1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Apple statt SonosPlay und äquivalente Systeme

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von Mac-Rookie, 12.06.17.

  1. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.215
    Ich habe keine Ahnung, ob das hier okay ist, entscheidet ihr. :)

    Lange Zeit hatte ich mir überlegt eine Sonos Play:1 bzw. mehrere zuzulegen.

    Aber ein Preis von über 200,- für ein Neugerät und noch über 150,- für Gebrauchtgeräte waren / sind mir dann doch zu viel. Denn für 3 Geräte 450 - 600 Euro zu bezahlen muss nicht wirklich sein.

    Also habe ich mir überlegt, welche Alternativen es gibt.

    Es gibt u.a. in etwa das Gleiche von der Fa. GGMM die in etwa 100,- pro Stück kosten.

    Aber am Günstigsten geht es mit Apple.... Ja, ihr lest richtig, mit Apple. Wie? Ganz einfach...

    Habe mir nacheinander 4 x Airport Express A1264 (Letzte Serie der 1. Generation mit WLAN-N) für je 25,- gekauft. Diese haben einen Sound-Ausgang, der perfekt für mein Vorhaben ist.

    Diese habe ich zunächst mit dem Airport-Dienstprogramm auf die aktuellste Firmware gebracht. Danach in mein vorhandenes Netzwerk integriert mit einer statischen IP und Airplay aktiviert.

    Nun kann ich ähnlich wie bei Sonos Musik auf angeschlossene Aktivboxen streamen. Das geht mit allen getesteten Apple Geräten die ich habe (iPhone 3GS, 5C, 5S, [​IMG] G5 Quad, Mac Mini Late 2012, MBP, iPad Air 2, iPad Mini 1. Gen.). Gehe ich in einen anderen Raum wo ebenfalls eine Airport samt Lautsprecher angeschlossen ist, brauch ich im Mac oder Iphone nur im Menü entsprechende Airport auswählen und die Musik kommt dort an.

    Und ich brauch keine separate App, da das Streamen via AirPlay mit jederApp geht von der man streamen will.

    [​IMG]

    Ich habe fürs Wohnzimmer ein Logitech Soundsystem für knapp 140,- gekauft. Super Sound. Und, ich kann meinen Fernseher ebenfalls an diese Boxen anschließen. Man muss nichts umschalten. Ich kann auf die Boxen via APE streamen oder den Ton vom Fernseher über diese Boxen laufen lassen. Klasse!



    Im Keller angeschlossene Boxen sind halb Eigenbau. Ich hatte damals noch Apple Pro Speaker (Harman Kardon). Dort habe ich 3,5" Stecker angebracht und als Verstärker eine alte aktive 2.0 Soundanlage umgebastelt. Funktioniert tadellos und für den Keller reicht es.



    Im Schlafzimmer stehen ebenfalls Logitech Boxen, aber älter und mit weniger Leistung. Hatte ich mal für 5,- über eBay Kleinanzeigen gekauft.


    In der Küche habe ich kleine Brüllwürfel stehen, für´s Radio hören reicht das allemal.


    Jetzt werdet ihr vielleicht sagen, dass kein Multi-Room-Play möglich ist. Doch!


    Für 30,- kann man die Software "Airfoil" erwerben. Diese gibt es sowohl für Mac als auch für Windows.

    Was kann Airfoil?

    Gradioses!

    Nicht nur, dass ihr eure Musik an alle Airplay-Geräte wie Airport Express Apple-TV und airplay-fähige Soundanlagen etc streamen könnt, mit Airfoil könnt ihr auch auf Bluetooth-Lautsprecher streamen!

    Und es geht noch besser: Mit dieser Software könnt ihr ein Multi-Room-System erstellen! Ich habe es mit meinen Airport-Express getestet. Von meinem Testgerät, meinem x61 mit Windows 10 und Airfoil habe ich die Musik meines Internet-Radio Players (TrayRadio - das Windows-Pendant zu RadioTray in Linux) die Musik in 3 Räume zeitgleich gestreamt!

    Und das Ganze immer noch sehr deutlich im Preis unter den SonosPlay und äquivalenten Systemen.

    Gekauft (und vorher als Trial getestet) hatte ich Airfoil, weil ich Musik von Windows auf meine Airplay-Lautsprecher streamen wollte ohne jedoch iTunes benutzen zu müssen.

    Wenn man die Software für Windows und Mac zusammen kauft, spart man etwas Geld.

    Fazit:

    Wenn man Airplay so intensiv nutzt wie ich, ist Airfoil eine gut Anschaffung, welche Windows ein komfortables Airplay beschert und selbst auf Mac´s das Airplay aufbohrt.

    Linki-Winki --> Airfoil

    Hier einige Beispiele von meinen Rechnern:

    10.7.5.jpg ppc.jpg sierra.png win10.jpg
     
    Chasper und palmac gefällt das.

Diese Seite empfehlen