Mär
28
Martin Wendel 1.940 Aufrufe 0 Zustimmungen 64 Antworten
In dieser Woche wurde bekannt, dass Nine-Inch-Nails-Frontmann Trent Reznor die Entwicklung eines Musikstreaming-Dienstes von Apple leitet. Wirklich überraschend ist dieser Schritt zum Musikstreaming nicht. Während die Umsätze im iTunes Store in den letzten Jahren laufend zurückgegangen sind, erfreuen sich Dienste wie Spotify immer höherer Beliebtheit. Mit iTunes Radio hat Apple in diesem Bereich zwar erste Erfahrungen sammeln können, vollends überzeugen konnte der Dienst jedoch nicht. Nun wagt man offenbar den nächsten Schritt und will sich mit Konkurrenten wie Spotify, Simfy, Google Play Music All Access oder Xbox Music messen. Woher beziehst du hauptsächlich deine Musik (Mehrfachantworten sind möglich)?
Mär
27
Martin Wendel 5.376 Aufrufe 1 Zustimmungen 79 Antworten
Jia Yueting, CEO und Gründer von LeTV, hat auf seinem offiziellen Profil beim Social-Network Weibo, bei dem er mehr als 5 Millionen Follower hat, ein Poster zum baldigen Start des neuen Smartphones des chinesischen Unternehmens veröffentlicht. Darauf ist unter anderem Adolf Hitler mit einer Armbinde, auf der ein Apple-Logo statt dem Hakenkreuz abgebildet ist, zu sehen. „Crowdsourced, Freiheit vs. Arroganz, Tyrannei“, steht darüber in chinesischen Lettern geschrieben.
Mär
27
Martin Wendel 1.000 Aufrufe 0 Zustimmungen 4 Antworten
Apple hat den Schalter umgelegt und erste Updates von Third-Party-Programmen im App Store veröffentlicht, die mit Apple-Watch-Support ausgestattet wurden. Dazu zählen unter anderem Evernote, Line, Runtastic Six Pack, Sky Guide, The Wall Street Journal und Twitter. Weitere Updates werden offenbar laufend ausgerollt. Die aktualisierten Programme können bereits von allen Nutzern auf dem iPhone installiert werden, die neuen Funktionen erhält man selbstverständlich aber erst nach dem Koppeln des Gerätes mit einer Apple Watch. 9to5Mac geht davon aus, dass die Programme bereits jetzt freigeschaltet wurden, damit Journalisten für ihre Apple-Watch-Reviews über den App Store auch Zugriff auf Third-Party-Programme haben. Die Apple Watch kann ab 10. April in Apple Retail Stores ausprobiert werden, am 24. April beginnt er Verkauf.
Mär
27
Martin Wendel 2.988 Aufrufe 0 Zustimmungen 55 Antworten
Als Steve-Jobs-Nachfolger hat es Tim Cook nicht einfach. Vor allem zu Beginn sah er sich sehr starker Kritik ausgesetzt, damit habe er jedoch gelernt umzugehen. „Ich habe eine dicke Haut“, erklärt der Apple-CEO im Interview mit Fortune, „aber sie wurde noch dicker.“ Gemeinsam mit dem Aktienkurs der Unternehmens hat in den letzten Monaten auch die Beliebtheit von Tim Cook stark zugenommen. Nun wurde er von dem Wirtschaftsmagazin auf die Spitze der Top-50-Auflistung der weltbesten Anführer gehievt. „Die Apple-Aktie erklimmt neue Allzeit-Höhen, mit Apple Pay und der Apple Watch zeigt das Unternehmen seinen anhaltenden Appetit für Innovation und Apple wird zunehmend offener und direkter, auch in einigen sozialen Themen abseits des Unternehmensumfeldes“, begründet Fortune seine Wahl. Mit seinem Coming-Out im letzten Jahr sei er zum weltweiten Vorbild geworden.
