iPad Pro an Beamer anschließen

Dieses Thema im Forum "iPad" wurde erstellt von DarkGerman007, 10.01.18.

  1. DarkGerman007

    DarkGerman007 Jonathan

    Dabei seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    81
  2. Jan K.

    Jan K. Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.15
    Beiträge:
    80
    Den habe ich auch gesehen. Aber allein der Schiebemechanismus macht mich erstmal skeptisch.

    Zudem ist es für mich keine dauerhafte Lösung da die Beamer bei uns an die Decke sollen und ich nicht immer auf eine Leiter stellen möchte.

    Die Bewertungen klangen auch erstmal nicht so gut. Wobei das bei beiden Geräten zutreffend ist.
     
  3. ottomane

    ottomane Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    9.108
    DarkGerman007 gefällt das.
  4. DarkGerman007

    DarkGerman007 Jonathan

    Dabei seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    81
    Das Problem stellt sich mir nicht. Entweder habe ich den anschluss in einer Ecke unten im Raum (siehe Bild) oder aber ein VGA Kabel von einen Kanal aus der Decke hängend (in Technik- und Chemieräumen)

    Der Stick wäre schon toll, dann könnte ich immer einfach einen adapter mitnehmen und wäre deutlich portabler als mit einem AppleTV
     
  5. DarkGerman007

    DarkGerman007 Jonathan

    Dabei seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    81
    Der von mir genannte Stick fällt raus. Kompatibilität nur bis iOS10

    Edit: werde mir auch mal den runden Accesspoint da holen und ausprobieren
     
    #25 DarkGerman007, 12.01.18
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.18
  6. Jan K.

    Jan K. Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.15
    Beiträge:
    80
    Ich habe ihn nun auch da und kann etwas mehr Informationen rausgeben.

    Im Prinzip hat das Gerät zwei Funktionsweisen oder Modi, die letztendlich dazu dienen entweder iOS oder android Geräte abzubilden. Der Wechsel zwischen diesen beiden Modi erfolgt über einen kurzen Druck auf das Gerät. Heißt hängen die Beamer an der Decke ist das Gerät für einen direkten Anschluss am Beamer ungeeignet, da die Zugänglichkeit nicht gewährleistet ist.

    In dem iOS Modus baut das Gerät ein eigenen Access Point auf und ist somit in der Lage das Bild wiederzugeben über AirPlay. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Gerät in das Netzwerk selbst einzubinden. Das geht aber nur über WLAN und stellt somit nicht wirklich eine gute Möglichkeit dar, da nicht jeder bei uns einen WLAN Zugang hat und haben darf. Wenn man es allerdings im WLAN hat funktioniert es tatsächlich wie ein AppleTV.
    Beide Lösungen funktionieren nicht immer ganz ruckelfrei. Allerdings kann man auf diesem Wege vom iPad tatsächlich auch Videos wiedergeben, die nach anfänglichen Rucklern sehr flüssig laufen.

    Die android Fassung konnte ich bisher nicht testen, mache ich aber noch.

    Die Einstellungsmöglichkeiten des Gerätes sind allerdings sehr stark beschränkt. Natürlich kann man sich über die IP im Browser Zugriff zu diesem beschaffen, allerdings gibt es dort neben wlan einstellen und den Modus Switches nicht viele Optionen. Nicht einmal das umbenennen des vom Gerät ausgegeben wlan ist möglich. Eine klare Aufteilung in den Räumen wird also schwierig. Glücklicherweise zeigt die Benutzeroberfläche den Namen des Gerätes an.

    Bis jetzt also durchaus eine kostengünstige Alternative zu AppleTV, die für reines Mirroring ausreichend ist. Langzeitstudenten steht noch aus und die Android Funktionsweise reiche ich nach wenn mein bester Freund hier war, der hat android.

    Ach ganz vergessen, das Gerät braucht selbstverständlich eine externe Versorgung durch Strom über Micro usb. Momentan würde ich noch behaupten der Aufbau dauert länger als AppleTV, da ich meines fertig eingerichtet eben anschließe und direkt loslegen kann. Bei dem Gerät hier muss ich erstmal das Gerät anschließen dann noch eine powerbank rauskramen und anschließend mich in das wlan des Gerätes einloggen. Internetnutzung entfällt dabei somit auch auf dem iPad.

    Ganz glücklich bin ich noch nicht aber man sieht, dass Anbieter den Bedarf an einem solchen Gerät erkannt haben und arbeiten an Lösungen.
     
  7. trexx

    trexx Hibernal

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    1.993
    Ja, bitte um kurzen Bericht. Sowas würde ich mir für unsere Schule auch mal ansehen.
     
  8. ottomane

    ottomane Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    9.108
    Dein Bericht entspricht bis ins Detail den Erfahrungen mit dem von mir verlinkten runden Gerätchen. Ich schätze, sie sind technisch identisch, sehen aber anders aus und haben unterschiedliche HDMI-Geschlechter.

    ist es nicht so, dass HDMI auch Strom ausgibt? Warum nehmen die nicht diesen? Das würde einiges vereinfachen.
     
