[ApplePay] Apple Pay - Erfahrungsbericht (Deutschland)

Dieses Thema im Forum "iOS" wurde erstellt von ChrisW90, 01.02.17.

Schlagworte:
  1. jensche

    jensche Gewürzluiken

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.697
    Hallo zusammen

    Seit zirka 2 Monat nutze ich regelmässig Apple Pay in der Schweiz. Ob jetzt im Lebensmittelladen, Online, App Store usw.


    Ich muss wirklich sagen Apple Pay hat mich vollends überzeugt. Dabei würde ich jetzt keck behaupten es gibt
    KEIN Zahlungsmittel welches schneller einfacher und direkter ist als Apple Pay. Nicht mal genau abgezähltes Geld oder Contactless der Kredtikarte ist schneller.

    Die Leute in der Reihe nach mir schauen immer ganz verdutzt wenn ich mit meiner Apple Watch zahle und kaum hat der Kassierer den Betrag gesagt, packe ich schon mein Zeugs und weg bin ich. Für Leute die nicht wissen was da läuft siehts ja schon fast wie Diebstal aus.

    Einzig was mich immer noch nervt ist das der Kassierer an der Kasse noch wählen muss mit was bezahlt wird. Dies geht mir immer zu langsam.


    Wie sind eure Erfahrungen?
     
    ChrisW90 gefällt das.
  2. Taucheranzug

    Taucheranzug Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    556
    ...das Video kenne ich auch, aber wie gesagt - bei meinem Besuch im Februar habe ich zumindest den Fahrkartenverkauf per iPhone ausprobiert und dabei das iPhone an den großen gelben Gnubbel (genau wie man es im Video sieht) gehalten - und mehrere Sekunden lang ist NIX passiert, dann wurde es mir zu blöde.

    Ich hatte aber im Vorfeld auch mal einige englische Foren durchforstet; der Tenor war, dass es so eine 50/50-Sache ist; mal klappt's und mal nicht. Ich vermute, es ist eine Frage der Signalstärke. So ähnlich wie bei uns die Sanifair-Drehkreuze in Bahnhöfen und Tankstellen; da geht es auch nur mit 50/50-Chance (wie ich selbst ausprobiert habe) - tatsächlich sehen deren Signal-Emitter auch so ähnlich aus wie die Tube-Gnubbel.

    Werde aber das ganze bei meinem nächsten London-Besuch erneut ausprobieren.
     
  3. Mundl

    Mundl Granny Smith

    Dabei seit:
    03.02.18
    Beiträge:
    12
  4. Taucheranzug

    Taucheranzug Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    556
    ...hier geht's aber um die native Unterstützung von iOS von Girocards deutscher Banken, ohne irgendwelche Hilfsmittel oder Umwege, und das geht logischerweise noch nicht, weil AP noch nicht in D gestartet ist.
     
  5. breze28

    breze28 Clairgeau

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    3.721
    Maestro (Mastercard), V Pay (Visa) und Electron (Visa) sind nun wirklich nicht nur "deutsche Girokarten-Standards".
     
    Mundl gefällt das.
  6. KarstenS

    KarstenS Klarapfel

    Dabei seit:
    08.06.17
    Beiträge:
    283
    Genau davon sehe ich in dieser Auflistung im Artikel nichts.

    [​IMG]

    Nix Girocard.
     
    Mundl gefällt das.
  7. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    4.571
    Ziemlich genau meine Erfahrung und Meinung.

    Ich nutze mittlerweile, trotz anfänglicher Skepsis, Apple Pay via Boon mehr, als meine Kredit- oder Girocard.

    Allerdings dann auch nur noch so lange, bis keine Bank in DE (DKB) nativ unterstützt wird, um so auch keine Auslandseinsatzgebühren zu zahlen.
     
    ChrisW90 gefällt das.
  8. ChrisW90

    ChrisW90 Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    1.671
    Das freut mich sehr, da du ja zu Beginn dem ganzen sehr kritisch gegenüber standest.

    Bei mir ist es ebenfalls so, dass Apple Pay nahezu 100% meiner Zahlungen abdeckt, ich kann mich nichtmal dran erinnern, wann ich zuletzt regulär mit einer Karte bezahlt habe.

