1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPad Pro 10,5 oder 12,9 für die UNI

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Goldenrules, 21.06.17.

  1. Goldenrules

    Goldenrules Erdapfel

    Dabei seit:
    21.06.17
    Beiträge:
    2
    Hallo Zusammen,

    ich kann mich leider nicht wirklich entscheiden welches iPad besser für die Uni geeignet ist. Das iPad findet hauptsächlich Verwendung um in Vorlesungen mit dem Pencil das Skript zu ergänzen und um sich Notizen zu machen.

    Ich möchte weg vom Papier und meine Aufgaben nur noch auf dem iPad entrichten.

    Wie sind eure Erfahrungen?

    Herzliche Grüße

    GoldenRules
     
  2. Günne1

    Günne1 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.06.15
    Beiträge:
    299
    Gibt es schon viele Beiträge dazu. Aber ist auch für mich nochmal interessant.

    Aktuell nutze ich ein iPad Pro 9.7 hauptsächlich für die Uni. Bisher klappt alles wunderbar und ich würde nicht mehr zurück zu Papier und Stift wechseln wollen. Alles immer dabei zu haben und das ohne viel Platz zu verschwenden ist gerade an der Uni mit den ganzen Skripten und Auschrieben ein Segen!

    Aber: aktuell bin ich auch am überlegen ob ich mir nicht lieber das große iPad Pro holen soll. Das kleine ist zwar perfekt um Mitschriften zu machen usw. Aber sobald man 2 Seiten öffnen und nebeneinander legen will, stößt man mit dem Gerät an seine Grenzen. Im Split view wird auf den 9.7 Zoll einfach alles zu klein (für mich).

    Für die Universität/FH sehe ich das große IPad klar im Vorteil, da man eben A4 Papier beinahe in Orginalgröße darstellen kann. Bzw. Man auch 2 Apps Gleichzeitig komplett nutzen kann.

    Privat ist das kleine wegen der Handlichkeit dafür klar im Vorteil. Wenn es hauptsächlich für die Uni sein soll und Privat dir die Größe nichts ausmacht, greif zum Großen. Ich werde es vermutlich in den Semesterferien tun ;)
     
  3. pippolinsky

    pippolinsky Roter Delicious

    Dabei seit:
    18.05.15
    Beiträge:
    95
    Also, ich hatte bis vor kurzem auch ein iPad Pro 9,7" eben auch für die Uni.

    Wie mein Vorredner schon sagte, zum Mitschreiben perfekt, aber eine PDF auf haben und dann noch mitschreiben, da man doch manchmal mehr als nur annotieren möchte, ist leider fast nicht möglich.

    Aus diesem Grund habe ich auch das iPad wieder verkauft.

    Aber das ist nur meine Einschätzung und mein Gefühl mit dem kleineren iPad. Auch wenn ich verstehen kann, dass es für den Tag neben der Uni eher geeignet ist als das große
     
  4. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.047
    Ich habe von 2010 bis 2014 noch mal nebenberuflich studiert und im Grunde das komplette Studium mit dem iPad 2 bestritten. Hatte so einen Gummi-Stift von Wacom und die App GoodNotes zum Schreiben. Habe teils in Vorlesungen bis zu 40 Seiten in GoodNotes mitgeschrieben... die Skripte gab es immer als PDF vom Uniserver.
    Bildschirmfoto 2017-06-21 um 20.24.36.png
    Davon ausgehend, dass mit dem iPad Pro und Pencil der Workflow noch mal einfacher wird, müsste das mit beiden iPad Pros hinhauen.
     
    Advokat und Mr. Frog gefällt das.
  5. ChrisW90

    ChrisW90 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    1.184
    Ich stehe momentan vor derselben Entscheidung. Habe die vergangenen 7 Monate das 12.9" iPad Pro benutzt, hauptsächlich für die Uni, aber natürlich auch privat auf der Couch und sonst zu Hause.

    Ich bin mit der Größe nicht 100% zufrieden, natürlich ist es super so viel Platz für die Bearbeitung mit dem Pencil oder für zwei Apps zu haben, allerdings störte mich zunehmend das Gewicht und die Unhandlichkeit.

    Daher liegt jetzt hier ein 10.5" iPad 256GB und wird gerade eingerichtet. Es ist schön handlich, angenehm leicht und gefällt mir prima.

    Was mir jetzt wichtiger ist, und für welches iPad ich mich entscheide wird sich morgen rausstellen, da wird das neue 10.5" in der Uni getestet. Wenn ich damit klarkomme, wovon ich stark ausgehe, dann wird es das große ersetzen.
     