Mär
27
Martin Wendel 1.883 Aufrufe 0 Zustimmungen 29 Antworten
Bis zu 23 Prozent des beworbenen Speicherplatzes soll iOS-Nutzern nicht frei zur Verfügung stehen, heißt es in einer Sammelklage, die Ende letzten Jahres gegen Apple eingereicht wurde. Die Kläger behaupten, dass Apple seine Kunden mit Absicht übers Ohr haue, um ihnen die fehlende Kapazität als kostenpflichtigen iCloud-Speicher zu verkaufen. Apple hat nun reagiert und fordert in einem Antrag an das zuständige Gericht die Abweisung der Sammelklage. Die Kläger hätten keine Beweise eingebracht, die einen Betrug belegen.
Mär
27
Martin Wendel 1.714 Aufrufe 0 Zustimmungen 28 Antworten
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag waren erneut einige Apple-Dienste nicht erreichbar, darunter App Store, Mac App Store, iTunes Store und Apple TV. Die Probleme konnten nach wenigen Stunden wieder behoben werden. Es handelt sich bereits um den dritten größeren Ausfall von iTunes und den damit verbundenen Diensten in diesem Monat. Erst am Mittwoch Nachmittag waren die Dienste zwischenzeitlich nicht erreichbar. Nach dem ersten Ausfall, der fast einen halben Tag andauerte, hieß es, dass ein interner DNS-Fehler Schuld an den Verbindungsproblemen sei. Welche Probleme für die jüngsten beiden Ausfälle verantwortlich sind, ist nicht bekannt.
Mär
27
Tobias Scholze 1.001 Aufrufe 0 Zustimmungen 6 Antworten
Nur noch wenige Tage bis man die Apple Watch ab dem 10.04 vorbestellen kann. Nachdem nun viele Werbekampagnen in Print-Medien bereits angelaufen sind, stimmt sich nun auch der iTunes App Store auf die Einführung der Uhr ein. Es wird explizit auf die Apple Store App und deren Möglichkeit die Apple Watch näher kennenzulernen sowie diese auch vorbestellen zu können hingewiesen. Die Apple-eigene App ermöglicht ebenfalls die Uhren in der jeweiligen Originalgröße zu betrachten und die passende Version als Favorit abzuspeichern. Eine Reservierung ist noch nicht möglich.
Mär
26
Martin Wendel 3.197 Aufrufe 0 Zustimmungen 34 Antworten
Die Abhängigkeit vom iPhone zählt für viele zu einer der Hauptkritikpunkte an der Apple Watch. Das Gerät kann ohne Begleiter nicht mit dem Internet kommunizieren, auch die GPS-Daten greift die Apple Watch vom iPhone ab. Vor allem zum Joggen und für Fitness sei die Smartwatch daher eher ungeeignet, so die Kritik. Auf der Webseite von Apple gibt es nun Hinweise, dass die Apple Watch doch eigenständiger arbeitet, als bisher angenommen. Die Apple Watch lernt demnach mit und kann nach ein paar Workouts auch ohne iPhone „sehr genaue“ Trainingsergebnisse anzeigen, heißt es.
Mär
26
Tobias Scholze 2.198 Aufrufe 1 Zustimmungen 26 Antworten
Stiftung Warentest untersuchte verschiedene Marken-eigene sowie unabhängige Online Reparaturdienstleister. Apple belegte im Endresultat den ersten Platz. Bei anderen Werkstätten fielen sehr hohe Gebühren, lange Wartezeiträume oder das offensichtliche Fehler übersehen worden negativ auf. Den kompletten Artikel gibt es entweder digital für 1,50 Euro auf test.de zur Ansicht oder als Teil der April-Ausgabe ab dem 27.03 im Zeitschriftenladen.
Mär
26
Tobias Scholze 1.399 Aufrufe 0 Zustimmungen 8 Antworten
Apple und weitere namhafte Tech-Firmen wie Google, Microsoft und Dropbox wollen mit einem offenen Brief an Barack Obama und führende Mitglieder der us-amerikanischen Regierung eine erneute Verlängerung des Patriot Acts (Wiki) verhindern. Dieser läuft Anfang Juni aus und muss aktiv vom Kongress verlängert werden. Inhaltlich werden Forderungen nach einem Ende von Massenüberwachung sowie eine für die Öffentlichkeit kontrollierbare Geheimdienstarbeit der verschiedenen Behörden gestellt.
