iPhone: Backup über iTunes wieder einspielen?

Dieses Thema im Forum "Jailbreak, Unlock & Modifikationen" wurde erstellt von ben_, 02.12.07.

  1. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    So, nu muss ich auch mal was fragen: Eigentlich ein triviales Thema, ich hab gestern ein Backup in iTunes gemacht, die neue 1.1.2 draufgespielt und möchte das Backup jetzt wieder einspielen. Das Problem: Wenn ich das iPhone verbinde, wird es nicht als das "alte iPhone" erkannt, stattdessen wird auch in iTunes angezeigt, dass das nix drauf ist. D.h. wenn ich jetzt auf "sync" klicke, bleibt es auch leer.

    Unter Einstellungen / Sync. wartet brav das Backup, das jetzt wieder zurück soll. Ich find keine Möglichkeit, das wieder einzuspielen. Kann mir jemand helfen?

    Normalerweise fragt iTunes doch, ob das ein neues iPhone ist, oder eben ein schon bekanntes. Da hab ich vielleicht einmal auf das Falsche geklickt. Wie bekommt man dieses Fenster noch einmal hin? Oder gibt es eine andere Lösung?
  2. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    So, das hat immer noch nicht geklappt. Aber: Ich hab jetzt Skripte gefunden, die SMS, Adressbuch + Bilder, Notizen und bald hoffentlich bald auch die Fotos wiederherstellen können, wenn man denen die Backupfiles zu fressen gibt. Bisher funktioniert das nur auf dem Mac oder (teilweise) unter Linux.
  3. arc

    arc Erdapfel

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    121
    Hallo Ben,

    dann lass uns doch mal teilhaben an Deinem Fund, bitte :).

    Danke.
  4. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Für alles außer Fotos bin ich dieser Anleitung gefolgt, in der ein Perl-Skript benutzt wird:
    http://www.zxca.tuaw.com/tag/notes.db/
    Ich hab selbst keinen Mac, aber unter Linux ging's dann auch. Die Bilder kann (wohl) dieses Skript hier
    http://code.google.com/p/iphone-backup-decoder/
    herstellen, dafür braucht man dann allerdings OS X.

    In beiden Fällen müssen die Skripte auf die mdbackup-Dateien angewendet werden, die sich in einem iTunes-Backup-Verzeichnis verstecken.
  5. arc

    arc Erdapfel

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    121
    Vielen Dank :).

    Wo genau ist das "iTunes-Backup-Verzeichnis" denn zu finden? Ich finde hier nichts entsprechendes (am Mac).
  6. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Hmpf. Wie geschrieben, einen Mac hab ich nicht :)
    Unter XP gibt es mind. zwei Verzeichnisse, die für iTunes reserviert sind: Einmal das Installationsverzeichnis (normalerweise C:\Programme\iTunes), und das Verzeichnis, in dem iTunes benutzerspezifische Daten ablegt (c:\Dokumente und Einstellungen\Dein Benutzername\Anwendungsdaten\Apple Computer\iTunes\).

    Egal, das hilft einem Mac-User wahrscheinlich alles wenig ;)
    Die Erweiterung sollte aber die gleiche sein! Such doch nach nach *.mdbackup, wo sich viele von denen einfinden, sollte das Verzeichnis sein...
  7. arc

    arc Erdapfel

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    121
    Hallo und vielen Dank,

    ich habe gesucht :). Auf dem Mac finden sich diese Files also unter:

    "~/Library/Application Support/MobileSync/Backup/"hier eine kryptische, lange Zeichenfolge""

    Wenn ich etwas mehr Zeit habe, werde ich das mit den Scripts mal ausprobieren ...
    ... jetzt habe ich doch mal schnell auf die von Dir genannten Seiten gesehen - ich Trottel :), da steht (für den Mac) doch sogar wo die Dateien zu finden sind.
  8. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    So, hab das zweite Skript (sieht Post #4) jetzt bei einem Freund auf einem PowerBook ausgeführt. Das hat zunächst überhaupt nicht geklappt, aber nach einigen Änderungen (Unterschiede siehe unten) werden die Dateien extrahiert - wenn auch mit den falschen Namen. Die Dateien sind jedenfalls alle wiederhergestellt - diesmal sogar mit Fotos :)

