[Sammelthread] Die SSD in unseren Mac Rechnern: Technik, Einbau, Kaufempfehlungen, Benchmarks etc...

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von FiveEcco, 13.06.12.

  1. bommys

    bommys Granny Smith

    Dabei seit:
    01.12.11
    Beiträge:
    13
  2. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.250
    Warum wegen den paar gesparten Euros auf die hier hundertfach bewährte Samsung 830 verzichten? Ich würde mir das nicht antun.
     
  3. bommys

    bommys Granny Smith

    Dabei seit:
    01.12.11
    Beiträge:
    13
    Am End haste recht - die SanDisk geht zurück!
     
  4. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.250
    Eben. Wenn man bedenkt was ein Ausfall oder stundenlanger Ärger beim Setup bedeutet sollte man hier echt auf bewährtes vertrauen.

    Übrigens hat mein iMac seit heute 2 SSDs und die originale HDD hat ihren angestammten Platz verlassen. Das ganze macht soviel Spaß das überhaupt nicht mehr vom Rechner weg möchte. :)
     
  5. servusli

    servusli Adams Apfel

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    514
    Auf meine Frage is noch keiner eingegangen :p

    Wenn ich nun zusätzlich eine SSD einbaue, wird diese automatisch vom System verwendet und die wichtigen daten und programme selbständig dort drauf geschrieben? oder muss ich da was einstellen oder alles von hand machen?
     
  6. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.250
    Mit einer neuen SSD macht das System gar nichts. Sie wird erkannt und basta.

    Wäre auch schlimm wenn das OS ungefragt irgend welche Dateien umkopieren würde, oder?

    Was willst du denn auf der neuen Platte haben?
     
  7. servusli

    servusli Adams Apfel

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    514
    Die neue platte dient nur alsbeschleunigung. Und das programme schneller starten.
    Und dass natürlich das osx schneller bootet
     
  8. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.250
    Dann musst du natürlich das OS und die Programme auf der Platte installieren. Aber ich glaube dafür gibts hier ausreichend Anleitungen......
     
  9. servusli

    servusli Adams Apfel

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    514
    dann ist es nicht möglich zwei Festplatten so zu kombinieren dass die SSD als Cache dient?
     
  10. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    servusli... ich glaube Du verstehst das Thema SSD falsch... eine SSD ist eine HDD - nur eben nicht mechanisch - sondern eben bestehend aus Speicherchips (was die Sache ggü. einer mechanisch drehenden HDD schneller macht).

    Die SSD ersetzt eine HDD - Deine HDD. Also musst Du zumindest OS X ganz normal wie auf einer HDD installieren!
     
  11. servusli

    servusli Adams Apfel

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    514
    ich will ja nicht rechthaberisch sein, aber SSD und HDD sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
    Laut Wikipedia ist eine HDD ein magnetisches Speichermedium. :D
     
  12. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.250
    Ab hier klinke ich mich aus..... :-D
     
  13. servusli

    servusli Adams Apfel

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    514
    ich mich auch. ich durchforste einfach mal google nach der lösung welche ich haben will :D
     
  14. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Ähm.. ja sagte ich doch auch... aber eine SSD ist ein Ersatz für eine HDD... Du kannst zwar eine SSD und eine HDD einbauen und die HDD als Datengrab nehmen... aber primär ersetzt die SSD Technologie die HDD Technologie... sprich - HDD raus, SSD rein. Statt mechanischer HDD eben eine SSD...

    Vielleicht liest Du mal diese Berichte... wundere Dich nicht, dass die SSD wie Deine HDD die Größe von 2,5" hat, die gleiche Bauhöhe und an den Platz kommt, wo die HDD mal war.

