iPhone: Apple zeigt Entstehung der Porträtlicht-Funktion

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 22.02.18.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    39.271
    iPhone: Apple zeigt Entstehung der Porträtlicht-Funktion
    [​IMG]


    Apple hat auf seinem YouTube-Kanal ein neues Video veröffentlicht, das hinter die Kulissen der Porträtlicht-Funktion blickt. Apple erklärt darin, dass man die Kunst von Porträts von Gemälden bis hin zu Fotografien untersucht habe. Man habe anschließend mit Fotografen zusammengearbeitet, um – wie es im im Video heißt – zeitlose Prinzipien der Beleuchtung mit modernen Machine-Learning-Technologien zu kombinieren.

    Entstanden ist die Porträtlicht-Funktion, die Porträts in Studioqualität aufnehmen soll. Das Feature ist beim iPhone 8 Plus nur über die Dual-Kamera an der Rückseite möglich, beim iPhone X auch über die Frontkamera.

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=58&v=ejbppmWYqPc

    Via MacRumors
     
  2. Arcane

    Arcane deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    2.534
    Boah, dieser Spot tropft nur so vor Arroganz, Übertreibungen und Unwahrheiten. Ekelhaft.
     
    GunBound gefällt das.
  3. GunBound

    GunBound Baumanns Renette

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.932
    Wow, dieses iPhone X ersetzt ja wirklich die Studiotechnologie. Genauso, wie der iMac Pro eine anständige Workstation in die Ecke drängt. Oder wie Photos Aperture ablösen kann. Oder wie die Animojis unser Leben bereichern können. Oder der HomePod eine waschechte Hifi-Anlage, ach was, kalibrierte Soundsysteme in den Schatten stellt. Amazingly revolutionary!
     
    Arcane und ullistein gefällt das.
  4. MFK

    MFK Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.03.12
    Beiträge:
    246
    Naja das ist halt die typische Ami Promotion Masche, aber die iPhone Kameras sind schon wirklich ausgezeichnet. Ich habe im Urlaub mit meinem iPhone 6 Bilder gemacht, die hohe Helligkeitsunterschiede aufwiesen. Diese iPhone Bilder ware besser als ähnliche mit einer Kompaktkamera aufgenommenen Bilder.

    Bei Porträtaufnahmen mit meinem iPhone 7+ fällt mir immer wieder auf, welch hohe Auflösung die Kamera hat. Man sieht jede Falte im Gesicht. Was macht man da um das Ergenis, sagen wir mal, etwas zu glätten?
     
  5. Verlon

    Verlon Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.473
    nennt man Werbung
     
    ottomane gefällt das.
  6. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    3.929
    Butter bei die Fische! ;)
     
  7. Arcane

    Arcane deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    2.534
    Studio quality pictures = unwahr; vor allem nicht mit der Frontkamera

    Mr. Incredible himself vergleicht es mit einer Beleuchtung mehrerer hunderttausend Dollar. Dafür hat er nen ordentlichen Stirnschnapper verdient.
     
    Blade31341 gefällt das.
  8. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    3.929
    Gibt es einen Standard für "Studio Quality"?

    Ernsthafte Frage, ich weiß es nicht. Wenn nicht, bleibt die Aussage das was sie ist, nämlich reine Werbung.

    Du willst jetzt nicht ernsthaft die Sinnhaftigkeit, Genauigkeit und Präzession einer Werbeaussage an den Pranger stellen?

    Ganz ehrlich, da hätte ich aber andere Hobbys...;)
     
  9. GunBound

    GunBound Baumanns Renette

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.932
    Oh mann, immer dieselben binären Aussagen. Es ist völlig irrelevant, ob ein Standard für Studioqualität existiert. Fakt ist, dass Apple ihre iPhone-Kamera-Lösung konstant mit Studio-Equipment vergleicht. Eindeutig ist auch, dass sie in den kritischen Situationen - bei den Grenzen des durch den Sensor machbaren (z.B. wenig Licht, viel benötigte Schärfentiefe, etc.), das Nachsehen hat. Das hat nichts mit einem Vorwurf von fehlenden Hobbys zu tun (da hiflt auch ein zufälliger Smiley am Ende dieses impertinenten Satzes nicht), sondern schlichtweg mit einer unglaublichen Übertreibung seitens Apple. Es gibt Werbung, die gut gemacht und trotzdem realistisch ist. Bei Apple trifft gerade letzteres nicht zu.
     
