1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Homebutton-Reparatur von unautorisierten Reparaturbuden schrottet iPhones

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 05.02.16.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    34.516
    Ein Bericht der britischen Zeitung The Guardian verdeutlicht, dass Reparaturen an iPhone und Co. nur von Apple bzw. autorisierten Service-Partnern durchgeführt werden sollten – vor allem wenn es sich um sensiblere Bauteile handelt. Mehrere Nutzer berichten, dass ihr iPhone 6 nach der Reparatur des Homebuttons von nicht zertifizierten Reparaturbuden den "Fehler 53", was einem sogenannten "Bricken" des iPhones gleichkommt, anzeigt. Einer der Fotografen von The Guardian hatte ebenfalls dieses Problem – im Apple Store hieß es, dass das Telefon nun Schrott sei und nichts mehr zu machen wäre.

    Das Problem tritt offenbar erst nach einem Softwareupdate des iPhone auf, bis dahin lässt sich das Gerät nach der Reparatur anscheinend uneingeschränkt verwenden – so zumindest der Bericht des Fotografen. Wie weit verbreitet die Probleme sind, ist nicht klar. iFixit berichtet jedoch, dass ein Bereich auf deren Webseite, der den Fehler 53 behandelt, über 183.000 Mal aufgerufen wurde. Inzwischen hat sich auch Apple zu der Sache geäußert. Hintergrund dürften die hohen Sicherheitsmaßnahmen aufgrund des Touch-ID-Scanners sein.

    Apple schreibt, dass die Fingerabdruck-Daten in einem sicheren Bereich abgespeichert werden, der mit dem jeweiligen Touch-ID-Sensor verknüpft ist. Lässt man den Homebutton von Apple oder einem autorisierten Provider auswechseln, wird diese Verknüpfung erneut durchgeführt, um eine sichere Speicherung der Daten zu gewährleisten. Ohne diese Verknüpfung, die von nicht zertifizierten Reparaturbuden nicht durchgeführt wird, könnte über einen manipulierten Sensor auf die Touch-ID-Daten zugegriffen werden.

    Apple empfiehlt betroffenen Nutzern, sich mit dem Support in Verbindung zu setzen. Wie Apple jenen Kunden weiterhelfen möchte, ist jedoch nicht klar. Immerhin hieß es beim Guardian-Fotografen, dass das Gerät Schrott sei und nichts zu machen wäre. 9to5Mac hat bei Apple nachgefragt und um eine konkretere Information gebeten, wie mit solchen Geräten umgegangen wird – und ob betroffene Geräte nicht doch noch repariert werden können. Antwort gab es bislang noch keine.

    Via 9to5Mac

    zurück zum Magazin...
     
    Farafan gefällt das.
  2. Forces

    Forces Normande

    Dabei seit:
    05.11.10
    Beiträge:
    571
    Fehler 53 ist mir bekannt, leider darf ich hier nicht die genaueren Hintergründe und die Verfahrensweisen weiter erläutern, Schweigepflicht....
     
  3. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Interessant wird sein wie Apple mit den betroffenen Geräten und Kunden umgeht.
    Eine Reparatur wäre schließlich ein Paradigmenwechsel im Umgang mit unautorisierten Fremdeingriffen.
     
    Fedelix gefällt das.
  4. maddi06

    maddi06 Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    7.991
    Wie war's gleich? „Ein Teil dieser Antwort würde die Bevölkerung verunsichern“ :D
     
  5. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Der Sinn dieses Posts erschließt sich mir bisher auch nicht.

    "Ich weiß was, darf es euch aber nicht sagen. Ätsch!"
     
  6. saw

    saw Pomme d'or

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    3.137
    Was mich persönlich stört:
    "Auch einige andere iPhone-Besitzer sollen betroffen sein, nämlich dann, wenn bei ihrem Gerät ein Schaden am Home-Button vorliegt, sie das Gerät aber bis zum Upgrade auf iOS 9 abgesehen davon weiter nutzen konnten. "
    (http://winfuture.de/news,90931.html...um=AutomatedWallPost&utm_campaign=SocialMedia)

    Prinzipiell ja okay was Apple da macht, wenns wirklich der Sicherheit dient, gerade auch was den Wiederverkauf an eventuell uninformierte Käufer betrifft.
    Aber eine Warnung VOR dem Update, ist das wirklich zu viel verlangt?

