Anleitung: 1&1 Surf-Stick (ZTE MF110) unter OSX ohne Join Air

Dieses Thema im Forum "Mobiles Internet / UMTS / LTE" wurde erstellt von boecko, 22.10.10.

  1. boecko

    boecko Gala

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    51
    Ich hab mir mal ne Anleitung geschrieben, wie man mit Bordmitteln (+Treiber) den 1und1 Surfstick zum laufen bekommt

    Treiber

    Im Join Air.mpgk-Paket ist der Treiber drin, der gebraucht wird.

    Variante 1 (Finder):
    • Im Finder mittels "Paketinhalt anzeigen" den Inhalt des Join Air.mpkg zum Vorschein bringen
    • in Contents/Packages wechseln
    • drv.pkg durch Doppelklick installieren

    Variante 2 (Shell):

    Code:
    $ cd /Volumes/Join\ Air/Join\ Air.mpkg/Contents/Packages/
    $ open drv.pkg
    Danach sollte OS X bei eingesteckten STICK ein Modem erkennen ....
    [​IMG]

    PIN-eingabe

    Zuerst muss man seine SimCard mittels PIN aktivieren. Und zwar jedes Mal, wenn der Stick eingesteckt wird. Evtl. schreibe ich mir mal ein Shellscript, dass per launchd das automatisch beim Einstecken macht.

    Da gibt es 2 Möglichkeiten, die hier ganz gut beschrieben sind. Der Devicename ist hierbei /dev/tty.ZTEUSBATPort_ (screen-Methode) oder ZTEUSBATPort_ (für das KingPin.app).

    Netzwerkeinstellungen

    Jetzt fehlen nur noch die richtigen Einstellungen.
    [​IMG]
    [​IMG]
    • Ich habe dabei ZTEUSBModem in 1und1Stick umbenannt
    • Benutzername und Passwort sind total egal
    • Der APN war in meinen Fall web.vodafone.de (aus der 1und1 Schnellstartanleitung)

    Danach sollte die Verbindung mit OSX Bordmitteln möglich sein.

    grüße

    boecko

    P.S.: die Anleitung habe ich hier nochmal niedergeschrieben

    EDIT: es ist ZTEUSBATPort_ fuer KingPin.app
     
    #1 boecko, 22.10.10
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.10
    Paul_ gefällt das.
  2. boecko

    boecko Gala

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    51
    automatische PIN-Eingabe

    Ich habe mir ein launchd-skript gebaut, das automatisch beim Einstecken des Sticks die SimCard mit dem PIN freischaltet.

    my.domain.surfstick.plist nach /Users/MEINNUTZER/Library/LaunchAgents legen und PIN (1111) ändern
    Code:
    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    <!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
    <plist version="1.0">
    <dict>
      <key>Label</key>
      <string>my.domain.surfstick</string>
      <key>OnDemand</key>
      <true/>
      <key>ProgramArguments</key>
      <array>
        <string>/Users/[B]MEINNUTZER[/B]/Library/Scripts/setpin.sh</string>
    	<string>[B]1111[/B]</string> 
    	<string>/dev/tty.ZTEUSBATPort_</string>
      </array>
      <key>WatchPaths</key>
      <array>
        <string>/dev/</string>
      </array>
    </dict>
    </plist>
    
    setpin.sh nach /Users/MEINNUTZER/Library/Scripts legen
    Code:
    #!/bin/sh
    PIN=$1
    DEVICE=$2
    test -z "$DEVICE" && DEVICE=/dev/tty.ZTEUSBATPort_
    test -z "$PIN" && {
    	echo "Usage: $0 <PIN>"
    	exit 0
    }
    test -c $DEVICE || exit 0
    
    PID=zte
    
    screen -dm -S $PID $DEVICE 115200
    sleep 0.2; 
    screen -S $PID -p0 -X stuff "AT+CPIN=$PIN
    "
    sleep 0.1;
    screen -S $PID -p0 -X kill;
    
    Aktivierung:
    Code:
    launchctl load -w ~/Library/LaunchAgents/my.domain.surfstick.plist 
    
     
  3. VCI

    VCI Braeburn

    Dabei seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    46
    Danke für das posten dieser Information hier!
     
  4. VCI

    VCI Braeburn

    Dabei seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    46
    Hier noch in Ergänzung:
    Das Ganze ist auch mit vielen (allen?) anderen Surfsticks möglich. Ich nutze bspw. einen Otelo (Huawei E160) Surfstick.

    Die vorgeschlagene plist Datei kann man so benutzen. Das Skript hat bei mir etwas Probleme bereitet. Ich habe es daher etwas umgeändert:

    Code:
    #!/bin/sh
    PIN=$1
    DEVICE=$2
    test -z "$DEVICE" && DEVICE=/dev/tty.HUAWEIMobile-Pcui
    test -z "$PIN" && {
            echo "Usage: $0 <PIN>"
            exit 0
    }
    test -c $DEVICE || exit 0
    
    PID=otelo
    
    screen -d -m -S $PID $DEVICE 115200
    sleep 0.2;
    screen -S $PID -p0 -X stuff 'AT+GMI'
    screen -S $PID -p0 -X eval 'stuff \015'
    sleep 0.1;
    screen -S $PID -p0 -X stuff "AT+CPIN=$PIN"
    screen -S $PID -p0 -X eval 'stuff \015'
    sleep 0.1;
    screen -S $PID -p0 -X kill;
    
    Diese Schreibweise hat bei mir zum Erfolg geführt, da ansonsten kein carriage return gesendet wurde.