Google veröffentlicht Google Maps für iOS!

Dieses Thema im Forum "Apps für iPhone, iPad & iPod touch" wurde erstellt von tiny, 13.12.12.

  1. tiny

    tiny Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    15.12.11
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    75
    Endlich ist es soweit! Die Google Maps sind zum laden im iTunes Store bereitgestellt worden! Ein großes Minus des iOS6 ist damit Geschichte geworden. Die Navigation, Suche usw funktioniert wieder wie gewohnt. StreetView ebenso.

    Da paßt die Meldung, daß Apple nun (in Panik?) TomTom aufkaufen will, um das eigene Kartenmaterial zu verbessern. Ob das klappt?
    #1
  2. scaramuccio

    scaramuccio Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    10
    Fürs iPad allerdings noch nicht.
    #2
  3. padrak

    padrak Martini

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    84
    Ich verstehe den Medienhype um "AppleGate" überhaupt nicht. Ich komme damit völlig problemlos von A nach B und die lokale Suche tut, was man von ihr verlangt.
    Die Leute, die sich in Australien verfahren haben, können wahrscheinlich keine Karten lesen, sonst wäre das nicht passiert. Man sollte seinen gesunden Menschenverstand auch zu benutzen wissen, wenn man mit Technik hantiert.
    Die aktuelle Kampagne von Samsung finde ich höchst unlustig und wenig intelligent. Die vielen Navigationsprobleme, die Apple Maps angeblich produziert, rühren in erster Linie aus falschem Technikvertrauen und fehlender Eigenständigkeit der Nutzer heraus. Wer kann denn heutzutage noch eine Wanderkarte richtig lesen? Wir werden immer fauler und technikabhängiger, dass ist für mich das eigentliche Problem.

    Wie gesagt, ich bemerke bei der Orientierung keinen Unterschied zwischen Google und Apple Maps. Auf meinem aktuellen Smartphone läuft aus offensichtlichen Gründen dann Google Maps; grundsätzlich ist es mir egal.
    #3
  4. Bananenbieger

    Bananenbieger Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.010
    Zustimmungen:
    1.314
    Minus? Man sollte sich nicht von einigen Schreihälsen und der Sensationspresse wild machen lassen. Apple Maps ist vektorbasiert, was schon mal ein riesiger Fortschritt ist. Das Kartenmaterial an sich ist auch gut genug für eine Live-App.

    Nur mal am Rande: In Australien hatten offizielle Stellen die falsche Ortsangabe für Mildura in der Datenbank, was dann auf Apple Maps übertragen wurde. Google Maps zeigt Mitten im Zentrum Berlins Geschäfte an, die schon längst nicht mehr existieren und die Satelliten- und StreetView-Bilder sind so alt, dass das teilweise ganze Straßenzüge an Neubebauung fehlen. Von daher kann ich die Aufregung über Apple Maps nicht nachvollziehen.
    #4
  5. Scotch

    Scotch Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    250
    Was soll eigentlich immer dieses Hervorheben von "vektorbasiert"? Ich besitze kein einziges Navi bzw. GPS, das NICHT vektorbasiert arbeitet. Hier klingt das immer so, als hätte Apple irgendwas Neues erfunden.
    #5
  6. Genuine-G

    Genuine-G Pomme au Mors

    Dabei seit:
    07.08.09
    Beiträge:
    4.650
    Zustimmungen:
    176
    Ist eigentlich ganz einfach: Im Gegensatz zu Apple schreit Google nicht permanent "Wir haben den Längsten!!!". Apple hat sich eigenverantwortlich einen Qualitätsanspruch der User ihnen gegenüber herangezüchtet, den sie halt leider nicht ausnahmslos und immer erfüllen können. Das ist also einzig und allein auf Apple's eigenem Mist gewachsen.

    Wenn bei Google mal was nicht so ganz hinhaut, ist das eben so, und jeder akzeptiert's mehr oder weniger kommentarlos, wenn aber Apple sich nur den kleinsten Patzer erlaubt, reicht das, um Alles pauschal in Frage zu stellen. Würde Apple in der Außendarstellung von sich selbst einfach mal etwas kleinere Brötchen backen, wären auch die punktuellen Unzulänglichkeiten den ganzen Hype nicht wert. Aber so..... ;)
    #6
    Scotch gefällt das.
  7. Snoopy181

    Snoopy181 Erdapfel

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Zustimmungen:
    388
    Die alte Karten-App unter iOS, also noch mit Google-Karten, hatten meines Wissens nach noch keine vektorgrafik-basierten Karten.
    #7
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.010
    Zustimmungen:
    1.314
    Richtig! Aber im Internet und bei Smartphones herrschen Rastermaps vor. Einfach mal Google Maps ohne Internetverbindung nutzen und dann reinzoomen.

    Wo Du recht hast, hast Du recht. Google bekommt S/MIME über ActiveSync-over-the-Air immer noch nicht hin, obwohl das Problem bereits über 2 Jahre bekannt ist. :)
    #8
  9. Genuine-G

    Genuine-G Pomme au Mors

    Dabei seit:
    07.08.09
    Beiträge:
    4.650
    Zustimmungen:
    176
    Siehste! Ginge es da um Apple, hätte die Userschaft sie dafür schon auf breiter Front in der Luft zerpflückt. Bei Anderen pfeift da kein Hahn nach. Selbst über einen längeren Zeitraum nicht... ;)
    #9

Diese Seite empfehlen