  6. Caribbean

    Caribbean Granny Smith

    Dabei seit:
    19.04.17
    Beiträge:
    13
    Ich stehe auch vor der Entscheidung, welche Größe ich nehmen soll. Bin total unschlüssig. Hab mir im MediaMarkt beide angeschaut und fand das 12,9 Zoll etwas zu groß und unhandlich. Ich denke auch, dass es recht unbequem ist im Bett darauf eine Serie oder einen Film zuschauen. Auf der anderen Seite denke ich, das der Split View dort halt einfach besser ist als beim 10-Zoll-Gerät. Man kann wohl unter iOS 11 sogar drei Apps nebeneinander auf dem Großen geöffnet haben. Wäre für die Uni ja nicht so schlecht.

    Das Kleine ist aber super handlich und fühlt sich richtig toll in den Händen an. Wohingegen das Große für eine Hand zu schwer ist...

    Ist echt ne schwierige Entscheidung... Bei den alten Pro-Geräten hätte ich gleich gewusst, dass es das Große werden würde, da mir das Kleine doch zu klein ist. Jetzt bleibt mir wohl nichts anderes übrig als ne Münze zu werfen. :D
     
  7. Günne1

    Günne1 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.06.15
    Beiträge:
    299
    Ja... ist jetzt keine leichte Entscheidung mehr. Warte jetzt eh noch 1/2 Monate wegen der back to School Aktion :D
     
  8. Goldenrules

    Goldenrules Erdapfel

    Dabei seit:
    21.06.17
    Beiträge:
    2
    Hallo Chris,

    gibt es schon eine Entscheidung?
     
  9. ChrisW90

    ChrisW90 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    1.184

    Hi,

    ja die Entscheidung ist gefallen, ich werde umsteigen auf das 10,5" iPad Pro und das 12,9" wird verkauft.
    Habe heute auch mit dem kleinen iPad keine Probleme in der Uni gehabt und bin einfach von diesem Gerät noch mehr überzeugt, als von dem 12,9".
    Ein Tipp vorweg, wer einmal die neuen Displays der aktuellen Pro's mit den 120 Hz erlebt hat, wird nur ungern zurück gehen, es kommt einem das irgendwie ruckelig vor. Also testet zuerst das alte Modell und erst wenn euch das nicht zusagt das neue.

    Warum bin ich jetzt zu der Entscheidung gekommen, dass es das 10,5" werden soll?

    1. In der Uni für mich auch noch ausreichend Platz, auch wenn man schon einen Unterschied zu den 12,9" merkt.
    2. die Handlichkeit ist genial und mir ist erst jetzt wieder bewusst geworden, wie wenig ich das iPad benutzt habe, wenn ich es mal nicht ablegen konnte. Habe das kleine heute teilweise sogar in einer Hand gehalten und mit der anderen geschrieben, das ist mit dem 12,9" nicht denkbar.
    3. auch zu Hause ist das kleine, für alles was nicht produktives Arbeiten angeht, komfortabler. Auf der Couch, im Bett oder wenn man es grad schnell von A nach B transportieren möchte, das 10,5" hat eine sehr angenehme Größe und ist schön leicht.

    Insgesamt würde ich sagen, dass derjenige, der viel Wert auf absolute Produktivität legt, mit dem 12,9" besser beraten ist. Jemand, wie ich, der das iPad doch wieder gern mehr auch für Medienkonsum und vor allem unterwegs benutzen möchte, hat mit dem 10,5" einen guten Kompromiss.

    So, wer will mein 12,9" 128GB iPad haben? ;)

    P.S. Das Einzige, was mir am 10,5" wirklich fehlt, ist die zusätzliche Leiste auf der Virtuellen Tastatur, sodass man die Zahlenreihe immer direkt nutzen konnte.
     
  10. LeonGrabbe99

    LeonGrabbe99 Jonagold

    Dabei seit:
    20.04.15
    Beiträge:
    23
    Finde auch, nachdem ich es getestet habe, dass 10,5" wirklich die perfekte Displaygröße ist. Super zum Arbeiten und für den Konsum von digitalen Medien! Gute Entscheidung.
     
    multisector und ChrisW90 gefällt das.
  11. TAWL

    TAWL Erdapfel

    Dabei seit:
    29.01.16
    Beiträge:
    5
    Ich stehe vor dem selben Problem. Eigentlich war für mich klar, dass es das 12er werden soll, aufgrund des größeren Arbeitsbereiches.
    Bei meinem iPhone habe ich damals lange mit der Entscheidung gerungen, ob es ein iPhone Plus wird oder nicht. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich mich wesentlich öfters über das mehr an Bildschirm freue, als das ich mich über die Größe ärgere.