    Weist Du nicht was gemeint ist? Ich würde es dir ja gerne sagen, aber leider..... Schweigepflicht ;P
     
    ulst gefällt das.
  7. KALLT

    KALLT deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.08
    Beiträge:
    1.524
    Ich höre dieses Argument sehr oft, aber hat sich wirklich jemand überhaupt mal die Nutzungsbestimmungen durchgelesen die es bei jedem Update gibt und die man sogar zwei mal akzeptieren muss? Das ist ein Gelegenheitsargument. Soll Apple demnächst auch noch eine lange Erklärung hinzufügen die auf alle möglichen Probleme eingeht, inklusive den Problemen die Nutzer selbst zu verantworten haben? Ich bin mir ziemlich sicher, dass solche Hinweise ebenso oft ignoriert werden.

    Was ich nicht verstehe: warum soll das iPhone dann komplett ‘gebrickt’ sein? Es müsste doch auch bei Apple eine Möglichkeit geben um die Teile zu ersetzen, das wird immerhin impliziert.
     
    #7 KALLT, 05.02.16
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.16
    m4d-maNu, FlyingDucman und Farafan gefällt das.
  8. Forces

    Forces Normande

    Dabei seit:
    05.11.10
    Beiträge:
    571
    ja und nein. Können wir das bitte so lassen?
     
  9. saw

    saw Pomme d'or

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    3.137

    Lol,
    mit der Begründung könnte Apple also beim Update jedes Gerät nach belieben sperren?
    Neue Festplatte oder RAM im Mac selber eingebaut, Logicboard gesperrt und Gerät = Müll?
    Echt zu kompliziert für Apple die Hartware vor dem Update zu prüfen und wenn nicht originale Teile oder KAPUTTE ORIGINALTEILE verbaut sein sollte, einfach das Update abzubrechen?
     
    ulst gefällt das.
  10. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Naja, wenn ich der Meinung bin das Motorsteuergerät im Auto selbst tauschen zu wollen darf ich mich auch nicht wundern wenn sich das gute Stück nicht mehr bewegen lässt.
     
    -m1- und Fedelix gefällt das.
  11. saw

    saw Pomme d'or

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    3.137
    Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich, ein Steuergerät im Audi tauschen ist schon etwas anderes als ein Display etc. zu tauschen.
    Würde das Gerät gleich beim Einbau nicht mehr starten, wäre es ja noch verständlich, aber im Prinzip die Geräte erst bei einem Update "Zwangsstilllegen" ohne Vorwarnung (nach dem Einbau ging ja alles) ist schon etwas..... frech....

    Angeblich soll ja schon ein nicht mehr richtig funktionierender Original Homebutton reichen das Gerät still zu legen.
    So, ist jetzt jeder User mit vermacktem Homebutton selber schuld, weil er sich die 99 Seitigen Nutzungsbedingungen nicht durchgelesen hat vor dem Update?

    Was ist mit Käufern, die das Gerät legal erworben haben und der Vorbesitzer hat vergessen zu erwähnen das der Knopp nicht original ist?
    Die haben ein gesperrtes Gerät, wissen vermutlich nicht wieso.
    Würde eine einfache Meldung aufpoppen, hätten diese wenigsten die Chance das Gerät zurück zu geben.
     
    Waldbär gefällt das.
  12. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.120
    'Apple schreibt, dass die Fingerabdruck-Daten in einem sicheren Bereich abgespeichert werden, der mit dem jeweiligen Touch-ID-Sensor verknüpft ist. Lässt man den Homebutton von Apple oder einem autorisierten Provider auswechseln, wird diese Verknüpfung erneut durchgeführt, um eine sichere Speicherung der Daten zu gewährleisten. Ohne diese Verknüpfung, die von nicht zertifizierten Reparaturbuden nicht durchgeführt wird, könnte über einen manipulierten Sensor auf die Touch-ID-Daten zugegriffen werden.'

    Wenn ich diesen Kern-Absatz lese, halte ich das ganze Thema für nachvollziehbar.

    Und dass Probleme gerade bei Software - Updates zutage treten, ist jetzt nicht wirklich eine Besonderheit.
     
