1. Am Dienstag dem 21.05.19 ab ca. 9:30 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Mittag (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

iPad Versicherung - jemand Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "iPad" wurde erstellt von mkr*, 02.04.12.

  1. mkr*

    mkr* Murer Reinette

    Dabei seit:
    09.07.10
    Beiträge:
    1.635
    Da ich eben gerade den ersten Thread entdeckt habe, in dem ein iPad durch Sturzschaden zu Bruch gegangen ist, möchte ich wissen, ob hier jemand Erfahrungen mit solchen Versicherungen hat? Ich gehe zwar sorgsam mit meinen Sachen um, jedoch kann es leider ziemlich schnell passieren, ein falscher Fußtritt, eine falsche Handbewegung und zack knallt das iPad auf den Boden und ist hinüber. Jetzt ist meine Frage, wie man sich dagegen am besten absichern kann.

    Ich habe von Assona myProtect gefunden, hat jemand Erfahrungen damit? Kostet 5 € monatlich für mindestens 24 Monate, wären 120 €. Mit Diebstahlschutz für 6,50 € monatlich währen das 156€ für 2 Jahre. Da ich viel mit der Bahn in Hamburg unterwegs bin und man leider heutzutage nie weiß, was für Idioten manchmal an der nächsten Haltestelle auf einen warten, frage ich mich ob es sinnvoll ist, die 1,5€ monatlich mehr zu zahlen. Diebstahl ist ja nicht gleich Raub, hat jemand Erfahrungen, wie genau das dann gehandhabt wird? Wenn ich dann "abgezogen" werde und keine Beweise habe, wird die Versicherung wahrscheinlich nicht zahlen, weswegen ich mir die 1,50 € monatlich dann wahrscheinlich sparen kann oder?

    Wäre nett wenn jemand, der Erfahrungen mit solchen Versicherungen hat, hier seine Meinung dazu äußern könnte. Ich habe schließlich lange für mein iPad gespart und möchte auch lange etwas davon haben.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus.

    Gruß
    mkr*
     
  2. Kojak19

    Kojak19 Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    9.267
    Die bezahlen sogar, wenn man sein Gerät irgendwo liegenlässt und jemand anderes es einsteckt.
    Hierfür brauchst du dann nur ein Aktenzeichen bei der Polizei vorweisen (Anzeige gegen Unbekannt wegen Unterschlagung von Fundsachen).
    Der Ablauf bei denen ist reibungslos, wenn ich für meine Kunden dort Fälle abwickle, ist die Bearbeitung meist nach ein paar Tagen erledigt.

    Ansonsten ist das Thema Versicherungen recht ausgeluscht. Hast du eine, brauchst du keine (oder halt umgekehrt).
    Wenn es dich ruhiger schlafen lässt und das Geld über ist, mach es ruhig.
     
    mkr* gefällt das.
  3. mkr*

    mkr* Murer Reinette

    Dabei seit:
    09.07.10
    Beiträge:
    1.635
    Aha, dann werde ich denke ich eine abschließen. Kannst du das jetzt genau über die Assona sagen oder allgemein? Für mich ist das Geld für das iPad zur Zeit schon ziemlich viel und da es leider einfach passieren kann, dass es mal aus der Hand gleitet, ist das für mich schon wichtig. Vielen Dank für deinen Beitrag:)

    mkr*
     
  4. Kojak19

    Kojak19 Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    9.267
    Das war speziell auf Assona bezogen.
    Schlussendlich spielt bei der Versicherung aber auch der Sachbearbeiter am Ende eine Rolle, der den Schaden durchwinkt (oder eben nicht).
    Aber mit Assona klappt es ganz gut (habe vorher Wertgarantie vermarktet, ein Elend war das).
     
  5. Acxiss

    Acxiss Jonagold

    Dabei seit:
    18.03.12
    Beiträge:
    22
    Kennt jemand die IPad Versicherung von Padschutz24.de? Macht es Sinn zusätzlich eine solche Versicherung abzuschließen wenn man schon den Apple Protection Plan hat? Mein Gerät ist 11 Monate alt. Welche Versicherung ist empfehlenswert?
     
  6. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.214
    Ein Apple Care Protection Plan hat nicht allzu viel mit einer Versicherung zu tun.
     
  7. Frapple

    Frapple Purpurroter Cousinot

    Dabei seit:
    05.10.11
    Beiträge:
    2.842
    Um genau zu sein kein bischen was.
    Es erweitert lediglich die 1-Jährige Garantie auf 2Jahre (iDevice) oder 3Jahre (Mac).
     
