HomePod für 250€ - lohnt sich die Anschaffung?

Dieses Thema im Forum "Lautsprecher, Mikrofone & Kopfhörer" wurde erstellt von dawaske, 18.04.19.

  1. dawaske

    dawaske Granny Smith

    Dabei seit:
    29.03.16
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen!

    Ich hätte gerade die Möglichkeit, einen nagelneuen weißen HomePod für knapp 250€ zu bekommen. Allerdings bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob sich das Teil für mich überhaupt lohnt. Andererseits bin ich ein kleiner Nerd und echt neugierig, wie sich das Teil in meiner Wohnung schlagen würde. Folgende Pro/ Contra-Liste habe ich mal zusammengestellt:

    - Scheinbar nicht geeignet für TV/ Filmwiedergabe (sehr geringe Maximallautstärke, Verzögerte Sprachausgabe?)
    - Nicht mobil einsetzbar (kein Akku, keine direkte Bluetoothverbindung)
    - Logitech Z2300, Apple TV 3 und SPDIF-Klinke-Adapter vorhanden (d.h. Audiowiedergabe via "Remote" App möglich)
    - 250€ sind immernoch viel Geld
    - Aufstellung schwierig (bin mir noch nicht ganz sicher, wo ich das Teil hinstellen würde)

    + anscheinend sehr gute Audioqualität, egal wo man ihn hinstellt
    + Siri auf Zuruf (bequeme Steuerung meiner Homekit-Geräte, Erinnerungen, Timer etc., z.B. beim Kochen)
    + zukünftige Funktionserweiterungen (ggf. Bluetooth-Audio?, höhere Lautstärke bei Filmen?) durch Software-Updates
    + Neugier, Freude an Technik

    Was denkt ihr, take it or leave it?

    lg Daniel
     
    fotostudio1 gefällt das.
  2. _macminimal

    _macminimal Stina Lohmann

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    1.037
    5:4, also lass es. ;)

    Mal ehrlich bei deinen Argumenten kann man schlecht helfen, außer vllt das ich denke die Lautstärke würde nun gerade für Filme reichen. Den Synchronisationseffekt müsste ich erst testen, nutze ihn bisher komplett für AM-Wiedergabe.

    Ich habe einen und werde demnächst einen zweiten kaufen.
     
  3. staettler

    staettler Jakob Lebel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.870
    Wenn Dir das Geld nicht weh tut, kaufen. Und bei Nichtgefallen einfach wieder abstoßen.
     
  4. daniel.macbook

    daniel.macbook Ontario

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    349
    Ich finde es schade, dass der HomePod sowenig Dienste anbietet. Ich nutze immer noch spotify, da ich der Meinung bin, dass die Auswahl an Musik dort größer ist. Bei audbile bin ich mir nicht sicher, ob der HomePod dies abspielen kann. Des Weiteren besitze ich zwei Sonos Play:1 und die lassen sich nicht mit dem HomePod verbinden. Deswegen kommt für mich kein HomePod in Frage, aber gerade die eingeschränkte Verfügbarkeit weiterer Dienste/Anbieter würden mich momentan davon abhalten, diesen zu kaufen.
     
  5. echo.park

    echo.park Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    9.262
    Wer will denn Monosound bei Filmen?!

    Entweder eine ordentliche Heimkinoanlage oder 9.1 Kopfhörer.
     
    marcozingel gefällt das.
  6. kelevra

    kelevra Safran Pepping

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    4.383
    Oder zwei Homepods als Stereopärrchen ;)

    So nutze ich das zumindest und bin damit sehr zufrieden. Heimkinoanlage mit 7.1 und Verstärker und Co. hatte ich mal und habe das ganze auf ein Minimum reduziert. Wenn ich Filme in geil haben will, gehe ich ins Kino. Da bekomme ich sher großes Bild und tollen Sound. Das ist aber alles reine Geschmacksache. Ich kann es verstehen, wenn man zumindest eine kleine 5.1 Anlage haben möchte.

    Der HomePod ist auch nicht das Beste was Sound angeht. Prinzipiell wäre man sogar mit einem Stereoverstärker und zwei Regallautsprechern unterm Strich akkustisch besser aufgestellt.

    @dawaske In Anbetracht der oben genannten Argumente/Punkte, würde ich dir vom HomePod abraten.
     
  7. floriano

    floriano Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    1.530
    Ich find ihn für Musik und Siri top aber Sprachqualität bei Videos usw. unterirdisch.

    Siri erkennt mich auch bei voller Lautstärke und unter der Dusche ;)

    Also wenn du viel Musik hörst und keine Anlage brauchst dann kannst ihn kaufen weil der Sound für die Größe echt genial ist.
    Aber nur mit AM, bei Spotify hab ich AirPlay Laggs, ist nervig.
     
  8. dawaske

    dawaske Granny Smith

    Dabei seit:
    29.03.16
    Beiträge:
    16
    AM habe ich nicht, aber immerhin iTunes Match. Unabhängig davon höre ich aber pro Tag eine, maximal zwei Stunden Musik (meistens nach dem Aufstehen und vor dem ins Bett gehen, oder eben bei der Hausarbeit). Das Problem mit der Videowiedergabe ist halt wirklich fast schon ein KO-Kriterium nachdem ich meine Lautsprecher aktuell deutlich mehr beim Fernsehen als zum Musikhören verwende...
     
  9. floriano

    floriano Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    1.530
    Dann lass es, wirklich. Behalt deine jetzigen Lautsprecher oder hol dir dafür besser geeignete.

    Wenn Apple den HomePod deutlich mehr aufbohren würde, wäre es aus meiner Sicht ein geiles Produkt aber so für dich nicht zu empfehlen aus meiner Sicht.
     
  10. Danny Rand

    Danny Rand Erdapfel

    Dabei seit:
    11.04.19
    Beiträge:
    2
    Seit ner Woche habe ich jetzt an nem ATV4 einen Libratone Zipp per Airplay 2 hängen, da laggt nix! Diese Erkenntnis kann man m.E. auch auf den Homepod übertragen, da ebenfalls per Airplay 2 gesynct und übertragen wird.
    Allerdings klappt das nicht mit einem ATV3 und auch Streaming vom iPhone läuft derzeit nur über den Line-in des Zipp per Klinke - das war auch das K.O.-Kriterium gegen den Homepod.
    Der Zipp hat zwar keinen Assistenten und auf Alexa im Zipp 2 verzichte ich gerne, Musiksteuerung (wenn man den Player manuell startet) klappt z.B. beim Kochen prima per Siri über Airplay mit dem iPhone, Watch und AM.
     
  11. dawaske

    dawaske Granny Smith

    Dabei seit:
    29.03.16
    Beiträge:
    16
    Also die Vernunft hat schlussendlich gesiegt. Für mich hätte so ein HomePod einfach nicht den geringsten Sinn gemacht... Libratone Zipp (v1) hatte ich auch mal, der hat mich aber klanglich wirklich in jeder Hinsicht enttäuscht!
     
    Hendrik Ruoff gefällt das.