  9. Jan K.

    Jan K. Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.15
    Beiträge:
    80
    Der Bericht ist ja auch dazu. Der Stick kam für mich erstmal nicht in frage und scheint ja auch einem User zu folge nicht iOS 11 kompatibel.
     
    ottomane gefällt das.
  10. trexx

    trexx Hibernal

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    1.993
    Das ist eben häufig das Problem. Die Hersteller aus Fernost implementieren Miracast und AirPlay, scheinen aber AirPlay nicht zu lizensieren und dann ist es mit der nächsten Version von AirPlay Schrott.
     
  11. ottomane

    ottomane Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    9.108
    Aber Airplay ändert sich doch nicht mit jeder iOS-Version. Mit etwas Glück könnte die Implementierung dann doch eine zeitlang funktionieren. Oder sehe ich da was falsch?
     
  12. Zug96

    Zug96 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.103
    Natürlich funktioniert das immer noch!
     

    Anhänge:

    ottomane gefällt das.
  13. Zug96

    Zug96 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.103
    Nimm den Lightning auf VGA Adapter und gut ist. Einen Apple TV brauchst du dafür nicht und von so Bastellösungen würde ich eh abraten mit Sticks.
     
    #33 Zug96, 14.01.18
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.18
    trexx und Mr. Frog gefällt das.
  14. Mr. Frog

    Mr. Frog Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.08.16
    Beiträge:
    145
    Das Apple TV bräuchtest du nur, wenn du wie am Anfang beschrieben hast, die Bewegungsfreiheit brauchst.

    Aber die schnellste und einfachste plug&play Lösung ist wirklich der Lightning-VGA Adapter. Dazu noch ein flexibles VGA Kabel und los geht’s.
     
    Zug96 gefällt das.
  15. DarkGerman007

    DarkGerman007 Jonathan

    Dabei seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    81
    Bin mal gespannt auf Montag. Werde mal das kleine Runde Ding testen, welche Spannung es braucht (und dann ggf. eine kleinere Powerbank kaufen). Dann könnte man einfach eine von den mittlerweile echt winzigen Powerbanks unten ankleben und es wäre eigentlich perfekt
     
  16. Jan K.

    Jan K. Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.15
    Beiträge:
    80
    Ja das ist die einfachste Lösung. Aber in der Schule bin ich über meine Bewegungsfreiheit mit dem AppleTV sehr glücklich und möchte nicht mehr darauf verzichten. Gerade wenn man nicht so Lehrer zentrierten Unterricht machen möchte ich das Gold wert.

    Und natürlich kann man auch alles vorne vom Pult aus mit der Kabel Lösung. Aber alleine vorne hin und wieder nach hinten kostet einfach wertvolle Zeit.
     
  17. ottomane

    ottomane Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    9.108
    Das ist etwas offtopic hier, aber hier scheint sich genau die Gruppe Leute zu treffen, die sich mit diesen Fragen beschäftigt:

    Hat hier jemand einen Tipp für einen brauchbaren Bluetooth-Presenter (Laserpointer mit Weiterklicker)? Ich hatte einen von Kensington, der war Schrott und nun scheint es einen von Logitech zu geben, aber der scheint mir auch etwas fragwürdig zu sein.
     
  18. krokodilebungee

    Dabei seit:
    22.09.14
    Beiträge:
    38
    Leider nicht, wäre ich aber auch für offen, wenn es mit dem iPad funktioniert. Ich nutze bisher die Kombination aus einer Powerbank mit Laserpointer (war ein Werbegeschenk) und dem iPhone als Fernbedienung für das iPad. Anbei ein Bild, wie das dann auf dem Phone aussieht, wenn es als Steuerung genutzt wird. Ich meine das funktioniert auch ohne Wlan, allerdings nur mit Keynote von Apple.
     

    Anhänge:

    ottomane gefällt das.
  19. ottomane

    ottomane Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    9.108
    Danke. Ja, das kenne ich ähnlich von PowerPoint. Das kann man auch mit der Apple Watch steuern.
     
  20. jOBS

    jOBS Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    25.06.15
    Beiträge:
    243
    Weshalb scheint dir Logitech fragwürdig?

    Ich benutze schon lange den Logitech R400 mit meinem MacBook Pro Retina 2015.
    https://www.amazon.de/dp/B002L3TSLQ/ref=cm_sw_r_cp_api_BelxAb5H6PHXT

    Man muss zwar einen extra Empfänger per USB an den Mac anschließen, aber ich hatte noch nie Probleme mit dem Presenter.

    Hat einen roten Laster und Tasen zum vor- und zurückblättern. Außerdem eine Taste, mit der man den Bildschirm schwarz werden lässt, um die Folien auszublenden.

    Falls du gleichzeitig die Zeit angezeigt bekommen möchtest, gibt es den R700. Da habe ich aber keine Erfahrung.
     
    trexx gefällt das.