  8. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.214
    So harsch wollte ich es nicht ausdrücken. :D
     
  9. harlekin12

    harlekin12 Boskop

    Dabei seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    206
    Du solltest Dir VORHER mal die "Allgemeinen Versicherungsbedingungen für myProtect DE" (Stand: Januar 2012) durchlesen. Bemerkens- und nachdenkenswert finde ich folgende Klauseln:

    • § 1 Versicherte Geräte, Satz 2.
      Nicht versicherbar sind ... Geräte, die bei Antragseingang bei assona älter als einen bzw. drei Monate sind. Maßgeblich für die Berechnung des Alters ist das Kauf- bzw. Austauschdatum.
      Wer also die Versicherung für ältere Geräte abschliessen möchte (also älter als 1. bzw. 3 Monate) hat Pech gehabt. Geht nicht!
    • § 3 Ausschlüsse, Satz 2. a)
      Versicherungsschutz besteht nicht für: .... Schäden durch Abhandenkommen, Liegenlassen und Verlieren.
      Ganz im Gegensatz zu der Schilderung von kojak dürfte die Versicherung nicht bezahlen, wenn ich mein iPad z.B. im Zug liegen lasse.
    • § 4 Umfang der Ersatzleistung, Satz 1.
      Die Ersatzleistung beschränkt sich - unter Ausschluss eines weiteren Anspruchs - auf die Freistellung des Versicherungsnehmers (VN) von den Kosten der erforderlichen Reparatur des beschädigten Geräts durch ein von assona beauftragtes Unternehmen.
      Die Versicherung kann also irgendeinen Reparaturbetrieb vorschreiben, eine Anrecht auf einen durch Apple autorisierten Betrieb besteht dann offensichtlich nicht.
    • noch § 4, Satz 3. und 4.
      Die Versicherungsleistung ist begrenzt auf den Zeitwert ggf. abzüglich des vereinbarten Selbstbehalts. ....Der Zeitwert des versicherten Geräts reduziert sich nach folgendem Verfahren: 1. Jahr = 90%, 2. Jahr = 80%, 3. Jahr = 70%, 4. Jahr = 60%, 5. Jahr = 40% des Kaufpreises zum Zeitpunkt der Anschaffung bzw. der Deckungssumme.
    • § 5 Selbstbehalt
      Bei bedingugsgemäß versicherten Verlusten trägt der VN einen Selbstbehalt von 25% des Zeitwertes des Geräts zum Zeitpunkt des Schadens.
    • § 8 Beginn und Ende des Versicherungsvertrag, Satz 2.
      Die Vertragsdauer beträgt mindestens 24 Monate und verlängert sich danach von Monat zu Monat .....
    • Und im Produktinformationsblatt myProtect DE ist noch Folgendes zu lesen:
      ....Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist sowie nach Ablauf der Herstellergarantie besteht Versicherungsschutz frühestens ab dem 13. Monat nach Kauf ......
      Heisst im Klartext: Versicherung spätestens 1 oder 3 Monate nach Kauf für mindestens 2 Jahre abschliessen und jeden Monat den Beitrag zahlen, aber eine Leistung erst nach 13 Monaten erhalten können!?

    Zuerst war ich von der Versicherung begeistert und wollte sie für mein iPad abschliessen und auch evtl. für mein MacBook Pro. Nach Studium der AVB und der weiteren Informationen habe ich jedoch für MICH beschlossen, die Finger davon zu lassen. Es möge jedoch jeder selber entscheiden, ob diese Versicherung für ihn interessant ist.

    Und NEIN - ich arbeite bei keiner anderen Versicherungsgesellschaft.


    Gruss, Roland
     
  10. Kojak19

    Kojak19 Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    9.267
    Was du da zitierst ist absolut korrekt, das regelt Assona auf dem Papier nicht anders als alle anderen Versicherungen.
    Dem gegenüber steht die Abwicklung in der Praxis, welche ich oben geschildert habe.
    Daher habe ich in Post #4 noch einmal explizit betont, dass es am Ende auf den Sachbearbeiter ankommt, der den Fall bearbeitet.

    Der letzte Punkt bezieht sich nur auf Schäden, deren Behebung durch die Gewährleistung/Garantie abgedeckt werden.
     
  11. DeathMetal

    DeathMetal Bismarckapfel

    Dabei seit:
    22.03.12
    Beiträge:
    76
    Klingt mach Standard AGB ... besser als schutzlos ist es immernoch. Und nach 3 Jahren 70 % ist besser als Neukaufen ... ich schau mir das nochmal an, glaub ich.
     
  12. harlekin12

    harlekin12 Boskop

    Dabei seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    206
    Ich hatte ja auch geschrieben, dass jeder selber entscheiden muss ob er so eine Versicherung abschliesst.

    Rechne doch mal: Nehmen wir an, Du hast vom iPad das WiFi Modell mit 64 GB für 679 EUR gekauft.
    Der Zeitwert nach drei Jahren beträgt dann noch ca. 475 EUR. 25% vom Zeitwert (ca. 120 EUR) ist bei jedem Schaden Dein Eigenanteil. Bleiben ca. 355 EUR übrig. An Versicherungsprämie hast Du für 3 Jahre 36 x 6,50 EUR = 234 EUR gezahlt. Bleiben nur noch ca. 120 EUR übrig.
     
  13. DeathMetal

    DeathMetal Bismarckapfel

    Dabei seit:
    22.03.12
    Beiträge:
    76
    Das stimmt - aber nur wenn das iPad am letzten Tag kaputt geht.
     
