Abtastrate am digitalen Eingang - Problem mit Hauptgerät im Audio-MIDI-Setup

Dieses Thema im Forum "Lautsprecher, Mikrofone & Kopfhörer" wurde erstellt von jrbi, 17.03.12.

  1. jrbi

    jrbi Erdapfel

    Dabei seit:
    16.03.12
    Beiträge:
    3
    MacBook Pro unibody (Intel Core 2 Duo, 2009)
    OS X 10.7.2


    Hallo, ich bin im Audio-Bereich eher ein Newbie, bitte um Nachsicht ...

    Ich möchte einen "CYP AU-D4T Analogue to Digital Audio Converter" per toslink-Kabel am optisch-digitalen Audioeingang meines MacBook Pro anschließen.
    CYP AU-D4T

    Das Ausgabesignal des Konverters ist ein unkomprimiertes 2-Kanal-LPCM Audio mit einer Abtastrate von 48 KHz.

    Ich habe dabei folgendes Problem: Im Audio-MIDI-Setup lassen sich die 48 kHz nicht "dauerhaft" einstellen: wenn ich bei "Eingang (integriert)" oder auch bei einem neuen Hauptgerät 48 kHz bei Format einstelle und dann den Konverter per toslink-Kabel anschließe, wird das Format nach ein paar Sekunden IMMER auf 44,1 kHz zurückgesetzt. Der Ton ist entsprechend verzerrt wg. der falsch eingestellten Abtastrate. Ein Hörtest mit durchgeschleiftem Ton in Amadeus Pro demonstriert das auch akustisch: ein paar Sekunden (bei 48 KHz) klingt alles gut, sobald das Audio-System dann umschaltet auf 44,1 kHz ist alles verzerrt.

    Ich habe bei meinen bisherigen Recherchen dazu nichts finden können und bin ratlos.

    Wieso stellt sich im Audio-MIDI-Setup das Format immer auf 44,1 kHz zurück?
    Hat das was mit toslink zu tun? Oder sendet vielleicht der Konverter irgendwelche "falschen" Angaben zur Abtastrate?


    Für Ideen und Anregungen wäre ich sehr dankbar!
     
  2. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Hallo jrbi, willkommen hier im (Unter-)Forum!
    Du solltest die Abtastrate erst einstellen, wenn der Toslink-Wandler angeschlossen ist.
    Dann kannst du im A-M-Setup bei Eingang Toslink anwählen und entsprechend einstellen.
    Ich habe gerade kein Gerät mit optischem Ausgang hier, um Screenshots zu machen, verspreche aber, das nachzuholen.
    Viel Erfolg!
     
  3. jrbi

    jrbi Erdapfel

    Dabei seit:
    16.03.12
    Beiträge:
    3
    Hallo streuobstwiese, danke für die nette Begrüßung.


    Ich habe, ausgehend von deinem Hinweis, folgende Schritte noch mal gemacht (screenshots entsprechend platziert)


    1. Toslink-Wandler am optisch-digitalen Audioeingang angeschlossen (Wandler ist aktiv, Toslink Mini-Stecker leuchtet vorne rot)

    2. Audio-MIDI-Setup gestartet
    * das Fenster zeigt bei mir bei "Eingang" keinerlei Hinweis zu Toslink
    * wenn ich dort das Format von 44100 auf 48000 umstelle, stellt es sich nach ca. 2 Sekunden zurück
    Voila_Capture87.png
    * dass der Wandler aktiv ist, zeigt ein Blick auf das Ton-Kontrollfeld der Systemeinstellungen
    Voila_Capture88.png

    3. Eigenes Hauptgerät angelegt
    * ändert nichts am Problem
    Voila_Capture90.png Voila_Capture91.png

    Da Du schreibst, "bei Eingang Toslink anwählen und entsprechend einstellen", habe ich den Eindruck, dass mein Gerät nicht als Toslink erkannt wird?! Andererseits kommt ja ein Signal an, wie im Ton-Kontrollfeld zu sehen und in Audio-Programmen verzerrt zu hören ...
     
    #3 jrbi, 18.03.12
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.12
  4. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  5. jrbi

    jrbi Erdapfel

    Dabei seit:
    16.03.12
    Beiträge:
    3
    Danke, das sieht gar nicht gut aus für mich …
     
  6. Rasta

    Rasta Braeburn

    Dabei seit:
    25.04.14
    Beiträge:
    44
    Ich habe das Problem folgendermaßen gelöst:
    1. Integriertes Audiosystem als Standart wählen
    2. Externes Gerät entfernen und wieder anschließen
    3. KHZ umstellen
    4. Wieder als Standart Gerät auswählen