    < def write(self):
    < self.path = os.path.join("MobileSyncExport",self.path)
    ---
    > def write(self,filen):
    > self.path = os.path.join("MobileSyncExport",filen)
    43a44
    > print thepath
    125,126c126,127
    < def write(self):
    < self.currentdata.write()
    ---
    > def write(self,filen):
    > self.currentdata.write(filen)
    157c158
    < parser.write()
    ---
    > parser.write(filename)
    160c161
    < main(sys.argv)
    \ No newline at end of file
    ---
    > main(sys.argv)
  9. arc

    arc Erdapfel

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    121
    Danke für Deine Akribie! :)

    Mir fehlt's im Moment noch an Muße (zumal ich nicht eben der Konsolencowboy bin :)) mich daran zu versuchen, aber sobald ich etwas mehr Zeit habe, werde ich mich mal dran machen, ggf. berichte ich von meinen Erfahrungen dabei.
  10. nerd

    nerd Gast

    mdbackup-files convertieren

    Hallo,

    leider klappt die Konvertierung mit dem python-script nicht bei mir auf dem PC. Vielleicht habt Ihr noch einen Tipp, wie ich das hinbekomme. Er erwartet plutil, was mir nur als perl-Variante zur Verfügung steht. Aber trotz Änderung des Scripts und Aufruf der Perl-Funktion will er nicht.

    Nerd
  11. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Wie geschrieben

    hab ich die Bilder nur dadurch wiederbekommen, dass ein Freund das auf nem Macbook ausgeführt hatte. Allerdings hab ich auch dieses plutil nicht in der Windowsversion. Hmm.

    Wenn die Fotos nicht so wichtig sind, versuch mal dieses Skript http://www.zxca.tuaw.com/tag/notes.db/
    Das hat mir immerhin Kontakte (mit Fotos), SMS, Lesezeichen etc. wiederhergestellt, und das ging auch unter XP. Ich glaube, für Nur-Text-Infos (SMS) braucht man noch nichtmal das Skript. Guck mal einfach mit nem Editor in kleine und mittelgroße mdbackup-Dateien rein. Welche Datei wo hingehört hab ich mir dann zusammengereimt (z.B. nach Dateien mit 'SMS' drin gesucht). Die hab ich dann allerdings nicht über einen iTunes-Sync wieder aufs iPhone bekommen, sondern per SCP die neue SMS-Datei umbenannt und die aus dem Backup rüberkopiert.

    Hilft das?
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.08
  12. sst

    sst Gast

    ich möchte nur sms wiederherstellen, hab aber keinen plan wie.

    beim update auf 1.1.3 (inkl. itunes 7.6) ist mir aufgefallen, dass nach einem downgrade das backup in itunes nicht mehr zurückgespielt wird. nun, da ich eh via imap meine mails abrufe und ich alle infos (adressen, mp3 & co.) auf dem mac habe lässt sich dies äusserst einfach syncen.

    nur meinen gefühlten 100'000'000 sms nachrichten sind weg. wie bekomme ich die einfach wieder aufs gerät (derzeit 1.1.3)? muss ich die manuell aus den bestehenden *.mdbackup herauslösen? und in welches verzeichnis auf dem iphone kommen die nachrichten?

    danke für die hilfe.
  13. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Hast du das schon versucht?

  14. pinguSTAR

    pinguSTAR Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    14
    wie mache ich den ein backup von meinem iphone?
  15. boesel

    boesel Gast

    @ben_

    wie genau funktioniert der letzte Schritt?

    Du sagst das funktioniert mit XP, richtig? Hab die von itunes erstellte SMS *.mdbackup datei gefunden, aber wie ersetzte ich damit die sms.db Datei die in dem Ordner sms aufm iphone ist? Einfach die backupdatei in den Ordner legen klappt irgendwie nicht. Umbenennen und aus der backup Datei in die sms.db datei kopieren funktioniert nicht. hab schon ein bisschen rumprobiert aber es klappt alles nicht.
    Bitte um Hilfe!! Vielen Dank
  16. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    @pingustar: iTunes macht beim Sync automatisch ein Backup vom iPhone.

