via)
     
    #1 Daniel Hüfner, 23.05.13
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.14
  2. lefpik

    lefpik
    Expand Collapse
    Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    6
    Ich bin für nen Apple-Chip im Kopp.
     
  3. Der Kulli

    Der Kulli
    Expand Collapse
    Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    57
    Auf dem Foto sieht die Uhr ziemlich groß aus.
     
  4. Koopa

    Koopa
    Expand Collapse
    deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.11
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    187
    Ich hege schon länger den Wunsch nach einem Apple Implantat, dann werden wir alle zu ​Cyborgs ;)
     
  5. landplage

    landplage
    Expand Collapse
    Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    20.081
    Zustimmungen:
    2.683
    Leiterbahnen auf die Haut tätowieren und je nach Anwendungsfall die nötigen Komponenten mit Mastix aufkleben: Was mit Glitzer für die Oper, wasserfest für den Mountainbiker oder einfach einen leuchtenden Apfel.
     
  6. Applicator

    Applicator
    Expand Collapse
    Clairgeau

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    219
    Das Mockup finde ich klasse. Damit würde ich eventuell auch zum Uhrenträger werden :)
     
  7. Ronald011

    Ronald011
    Expand Collapse
    Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    48
    Das kann nur einer Frau einfallen. :)
    Ich setze eher auf Saphirglas und ein solides Keramikgehäuse
     
  8. landplage

    landplage
    Expand Collapse
    Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    20.081
    Zustimmungen:
    2.683
    Und das kann ja nun jedem Uhrenhersteller einfallen.

    Das Ding soll von Apple kommen, da schnallt man sich doch keinen Klotz ans Handgelenk.

    Wenn schon zum um den Arm legen: Eine Miniplattform, die die Inhalte in 3D in Form einer kleinen Infosäule wiedergibt. Kann man per Wischbewegung drehen.
     
  9. Onemorething

    Onemorething
    Expand Collapse
    Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    15.10.11
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    333
    Sollte die immer wieder hier propagierte iWatch so wie beschrieben erscheinen- sage ich mal den nächsten Flop vor raus.
    Männer tragen lieber Chronos mit richtigen Zeigern und Frauen wollen lieber Schuhe & Handtaschen ( mit iPhönchen) drin.
     
  10. landplage

    landplage
    Expand Collapse
    Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    20.081
    Zustimmungen:
    2.683
    Vielleicht wirds ja ne Taschenuhr, die genau in die kleine Extratasche von einer Jeans paßt?

    Aber eigentlich favorisiere ich nach wie vor diesen Entwurf von mir. Ich nehem eine in schwarz und die Swarowsky-Spezial-Edition passen zum Stonehenge-Schmuckset. :innocent:
     
  11. verpeiler

    verpeiler
    Expand Collapse
    Ribston Pepping

    Dabei seit:
    29.01.13
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    79
    Ich verstehe diesen (sehr künstlichen) Hype um "Smartwatches" überhaupt nicht.... was hat man denn davon? Wenn ich mir so ein Ding in meiner täglichen Nutzung vorstelle, wüßte ich nicht was für mich der Zusatznutzen wäre. Zumal ich es sehr unbequem finde auf einer Uhr etwas längere Zeit zu "lesen". Das Smartphone ist allzeit schnell bei der Hand, das ich dazu noch nach meinem Gusto halten/hinlegen kann. Und so ein Mini Display (die Größe eines Uhren-Displays ist nunmal sehr begrenzt) wäre für mich ein weiterer Negativpunkt; ich finde ja schon die Größe der iPhones nicht mehr zeitgemäß (ja.. ist eben meine Meinung), da frage ich mich wie eine Smartwatch meinen Alltag erleichtern könnte.

    Klar, die Dinger sollen keien Smartphones ersetzen, aber was ist denn das große Killerfeature?
     
  12. Ronald011

    Ronald011
    Expand Collapse
    Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    48
    "Klar, die Dinger sollen keine Smartphones ersetzen, aber was ist denn das große Killerfeature?"

    Ganz einfach: es ist ein weiteres
    Spielzeug der Apple-Gemeinde. Der Nutzen ergibt sich erst, wenn man "es" hat.
     
  13. landplage

    landplage
    Expand Collapse
    Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    20.081
    Zustimmungen:
    2.683
    Genau, wer wußte schon, daß er ein iPad braucht, bevor er eines hatte?
     
  14. Breznsemmel

    Breznsemmel
    Expand Collapse
    Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    04.07.08
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    56
    Damit stände Fingerabdrücken nun auch auf der Uhr nichts mehr im Wege. ;)
     
  15. landplage

    landplage
    Expand Collapse
    Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    20.081
    Zustimmungen:
    2.683
    Mein Gott, Fingerabdrücke sind ja sowas von Old School.
    Ich rechne mit einem integrierten Irisscan.
    Und für den sicherheitsbewußten User gibt es eine just-in-time DNA-Analyse und ein Schnell-EEG zur Identifizierung. Erst aufs Display schauen, dann kurz an die Schläfe halten.
    Oder gleich einen Bioport am Handgelenk.
     
  16. implied

    implied
    Expand Collapse
    Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    172
    Oder wie in der Neuverfilmung von Total Recall ein Implantat und dann mit Geste telefonieren: http://blog.echo-online.de/echtzeit/klicken/telefon-geste-wird-zum-echten-anruf-handschuh/
    Ich denke aber eher wie Onemorething: Eine Uhr am Handgelenk sieht nur mit Zeigern gut aus.
    Eine Armbanduhr hat, nachdem wir überall um uns herum Zeitanzeiger haben (Kirchturm, Werbeschilder, Auto, Computer), eigentlich nur noch eine designtechnische Bedeutung. Erst wenn dies durch eine allgemein benötigte Funktionalität abgelöst wird, ändert sich diese Wahrnehmung - Und da ist eine Smartwatch wohl noch nicht "funktional" genug.
     
  17. globalplayer

    globalplayer
    Expand Collapse
    Erdapfel

    Dabei seit:
    26.05.13
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
  18. landplage

    landplage
    Expand Collapse
    Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    20.081
    Zustimmungen:
    2.683
    Gibt es die auch in schön? :oops:
     
  19. Gescannt

    Gescannt
    Expand Collapse
    Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.05.13
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also für mich als Kind der 80er ist das das ultimative Science-Fiction Acessoire. Da kommt nur noch ein fliegendes Auto drüber.
     

Diese Seite empfehlen