    Nachdem ich mir die iPads jetzt im Laden länger angeschaut habe muss ich ja doch gestehen: das 12er wirkt ein wenig unhandlich. Wahrscheinlich weil es schlecht mit einer Hand zu halten ist, es also immer hingelegt/aufgestellt werden will.

    Generell vermisse ich hier die Meinungen der User, ob sie mit ihrer Gerätegröße zufrieden sind oder sich oft was anderes wünschen. Habe nur diesen und einen Thread von Januar gefunden. In einem anderen Thread schrieb Paul.mbp zumindest, dass er mit dem 12er sehr zufrieden ist. Natürlich kommt es immer auf den Einsatzzweck an, das ist mir klar.

    Das iPad soll mein Hauptarbeitsgerät sein. Ein Notebook will ich nur im Notfall mal anwerfen müssen (z.B. um die Formatvorlagen für Word zu erstellen).

    Ich werde viele Skripte lesen müssen und zwar da, wo ich gerad Zeit habe. Wenn kein Tisch da ist, ist keiner da.
    Dann werde ich mir Notizen machen, da eignet sich das nebeneinander anzeigen lassen natürlich, wo das 12er den Größenvorteil bietet.
    Auch Hausarbeiten und später die Masterarbeit sollen per Word 365 daran geschrieben werden. Dann steht das Teil auf dem Tisch, so dass das 12er dann auch seine Größe als Stärke zeigt.

    In den (wenigen) Vorlesungen ist es dann auch dabei. Da stelle ich mir die Unhandlichkeit jetzt auch nicht so unpraktisch vor, da dann genügend Platz am Tisch ist, zumal ich versuchen werde das Studium weitestgehend paperless zu halten.

    Der Platzverbrauch in der Tasche und das Gewicht sind für mich nicht ausschlaggebend. Meine Tasche kann auch ein 13" Notebook fassen. Das 12er ist im Vergleich zum Notebook immer noch schön leicht.

    Privat werde ich es sicher auch mal zum surfen nutzen. Mache das z.Z. nur mit dem iPhone Plus, da mein iPad 2 inzwischen zu lahm ist. Ein wenig amateurhafte Bildbearbeitung und Videoschnitt (ohne viele Effekte) würde ich daran sicher auch mal probieren wollen.


    Wenn ich das jetzt mal zusammenfasse habe ich viele Punkte pro 12er aufgezählt. Der einzige offene Punkt gegen das 12er scheint das Skripte lesen zu sein.

    Wie lässt es sich denn mit dem 12er lesen? So auf der Couch, im Café, im Bett?

    Bin sehr dankbar für eure Erfahrungswerte. Die bringen mehr als das Grübeln und ein Gespräch mit nem Verkäufer (der die 10er Verkaufen will, weil die auf Lager sind).
     
  12. ChrisW90

    ChrisW90 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    1.184
    Ich hatte eine gewisse Zeit das 10,5 und das (alte) 12,9" quasi parallel im Einsatz. Ich habe übrigens auch ein iPhone 7 Plus und bin mit der Größe super zufrieden, auch wenn ich da am Anfang skeptisch war.

    Aber zu den iPads: Auch wenn ich mich wiederhole, die Größe des 12,9" ist zum arbeiten ausgezeichnet, vor allem mit SplitView. Das gilt aber nur, wenn man es irgendwo ablegen kann, und damit ist nicht der eigene Schoß gemeint, denn so kann man auch nicht arbeiten.
    Um es in einer Hand zu halten, ist es einfach zu schwer und die "Balance" ist auch nicht gut. Länger als eine Minute hält man es nicht in der Hand, an ein arbeiten (eventuell mit dem Pencil) mit der anderen Hand ist nicht zu denken. Geh einfach mal in den MediaMarkt (o.ä.) und halte das 12,9" in einer Hand und guck auf die Uhr bis du es wieder ablegen möchtest.

    Das 10,5" ist -für mich- der perfekte Kompromiss, denn man kann trotz des kleineren Displays alles machen und es lässt sich problemlos auch mal ohne Abstellmöglichkeit nutzen.

    Ein Hinweis noch: Auch wenn Office 365 besser wird, so ist es zumindest an meiner Uni unmöglich damit Hausarbeiten oder geschweige denn Masterarbeiten zu schreiben.
    Angefangen von Silbentrennung über Formatierung kommst du da nicht klar. Zumal Formatfehler hier extrem hart bewertet werden.
     
  13. TAWL

    TAWL Erdapfel

    Dabei seit:
    29.01.16
    Beiträge:
    5
    Danke für deine schnelle Antwort!

