1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

4k Display am MacBook Pro 2017 bietet "Retina-Skalierung" nicht an

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von Personal Jesus, 17.05.19.

  1. Personal Jesus

    Personal Jesus Braeburn

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    47
    Hallo alle zusammen,

    ich habe mir einen 27" 4k Monitor für mein MBP 2017 geholt.

    Meine Erwartung war, das sich den Monitor per HDMI (über einen Adapter auf USB-C) mit dem MBP verbinde, und dann über die Skalierungs-Einstellungen die Option "größerer Text" wählen kann, damit ich quasi die Schärfe beibehalte aber der Text nicht so winzig ist, wie er bei 4k nunmal leider ist.

    Ich meine diese Einstellung, die ich beim normalen MBP Display angezeigt bekomme:

    upload_2019-5-17_22-3-20.png

    Schließe ich nun jedoch den Monitor an und Stelle auf Bildschirmsynchronisierung, habe ich dort unter "Skaliert" nur folgende Optionen:

    upload_2019-5-17_22-3-48.png

    Die oberste Option entspricht ja echtem 4K, wobei der Text leider unendlich klein rüberkommt.

    Auf 1600x900 und "1080p" ist der Text zwar größer, aber unscharf.

    Meine Frage wäre nun: Warum werden mir die Retina-Skalierungsoptionen "Mehr Fläche, Standard, Größerer Text" nicht angezeigt, sobald ich den Monitor anschließe? Sollte ich es lieber mit einem USB-C - DisplayPort Kabel versuchen?

    Mit den bisher zur Verfügung stehen Auflösungen ist der Monitor nämlich, zumindest für mich, kaum zu gebrauchen.

    Viele Grüße
    PJ
     
  2. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.251
    Wenn alles nichts hilf installier dir SwitchResX , das Programm bietet auch alle HiDPI Auflösungen
     
    Personal Jesus gefällt das.
  3. ts2000

    ts2000 Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    07.06.10
    Beiträge:
    1.385
    Wenn es Probleme, Unstimmigkeiten, mit MacOS und 4K-Displays gibt, kommt man meiner Erfahrung nach, immer wieder mit HDMI-Nutzung und Benutzung von Adaptern in Kontakt. Ein umfangreiches Thema offensichtlich.

    Der durchgängige Rat ist m.W. die Nutzung DisplayPort -> Thunderbold/USB3 bzw. MiniDisplayPort.

    Ist bei mir derzeit leider auch so. Über HDMI komme ich im Moment auch nur zu mittelmäßig guten/akzeptablen Ergebnissen und werde morgen die nächste Anschlussvariante probieren.
     
    Personal Jesus und ottomane gefällt das.
  4. ottomane

    ottomane Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.508
    Displayport würde ich auch immer favorisieren. Zudem kannst du mit gedrückter Option-Taste auf "Skaliert" klicken und sehen, ob da mehr Auflösungen angezeigt werden.
     
    #4 ottomane, 17.05.19
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.19
    Personal Jesus und ts2000 gefällt das.
  5. Personal Jesus

    Personal Jesus Braeburn

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    47
    Danke für den Tipp! So kam ich zumindest auf ein (scheinbar Retina-skaliertes, da keine Unschärfen zu erkennen sind) 1080p.

    Danke! Ich habe mir ein USB-C - DisplayPort Kabel bestellt und werde testen, ob mir damit weitere Auflösungen bzw. die Skalierungsoptionen angezeigt werden.
     
    ts2000 gefällt das.
  6. ts2000

    ts2000 Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    07.06.10
    Beiträge:
    1.385
    Ich habe das neue Kabel (USB C auf DisplayPort, 4K 60Hz, TB3) dran. TOP! Was soll man mehr sagen... Endlich rundum zufrieden.
    Hoffe Du kommst mit dem neuen Kabel auch zu brauchbaren Ergebnissen.
     
    ottomane gefällt das.
  7. andycandy

    andycandy Erdapfel

    Dabei seit:
    22.10.19
    Beiträge:
    1
    Guten Morgen,

    ich hänge mich mal hier an diesen Thread, weil mein Problem ähnlicher Natur ist. Ich besitze zwei LG 27UD58-B und ein MacBook Pro 13 Zoll aus 2019. Einer der Monitore ist über ein USB-C -> HDMI von Uni angeschlossen, dass mir die Auswahl für HiDpi ermöglicht. Der zweite Monitor ist über einen USB-C Adapter von Choetech angeschlossen. Dort werden mir nur Auflösungen angeboten ohne HiDpi. Ich habe auch schon die Testversion von SwitchRes probiert, das mir zwar andere Auflösungen anbietet, aber HiDpi funktioniert dort nicht.

    Wenn ich den zweiten Monitor mit einen USB-C -> HDMI Kabel verbinde, funktionieren beide Monitore wie erwartet und ich kann auf "Mehr Fläche" wechseln, weil mir Full HD skaliert einfach zu riesig ist. Wenn ich diesen Modus aber fahre dann kann ich meinen Mac wegen der belegten Ports natürlich nicht laden.

    Deshalb die Frage könnte ihr mir einen USB-C Adapter empfehlen, der HDMI oder Displayport und USB-C Power Delivery hat, der auch HiDpi unterstützt?

    Gruß

    Andy