    Und mal was zum Nachdenken...
    Wenn ich zu Apple gehe (auf die Apple Store Seite) und eine SSD beim MacBook Pro 15" bestelle... wo baut Apple die SSD dann hin und was passiert mit der HDD? Ich gebe Dir einen Tipp... HDD weg, SSD rein - so macht das Apple. Und was ist mit dem MacBook Air - wo nur eine SSD eingebaut ist... wo ist denn da die HDD drinn? Die braucht man doch noch - oder? Dann läuft ein Air ja gar nicht richtig... oder wie? ;)

    http://www.netzwelt.de/news/82379-hintergrund-festplatte-wechseln-hdd-gegen-ssd.html

    http://www.tomshardware.de/Flash-SSD-solid_state_drive,testberichte-240868.html

    http://www.allround-pc.com/artikel/speicherprodukte/2010/ssd-fuer-s-notebook-hdd-gegen-ssd-tauschen
     
  15. brianthedoh

    brianthedoh Erdapfel

    Dabei seit:
    25.11.12
    Beiträge:
    2
    Hi,
    wie signifikant ist der höhere Stromverbrauch der 512GB SSD im 13" MacBook Air gegenüber der 256GB?
    Soweit ich weiss, werden bei SSDs mit größerer Kapazität einfach mehr Speicherchips verbaut, somit müsste die SSD auch mehr Strom verbrauchen oder?
    Gruß Brian
     
  16. servusli

    servusli Adams Apfel

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    514
    ich brauch ja die ssd nur als system beschleunigung :)
    Hab mir erst kürzlich eine grössere 1 TB rotierende platte eingebaut, da es noch keine SSD-Lösung gibt welche nicht so teuer ist wie ein neues MBP. 512 GB Samsung SSD 840 Pro Basic kostet rund 600.- Franken (500.- euro).

    und für mein 3 jähriges MBP reicht mir diese Lösung welche ich anstrebe.
     
  17. lx88

    lx88 Stina Lohmann

    Dabei seit:
    02.09.09
    Beiträge:
    1.027
    Welche Lösung strebst du denn an? :-D
    Ich glaube du hast es schon das ein oder andere mal gelesen so einfach wie du dir das vorstellst ist es nicht, dass man die SSD als Cache verwendet?! - Und der Begriff Cache ist hier etwas unglücklich gewählt weil die SSD keine Daten im eigentlichen Sinne cacht, da sie dazu im Vergleich zu L1,L2,L3-Cache und MainMemory viel zu langsam ist.

    Wie praktikabel die neue Lösung von Apple mit ihren FusionDrives ist und wie einfach man sie selbst "bauen" kann, kann ich dir leider nicht sagen.

    Was spricht gegen eine SSD die wenigstens so groß ist, dass du das System und die Programme darauf installieren kannst?
    Und den Rest der Daten auf die HDD auszulagern? Oder du kaufst dir eine HDD mit einem internen Hardware-Controller der das "Caching" über eine winzigkleine eingebaute SSD unterstützt.
     
  18. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Und dazu baust Du Deine HDD dort ein wo das DVD Laufwerk war und nimmst diese als Datengrab und die SSD kommt da rein, wo die HDD war. Punkt :) ... anders geht es nicht, wenn Du die HDD behalten willst. Die SSD hat 2,5" und muss den Platz einnehmen wo die HDD war... die HDD dann eben dort hin, wo das DVD LW war... anders wird es im MacBook Pro nicht gehen.

    Und Du kannst nicht alles auf die HDD kopieren und laufen lassen und die SSD übernimmt Dein "ominöses" Caching... so etwas in der Art ist unter OS X nicht möglich (auch nicht unter Windows). Ich erkläre es nochmals.

    HDD ---> Platz wo DVD war
    SSD ---> Platz wo HDD war

    OS X installiert auf die SSD
    Datengrab auf die HDD
     
  19. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Der Stromverbrauch ist für Dich subjektiv zu vernachlässigen. Ich habe in verschiedenen Rechner - egal ob OS X oder Windows - sowohl 256GB SSD als auch 512GB SSD Modelle... wenn ein Unterschied fest zu stellen ist, dann nur mit irgendwelchen Akkulaufzeit Benchmarks. Real spürst Du aber keinerlei Unterschied...!
     
  20. servusli

    servusli Adams Apfel

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    514
    warum muss ich denn das Datengrab an dem Anschluss anschliessen wo sich das SuperDrive befindet?
    Ich dachte immer die Tage von Master und Slave seien seit der Einführung von S-ATA gezählt.