    FlyingDucman gefällt das.
  13. KALLT

    KALLT deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.08
    Beiträge:
    1.524
    Das habe ich überhaupt nicht behauptet. Ich habe gesagt, dass dieses “Aber Apple hat uns nicht gewarnt!”-Argument wenig überzeugend ist, schlichtweg weil es die meisten Leute nicht lesen werden. Du beschwerst dich über 99 Seiten juristisches Kauderwelsch, willst dann aber vielleicht genau so viele Seiten mit zusätzlichen Hinweisen? Im Übrigen tritt Fehler 53 schon viel länger auf als iOS 9. Apple hat anscheinend den Fehler ausgeweitet, neu ist er aber nicht.

    Und was ist mit Käufern die ein iPhone 5S/6 ersteigert haben, sich aber nicht auf die Sicherheit von Touch ID verlassen können, nur weil iOS 8.4 sie nicht davor gewarnt hat? Wenn man ein Gerät aus zweiter Hand kauft, muss man sich über Garantie und Reparaturen unbedingt informieren.
     
  14. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Da es keine Originalteile bei Bastelbuden gibt erübrigt sich das eigentlich.

    Und selbst wenn: dieses Paring kann offenbar nur durch eine Prozedur vorgenommen werden die autorisierten Partnern vorbehalten ist.

    Für meine Person bin ich hierfür eigentlich dankbar. Eine Sicherheitsfunktion muss wenn Zweifel über die Integrität bestehen ein System lahmlegen. Ansonsten ist es keine Sicherheitsfunktion.
     
    m4d-maNu, FlyingDucman, Fedelix und 7 anderen gefällt das.
  15. saw

    saw Pomme d'or

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    3.137
    Und daher wäre es meiner Meinung nach logischer, wenn das Gerät schon sofort nach trennung von Homebutton und Chip gesperrt würde und nicht erst beim Update. Wo ist der Sinn, wenn ich erst ewig auf die Daten (theoretisch) zugreifen kann und erst beim Update wird eingegriffen?
     
  16. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.120
    Mit Verlaub, Logik ist der falsche Ansatz bei Software - und möglichen Fehlern.

    Wünschenswert wäre aber ganz sicher richtig.
     
  17. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Wie will ich eine elektrische Trennung beider Teile von einer Tiefentladung des Akkus unterscheiden wenn kein Signalaustausch mehr möglich ist?
     
    Fedelix gefällt das.
  18. saw

    saw Pomme d'or

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    3.137
    Nö, einfach die Meldung "da nicht autorisierte Bauteile verbaut wurden, kann das Update nicht durchgeführt werden"
    Besser wäre es sogar, das Gerät würde nach Einbau nachgemachter Teile einfach von Anfang an nicht starten, das wäre ehrlicher.
     
  19. Fresh_Prince

    Fresh_Prince Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    5.043
    Am Ende ist das Gerät nach Fremdeingriff sowieso schrott wenn es nicht mehr funktioniert. Die Garantie erlischt und selbst Reparaturen außerhalb der Garantie werden nach Fremdeingriff abgelehnt, weil nichts nachvollziehbar ist was vorher passiert ist. Wie man es sich dreht, es ist eh egal. Der Kunde hat schon das Recht an seinem Eigentum/ Besitz selbst zu basteln oder es in eine nicht autorisierte Werkstatt zu schaffen, aber dann kann man eben den Doktorbesuch bei Apple selbst sein bleiben wenn was schief läuft. Und vorgewarnt wird man. Steht ja alles schwarz auf weiß. Müsste man nur lesen. Ich weiß mache ich oft auch nicht. Aber man sollte sich vielleicht überlegen ob es sich lohnt 20 oder 30 Euro zu sparen. Oftmals sind die Reparaturen der Drittanbieter mit nicht originalen Teilen nicht wirklich viel günstiger als bei Apple selbst. Und ich würde lieber bei Apple für 135 Euro im Storw das Display reparieren lassen als sonstwo für 110.

    Ansonsten ist dieser Fehler 53 eher ein alter Hut. Nichts Neues was gerade erst von Apple aus Profitgier implementiert wurde. Clickbait weiter nichts.
     
    maciboy, Balkenende und KALLT gefällt das.
  20. ChavezDing

    ChavezDing Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.03.11
    Beiträge:
    1.247
    Ich frag mich eher wer die Überschrift autorisiert hat? :D
     

Diese Seite empfehlen