    Ich dachte am Anfang, dass ich ein Einzelfall bin, halt ein technisch sehr begeisterter Mensch (man kann auch Nerd sagen..) der vollends von Apple Pay überzeugt ist.

    In den vergangenen Monaten habe ich einigen Bekannten, vor allem denen die eh eine Apple Watch haben, auch Apple Pay eingerichtet. Es war eigentlich immer gleich:
    1. Phase: Skepsis a la „kann ich ja mal ausprobieren, aber ich zahle doch lieber mit Karte“
    2. Phase „macht wirklich Spaß, aber wenn es kostenpflichtig wird kündige ich wohl“
    3. Phase „ich nutze es fast immer, warum hast du mir nicht früher davon erzählt?“.
     
    jensche und mysteria gefällt das.
  9. Umbi2911

    Umbi2911 James Grieve

    Dabei seit:
    18.09.16
    Beiträge:
    132
    mal was anderes nutzt jemand die beta 12? Funktioniert Boon dann Noch?
     
  10. Taucheranzug

    Taucheranzug Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    556
    ...glaube, wir reden hier aneinander vorbei. Was der Artikel sagen will ist, dass bei einer Einführung von Apple Pay in Deutschland mit iOS 12 sofort auch Girocards deutscher Banken unterstützt werden würden, nicht nur Kreditkarten. Und das ist eine sehr positive Info, wie ich finde.

    @KarstenS : Deinen Beitrag verstehe ich nicht - man sieht doch in dem Screenshot ganz eindeutig die Begriffe "PaymentNetworkElectron", "PaymentNetworkMaestro" und "PaymentNetworkVPay" - was also meinst du mit "nix Girocard"?

    Grüße
     
  11. Mundl

    Mundl Granny Smith

    Dabei seit:
    03.02.18
    Beiträge:
    12
    Dieser sogenannte Artikel ist absoluter Unsinn! Maestro, vpay und electron haben absolt nichts mit einer girocard Unterstützung zu tun.
     
  12. Taucheranzug

    Taucheranzug Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    556
    ...hm, sei mir nicht böse, aber es klingt für mich eher so als seist DU derjenige, der im Irrtum ist! Wikipedia schreibt z.B, zu "Maestro-Karte" folgendes:

    Maestro ist ein internationaler Debitkartendienst von Mastercard, das mittels Maestro-Karte (auch Maestro-Card) weltweit bargeldlose Zahlungen sowie die Nutzung von Geldautomaten mit Maestro-Logo ermöglicht. Als Debitkarte, in Österreich auch Bankomatkarte genannt, wird dabei eine Kunststoffkarte bezeichnet, die einen direkten und unmittelbaren Zugriff auf das Guthaben bzw. den verfügbaren Kreditrahmen des Girokontos zulässt. Es handelt sich jedoch nicht um eine Kreditkarte.

    Klingt für mich doch SEHR nach Girocard, meinst du nicht?

    Und weiter:

    Das europäische Konkurrenzsystem von VISA ist V Pay. Es wird ebenfalls in Deutschland größtenteils als Cobranding für Girocards verwendet.
     
  13. Mundl

    Mundl Granny Smith

    Dabei seit:
    03.02.18
    Beiträge:
    12
    Maestro/vpay sind cobrands von den meisten girocards. Die girocard gibt es aber auch ohne cobrand. Eine solche Karte funktioniert dann halt nur in DE. Girocard ist also ein eigenständiges System der DK. Darum ist dieser Artikel auch Käse!
     
  14. Taucheranzug

    Taucheranzug Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    556
    ...vielleicht ist es aber so, dass deutsche Girocards ohne Co-Branding (die, wie du ja schreibst, generell nur in DE funktionieren), eben genau NICHT von Apple Pay in iOS 12 unterstützt werden. Solche MIT einem der drei genannten Co-Brandings (die ja europaweit, wenn nicht sogar weltweit funktionieren sollten) aber eben schon. Von daher widerspricht doch der Artikel gar nicht dem, was du schreibst.

    Aber das ist ja nun auch ein wenig Erbsenzählerei. Wichtig ist für z.B. mich doch nur die Info, dass ich statt meiner Kreditkarte meine Girocard (auf der auch das Maestro-Logo prangt) in Apple Pay einbinden kann, sobald es mal irgendwann in ferner Zukunft in DE startet (und dann hoffentlich auch von meiner Bank unterstützt wird).
     