Mär
26
Martin Wendel 6.562 Aufrufe 2 Zustimmungen 98 Antworten
Apple wird in diesem Jahr gleich drei neue iPhone-Modelle auf den Markt werfen, berichtet Digitimes. Neben dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus, zu denen es bereits erste Gerüchte gab, soll Apple auch ein iPhone 6c veröffentlichen. Ähnlich wie beim iPhone 5c soll jedoch nicht dieselbe Hardware wie im S-Modell verwendet werden. Als Chip kommt demnach der Apple A8 zum Einsatz, der bereits im iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingebaut ist. NFC und Touch ID sollen beim iPhone 6c ebenfalls an Bord sein. Digitimes nennt zwar keinen genauen Zeitpunkt, mit einer Vorstellung der neuen Modelle ist jedoch wohl rund um den September zu rechnen.
Mär
26
Martin Wendel 994 Aufrufe 0 Zustimmungen 4 Antworten
Digitale Musikverkäufe schwinden, die Umsätze im iTunes Store nehmen ab. Die neue Zugnummer lautet Musikstreaming – und auch Apple will sich daran beteiligen. Wie aus einem aktuellen Bericht der New York Times hervorgeht, hat das Unternehmen in diesem Jahr noch Großes für sein Musikbusiness geplant. Exklusive Alben, eine Überarbeitung des chancenlosen iTunes Radio und eine neuer Dienst, der in direkter Konkurrenz zu Spotify treten wird, stehen demnach am Plan. Mit der Milliardenübernahme von Beats holte man sich dafür im letzten Jahr das notwendige Know-How ins Boot. Nine-Inch-Nails-Frontmann Trent Reznor, zuvor Chief Creative Officer bei Beats, leitet die Entwicklung der Spotify-Alternative.
Mär
25
Martin Wendel 1.453 Aufrufe 0 Zustimmungen 16 Antworten
Seit wenigen Wochen ist der beliebte VLC-Player wieder im App Store erhältlich. Eine Funktion musste in der neuen Version jedoch gestrichen werden – die Unterstützung von AC3-Audiospuren. Im offiziellen VLC-Forum ist nun nachzulesen, warum die Funktion weggefallen ist. Demnach war der AC3-Support von VLC der Grund, warum die App im Herbst aus dem App Store entfernt werden musste. VideoLAN hat die AC3-Unterstützung offenbar implementiert, ohne die Verwendung des Codecs ausreichend beim Rechteinhaber Dolby zu lizensieren. Das Team von VideoLAN sieht sich jedoch nicht in der Schuld und schreibt, dass man sich bei Apple und Dolby deshalb beschweren solle.
Mär
25
Martin Wendel 2.096 Aufrufe 0 Zustimmungen 21 Antworten
Nachdem die Onlinedienste von Apple erst vor rund zwei Wochen für mehrere Stunden nicht erreichbar waren, scheinen iTunes Store, App Store und Mac App Store heute Nachmittag wieder ausgefallen zu sein. Die Startseiten der Online-Stores werden bei uns in der Redaktion zwar angezeigt, Downloads oder die Suche nach Programmen bzw. Inhalten im iTunes Store sind nicht möglich. Auch auf Twitter gibt es erste Meldungen zu den Problemen. Bislang ist nichts näheres dazu bekannt. Die Systemstatuts-Webseite von Apple zeigt keine Fehler an – diese hat sich jedoch bereits beim letzten Ausfall als nicht allzu verlässlich erwiesen.
Mär
25
Martin Wendel 3.446 Aufrufe 0 Zustimmungen 74 Antworten
In wenigen Wochen wird Apple mit dem Verkauf der Apple Watch beginnen. Die Smartwatch markiert dabei auch eine Art Umbruch im Produktangebot von Apple. Handelte es sich bei den verkauften Devices von Apple bisher um Geräte, die in einer Tasche getragen oder auf einem Schreibtisch abgelegt wurden, trägt man die Apple Watch an seinem Handgelenk – die Smartwatch ist damit elektronisches Gerät und Fashion-Statement in einem. Wie 9to5Mac erfahren hat, wird das Verkaufspersonal von Apple in den nächsten beiden Wochen für den Verkauf der Apple Watch geschult. Sie werden zu Mode- und Styleberatern ausgebildet.