    @boesel: ja, mit XP läuft das. Ich hab nochmal nachvollzogen, was ich vor diversen Wochen gemacht habe. Die SMS-Datei lässt sich nicht direkt benutzen, die mdbackup-Datei hat noch zusätzliche Infos drin, die weg müssen. Bei mir fängt die iPhone-SMS-Datei mit "SQLite format 3" an. Das steht in der mdbackup-Datei auch, davor steht allerdings "bplist" und "Library/SMS/sms.dbS1.0" und dazwischen steht auch noch ein bisschen was. Wie's am Dateiende aussieht, hab ich nicht überprüft.
    Ich seh da zwei Vorgehensweisen:
    1. Die mdbackup-Datei im Editor zurechtschneiden, so dass am Anfang SQLite steht.
    2. Dies Skript
    http://pastie.textmate.org/89891
    anwenden. Das setzt allerdings Perl voraus, dafür gibt es auch XP-Portierungen (Freund Google hilft).

    In beiden Fällen nimmt man die Ergebnis-Datei und schiebt diese aufs iPhone. Vorher schön ein Backup machen! (Library/SMS/sms.db in sms.db_orig umbenennen, dann die andere Datei dort hinlegen).

    PS: Oh, ich seh grad, das Perlskript macht wirklich nur das, was unter 1.) steht, nämlich
    # dump the part between "SQLite format 3" and end

    Wenn es keine Probleme zwischen DOS/Unix-Formatierungen gibt, sollte 1.) auch funktionieren....
  17. boesel

    boesel Gast

    Auch auf die Gefahr, dass ich nerve, aber ich raff das immer noch nicht. Sorry!
    OK ich nehme meine mdbackup-Datei und schneide mit Hilfe des Editors den Anfang bis SQLite weg. Bis dahin kein Problem. Und dann?? Ich speicher die Datei als sms.db? Und kopier sie aufs iphone, nachdem ich die dort vorhandene sms.db in sms.db_orig umbenannt habe?
    Es funktioniert nicht :-( Egal was ich probiere sobald ich das sms Programm starte ist keine sms mehr zusehen.
    Ist das irgendein Dateitypen Problem? Kann ich die mdbackup datei so einfach mit dem editor zur .db machen?
    Mit perl komm ich auch nicht klar. Hab perl installiert und das skript im editor als sms.pl gespeicht. oder wie muss ich die datei nennen? dann unter eingabeaufforderung ausgeführt. wo muss ich den dann die backup datei haben? Wie muss sie heißen? verstehe das skript nämlich nicht, ist das erstmal das ich perl verwende.
    Kannst du mir vielleicht nochmal helfen?
  18. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Kein Problem. Die mdbackup-Datei ist eine binäre Datei mit ein bisschen Textkram drin. Wenn es nicht mit der manuellen Entfernung funktioniert (du hast das schon alles richtig gemacht), ist die wahrscheinlich nicht im richtigen Format abgespeichert, so dass das iPhone die Datei nicht mehr interpretieren kann. Ich kenn mich damit leider nicht gut genug aus, um da weitere Tips zu geben.

    Vielversprechender ist das Perlskript. Wie das Skript heißt, ist egal. Pack einfach die mdbackup-Datei und das Skript ins selbe Verzeichnis. Dann startest du
    perl -w sms.pl *.mdbackup
    oder (wenn perl nicht im Suchpfad ist)
    c:\derpfad\zu\perl\perl -w sms.pl *.mdbackup
    Bei mir liefert das eine sms_01.db, die ich in sms.db umbenannt und an die richtige Stelle aufs iPhone gelegt hab. Klappt das?
  19. boesel

    boesel Gast

    WOW du bist der GRÖßTE!!!!! :-D
    hab erst den Fehler gemacht die backup datei umzubenennen, weil ich diesen langen namen nicht eingeben wollte. aber in sms.mdbackup umbenannt gab mir das skript eine datei unkown_01 aus die gut aussah aber nicht funktionierte. habs nach mehreren versuchen mit kommischen fehlern dann aber nochmal mit dem original namen probiert und es hat geklappt. super!!!! Bin mir sicher dass das der Aufwand (von ca. 6Stunden) den Nutzen den ich hab nicht wert war, aber ich wollte es unbedingt hinbekommen und wer weiß, bei nächsten Mal ist es vielleicht sehr wichtig. Hab nebenbei noch neue Programme kennengelernt/benutzt. Hab vielen Dank.
  20. ben_

    ben_ Antonowka

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Sehr gern geschehen :)
    Freut mich, dass ich ein paar Tips geben konnte.

Diese Seite empfehlen