    Habe auch noch weiter recherchiert. Werde das Ganze im Urlaub jetzt etwas sacken lassen und mich dann an die Bestellung machen. Notfalls gibt es erst mal das Große. Auf klein kann ich dann immer noch ohne großen Verlust umsteigen. Umgekehrt wären es wieder 200€ unkalkulierte Mehrkosten

    Beim Bachelor bin ich mit Word sehr gut klar gekommen. Es war zwar viel Arbeit die Formatvorlage zuverstellen und hinterher war etwas Feinarbeit notwendig, aber ansonsten war es sehr leicht und ohne große Einarbeitung möglich. Ich denke aber auch, dass ein 100% Layout bei uns nicht so wichtig wäre. Wird man sehen.

    Womit verfasst du deine Hausarbeiten etc?
     
  14. ChrisW90

    ChrisW90 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    1.184
    Auch mit Word, allerdings mit Word 2016 am Mac.
    Wenn es nicht das Neueste sein muss lohnt sich auch Blick auf Gebrauchte iPads. Da gibt es oftmals das 12,9" 128GB deutlich günstiger als das aktuelle 10,5" mit 64Gb.
     
  15. REDCon

    REDCon Granny Smith

    Dabei seit:
    07.10.16
    Beiträge:
    14
    Ich hatte bislang das 9,7" und bin gut damit gefahren. Aber beim lesen haette ich mir immer etwas mehr Platz gewuenscht. Das 12,9" war mir immer zu gross. Hier kann ich ChrisW90 nur beipflichten. Im Zug, im Flieger, mal auf dem Schoss, bei Experteninterviews.....nein!

    Damit war fuer mich nun klar, auch wenn mein aktuelles Geraet noch kein Jahr alt ist - wird verkauft und auf 10,5" upgegraded, sozusagen. M.E. ein perfekter Begleiter im Job, Studium oder einfach fuer alle, die viel unterwegs sind...
     
  16. lebemann

    lebemann Adams Parmäne

    Dabei seit:
    13.05.10
    Beiträge:
    1.309
    Gibt es hier jemanden, der das 12,9er häufig unterwegs für Notizen und schnelle Skizzen nutzt, also das Gerät in der einen Hand und mit der anderen den Pencil bedient ? Ich suche halt ein mobiles Arbeitsgerät mit dem ich oben genannte Tätigkeiten im Kundengespräch ausführen kann. Die 12er Grösse wäre natürlich schön, da ich oft mal eine schnelle Skizze anfertigen möchte und auf dem iPad dann im Büro auch mal einen netten Plan zeichnen möchte.
     
  17. paul.mbp

    paul.mbp Danziger Kant

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.883
    Also ich trage 2 grosse Kästen Wasser mit einer Hand aus dem REWE ins Auto, aber das 12.9 einhändig und ohne Unterlage bedienen macht keinen Spass.

    Nicht primär wegen dem Gewicht sondern wegen dem Handling. Hält man es am Rand spürt man die Wirkung der Hebelgesetze relativ schnell. Hält man es mittig auf der Hand so droht jederzeit der unkontrollierte Absturz. Es sei denn man hat eines dieser Cover mit Handschlaufe… müsste man mal probieren.
     
    Wuchtbrumme, TomTrader und lebemann gefällt das.
  18. lebemann

    lebemann Adams Parmäne

    Dabei seit:
    13.05.10
    Beiträge:
    1.309
    Ok, dann muss ich das Ganze noch einmal überdenken. Für die Ausarbeitung der Pläne wäre das große schon toll. Einerseits werde ich natürlich keine 2 Geräte kaufen, andererseits würde es mich auch nerven, wenn ich bei Aussenterminen dann trotz der teuren Anschaffung wieder mit Block und Stift hantiere. Vielleicht ist es dann doch schlauer, gleich bei Papier und Stift zu bleiben.
     
  19. rene-xy

    rene-xy Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    30.04.11
    Beiträge:
    1.372
    Jeder ist anders, was Dein Vorredner schrieb, muss auf Dich nicht zutreffen.

    Ich kann das große Pro problemlos eine Weile in einer Hand halten wie einen Block und mit den Pencil schreiben,... Eine Weile.
     
    lebemann gefällt das.
  20. lebemann

    lebemann Adams Parmäne

    Dabei seit:
    13.05.10
    Beiträge:
    1.309
    Ich habe mir das 12er im MM schon mal angeschaut und hatte auch das Gefühl, daß das Gerät durchaus mit einer Hand handhabbar ist. Andererseits gebe ich auf die Aussage von paul.mbp schon etwas, da er ja selbst intensiv mit dem Gerät arbeitet. Wie gesagt, ich werde das ganze noch mal überdenken und mich dazu zwingen, es im MM etwas länger auszuhalten (-;
     
    rene-xy gefällt das.

Diese Seite empfehlen