  10. Verlon

    Verlon Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.473
    ich finde den Spot ja auch ziemlich schlecht, sich aber über Werbung aufzuregen ist schon etwas eigenartig.
     
  11. Arcane

    Arcane deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    2.534
    Keinen Standard, aber ein Vergleich ist ja möglich.

    Zum Beispiel hier:

    In diesem Beispiel ist die Qualität des iPhone X eben nicht mit der eines Studios gleichzusetzen.
    Der Macher schreibt hier u.a. This video is not meant for people who are working with $20,000 lighting systems, but rather, to show the average person that there is a strong difference [Anm. zum iPhone X Portrait Lightning) in what you'd get using a real studio setup.

    Apple aber suggeriert, dass der Modus gleichzusetzen wäre, sprich, man würde keinen Unterschied erkennen. Oder eben das selbe Ergebnis erzielen können. Und damit lügen sie den Leuten knallhart ins Gesicht.

    Wenn es nur dieser eine Spot wäre, würde ich ja nichts sagen...

    Edit:

    Außerdem hat das nichts mit meinem Hobby zu tun wenn ich sage, ob mir ein Werbespot gefällt, oder nicht. Oder sagst du zu deiner Frau auch immer "Hast du keine anderen Hobbys?" wenn sie mal wieder über den nächsten Snickers Werbespot lacht, weil sie ihn witzig findet?
     
    #11 Arcane, 22.02.18
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.18
  12. Verlon

    Verlon Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.473
    Da muss man aber schon ziemlich intelligenzbefreit sein, um nach dem Spot zu glauben, dass ein iPhone X ein Studio ersetzen könnte.
     
  13. GunBound

    GunBound Baumanns Renette

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.932
    Und wieder einmal drehen wir uns im Kreis. Zum abertausendsten Mal: es geht darum, was Apple einem suggeriert, nicht darum, was man schlussendlich denkt. Jeder Idiot weiss, dass ein iPhone kein Studio ersetzen kann. Aber wenn Apple in ein solch grosses Horn bläst, dann sollen sie auch liefern; weil sie das hier definitiv nicht können, ist die Werbung überrissen und inadäquat.
     
  14. Verlon

    Verlon Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.473
    na dann ist doch alles ok
     
  15. Arcane

    Arcane deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    2.534
    Merkst was?
     
  16. au37x

    au37x Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.11.14
    Beiträge:
    533
    Naja ich bewerte ein Produkt nach den Eindrücken die ich damit habe, und nicht was mir ein Hochglanz Spot oder sonstwas einreden will. Wenn es dann meinen Ansprüchen gerecht wird, ist es für mich in Ordnung.
     
    Arcane gefällt das.
  17. Fat_Toni

    Fat_Toni Reinette Coulon

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    949
    „ist die Werbung [...] inadäquat“

    Und du bist derjenige der beurteilt ob Werbung adäquat ist oder nicht?
    Wieso regst du dich denn so darüber auf?

    Für mich sagt dieser Porträt Modus eigentlich nur ‚unsere Fotos sehen so aus wie aus einem Studio‘.
    Und für den einfachen, unerfahrenen Betrachter mag dies doch durchaus der Fall sein. Der Portraiteffekt macht durchaus gute Arbeit.
     
  18. staettler

    staettler Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    3.794
    Aber schön gemacht.
     
  19. Arcane

    Arcane deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    2.534
    Nein, denn um das als unerfahrener Betrachter sagen zu können, musst du vergleichen. Und jeder noch so unerfahrene Betrachter wird bei einem Vergleich den Unterschied feststellen können.
     
  20. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    3.929
    Es ist Werbung und gut ist. Ich kann die teilweise heftige Reaktion nicht im geringsten nachvollziehen und finde sie vollkommen überzogen.

    Man kann von Apple halten was man will, man kann die Werbung auch gern als schlecht gemacht bezeichnen, aber die Aufregung hier scheint so, als ob der eine oder andere jetzt erst den Charakter und Sinn einer Reklame mitbekommt.

    So naiv seid Ihr aber nicht, mir scheint eher, dass jeder Furz von Apple willkommen scheint, um sich aufzuregen. Ja, okay, kann man auch machen. Viel Spaß dabei. :D
     
    ottomane, Balkenende und Verlon gefällt das.