  14. iCoffee

    iCoffee deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.12
    Beiträge:
    25
    Sorry das ich den alten Thread hier auskrame aber Google hat mich hergelotst :)

    Konnte jetzt jemand von euch noch Erfahrung mit myProtect sammeln? Regeln die Schäden/Diebstahl/und und und nun problemlos oder gibt es da doch einen Hacken? Hab mir jetzt auch das iPad geholt nund weiß nicht so recht worüber ich das jetzt schützen/versichern lassen soll!?!?!

    Als Alternative vielleicht AppleCare+ (http://www.apple.com/de/support/products/ipad.html)? Hat da jemand Erfahrung? Was ich ja richtig schlecht finde, dass man AppleCare+ NUR telefonisch bestellen kann... ist doch ein Witz oder? Warum kein Online-Formular?

    Ansonsten habe ich noch [Beitrag editiert - Apfeltalk] gefunden, die wurden mal [Link entfernt - Apfeltalk] mit AppleCare verglichen und machen eigentlich auch einen ganz seriösen Eindruck... hier mal ein Interview mit denen von Gründerszene

    Konnte da jemand von Euch Erfahrung sammeln? Mein Problem gerade, ich kann mir gar nicht viel Zeit zum Entscheiden lassen... denn falls ich AppleCare+ nehmen sollte, muss ich das innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf meines iPads machen, ansonsten kann ich den Schutz nicht mehr abschließen... Fazit, ich habe noch 17 Tage Zeit :D

    Schöne Grüße aus Kiel
     
    #14 iCoffee, 06.11.13
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.08.16
  15. pingo25

    pingo25 Granny Smith

    Dabei seit:
    11.11.13
    Beiträge:
    15
    Hallo,
    da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte, frage ich hier mal nach.. ich will mir jetzt den neuen Samsung kaufen und habe mir gedacht auch eine Versicherung zu nehmen. Da ich ein Neuling in diesem Gebiet bin, wollte ich fragen was eure Meinung dazu ist. Ist es eine gute Idee? Lohnt es sich eine Handyversicherung abzuschließen?
     
  16. purzel

    purzel Beauty of Kent

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    2.143
    Hängt vom Inhalt der Versicherung und deinem Umgang mit Handys ab.

    Ich selbst halte gar nichts davon.
     
  17. TomayoEmpire

    TomayoEmpire Erdapfel

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    3
    Dito. Habe lange bei einer Versicherung in der Haftpflichtabteilung gearbeitet. Ich weiß dass das Geschäftsmodell solch kleinere Versicherer nur dann trägt wenn man die AGBs schlecht für den Kunden ausgestaltet heißt: entweder ist die Versicherung teuer und du bekommst Entschädigung im Schadensfall oder sie ist günstig und im Ernstfall verweigern sie dir die Leistung. Da spielen viele Variablen mit rein: was ist der Wert deines Smartphones/Tablets zu Beginn uns zum Zeitpunkt des Schadensfalles? was ist der Versicherungsbetrag? welche Schadenspolitik fährt der Versicherer? wie ist der Schaden entstanden? etc

    Ich bin kein Fan davon. Meine Freundin hat ihr 4 Monate altes iPhone aus dem 3 Stock den Hausgang runter auf den Boden geworfen und bekommt jetzt von Ihrer Versicherung Entschädigung. Heißt: musst du selbst wissen!
     
  18. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.025
    = TV? Oder??

    Dann wäre das:
    nämlich generell Quark :D
    Welches Samsung willst du dir denn kaufen?
     
  19. MadMacMike

    MadMacMike Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.920
    Grundsätzlich habe ich gute Erfahrung mit dem Umgang der Maxigarantie von Medimax gemacht.
    Sie haben neuerdings einen Selbstbehalt, da die Betrugsversuche gerade mit Handys der oberen Preisklasse
    deutlich zugenommen haben. In der Regel wird das Gerät anstandslos repariert oder bei Totalschaden
    ersetzt.
     
  20. ernas

    ernas Alkmene

    Dabei seit:
    26.11.13
    Beiträge:
    31
    MMn ist Handyversicherung quatsch, da es nichts ist, was einen in den finanziellen Ruin treibt. Aber, wenn du es wirklich machen willst - man sollte immer danach schauen, was man für die Versicherung zahlt und dem gegenüberstellen, was man vom Versicherer bekommen kann.
    Beachte dabei, dass dir immer nur der Zeitwert des Handys ersetzt wird. Das klingt toll, wenn es dir in den ersten Wochen kaputt geht. Ist es allerdings schon 12 Monate alt, bekommst du nur noch einen geringen Anteil ersetzt. Also, aufmerksam die Versicherungsbedingungen durchlesen.
    Oder einen finden, der das für dich macht und das Ergebnis ins Netz stellt, wie zum Beispiel in diesem Testbericht:
    https://www.ew-partners.eu/de/privatkunden/produkte/handy-tablet-versichern-type-tablet .