  15. Mundl

    Mundl Granny Smith

    Dabei seit:
    03.02.18
    Beiträge:
    12
    Maestro und vpay funktionieren bereits jetzt, z.B. von italienischen Banken, mit Apple-pay. Da braucht es kein iOS 12.
     
  16. Taucheranzug

    Taucheranzug Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    556
    ...das hilft uns doch aber in DE nix. Der Artikel sagt doch nur, dass mit iOS 12 auch deutsche Girocards mit einem der drei Co-Brandings von AP unterstützt werden würden - ob das theoretisch auch schon jetzt ginge, weißt mangels Markteinführung von AP in DE weder du, noch weiß ich das.

    Wir beide drehen uns hier irgendwie im Kreis, lassen wir es am besten jetzt.
     
  17. Venom.gg

    Venom.gg Macoun

    Dabei seit:
    26.05.10
    Beiträge:
    117

    Funktioniert einwandfrei.
     
    #2817 Venom.gg, 20.06.18
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.06.18
    ChrisW90 gefällt das.
  18. Umbi2911

    Umbi2911 James Grieve

    Dabei seit:
    18.09.16
    Beiträge:
    132
  19. KarstenS

    KarstenS Klarapfel

    Dabei seit:
    08.06.17
    Beiträge:
    283
    Lies dir die Sachen doch einfach mal ganz genau durch ;)

    PaymentNetworkElectron = Visa
    PaymentNetworkVPay = Visa
    PaymentNetworkMaestro = Mastercard

    Nichts davon hat irgend etwas mit unserer deutschen Girocard zu tun. Das sind separate Karten, welche als Co Branding auf unseren Girocards drauf sind, damit wir im Ausland nicht blöd aus der Wäsche gucken, weil niemand außer uns die Girocard akzeptiert.

    Und wie bereits richtigerweise festgestellt wurde: Diese 3 Kartentypen werden von ApplePay schon längst unterstützt. Jedoch nicht beim Onlineshopping. Und genau das soll sich mit iOS 12 ändern und dafür sind diese Schnittstellen.

    Der Autor in dem Artikel hat auch nicht verstanden das Girocard, Meastro, VPay, Electron völlig unterschiedliche Systeme sind und nur Girocard tatsächlich etwas mit deutschen Banken zu tun hat.

    Es ist richtig, dass alles Debitsysteme sind. Dennoch musst du jedes für sich betrachten. So wie XBox, Playstation und Switch auch nicht das selbe ist, obwohl du mit allen 3 Spiele spielen kannst.

    So lange da nicht ausdrücklich Girocard (das ist ein Markenname) erwähnt wird, hat das nichts mit Anpassungen für Deutschland zu tun.
     
    HennyD, mysteria, Mundl und 2 anderen gefällt das.
  20. Arthur_Spooner

    Arthur_Spooner Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    14.09.16
    Beiträge:
    596
    Ich hab ja schon immer dieses Maestro Logo auf meiner EC Karte von der Sparkasse.
    Meiner Erfahrung nach kennt Maestro im Ausland keine Sau und man blamiert sich höchstens damit :)

    Ich wollte diese Woche für einen Kumpel Boon auf einem iPhone einrichten und bin an der französischen Apple ID gescheitert.
    1. Ich habe mich aus dem App Store auf dem iPhone abgemeldet, dann über Umwege (Link auf eine nur in Frankreich verfügbare App, da es keinen "Umschalter" mehr gibt) die Region gewechselt.
    2. Dann beim Kauf von Boon fragt er nach einer bereits existierenden Apple ID. Man hat keine Möglichkeit mehr, eine neue Apple ID zu registrieren.
    3. Das nächste Problem könnte dann sein: man muss ein Zahlungsmittel angeben. Apple schreibt:
    Meine Frage ist jetzt: Hat jemand von euch in der letzten Zeit den ganzen Prozess durchgemacht? Man muss es ja jetzt komplett am iPhone machen, da die Apps aus iTunes (PC) raus sind.
    Gibt es einen neuen "Trick"?