Magazin

News rund um Mac, iPhone und Co

Nov
20
Philipp Schwinn 169 Aufrufe 0 Zustimmungen 3 Antworten
Einem Bericht von Bloomberg zufolge will der Auftragsfertiger Foxconn rund 2,6 Milliarden US-Dollar über die nächsten zwei Jahre investieren, um Displays in einem neuen Werk für einen exklusiven Kunden zu fertigen. Dabei soll es sich um Apple handeln. Die Produktion soll bereits Ende nächsten Jahres beginnen.

In der Fabrik sollen rund 2.300 Menschen Arbeit finden. Mit den neuen Kapazitäten will der Konzern aus Cupertino mögliche Engpässe bei der Produktfertigung umgehen. Foxconn ist bereits seit langer Zeit ein Fertiger für Apple und vor allem für die endgültige Zusammensetzung der Geräte zuständig. In der Vergangenheit waren vor allem die schlechten Arbeitsbedingungen für die Angestellten bei Foxconn ein Thema – oftmals wurde Apple im gleichen Atemzug genannt.

foxconn.jpg

via Bloomberg
Nov
20
Philipp Schwinn 434 Aufrufe 0 Zustimmungen 5 Antworten
Bereits seit September wirbt Apple auf der US-Webseite für die Bemühungen rund um den Datenschutz des Konzerns. Nun ist diese Webseite auch in deutscher Sprache verfügbar und beinhaltet den übersetzten offenen Brief von CEO Tim Cook.
Nov
20
Martin Wendel 399 Aufrufe 0 Zustimmungen 0 Antworten
Die Weihnachtszeit steht nicht nur vor der Türe, sondern mit einem Bein bereits im Flur. Damit ist es höchste Zeit – etwas spät aber doch – unseren alljährlichen Weihnachtsbanner-Wettbewerb zu starten. Alle Apfeltalker sind dazu aufgerufen, ihre Vorschläge für die Webseiten-Weihnachtsdeko einzureichen. Also: Ran an die Maus, an das Zeichen-Tablet oder an Bleistift und Papier und sendet eure Entwürfe für das Apfeltalk-Weihnachtsbanner per E-Mail an unsere Moderatorin Heike (aka @landplage).
Nov
20
Martin Wendel 4.509 Aufrufe 0 Zustimmungen 48 Antworten
Das US-amerikanische Justizministerium scheint gar nicht froh über die Bemühungen von Apple um mehr Datensicherheit und die Verschlüsselung von Nutzerdaten zu sein. Gegenüber Apple-Managern soll ein Bediensteter des Justizministeriums nun eine rhetorische Finesse der besonderen Art bewiesen haben, wie aus einem Bericht des Wall Street Journal hervorgeht. Die Datenverschlüsselung von iPhones könnte demnach irgendwann zum Tod eines Kindes führen, so die angebliche Aussage des Beamten.
Nov
20
Martin Wendel 992 Aufrufe 0 Zustimmungen 22 Antworten
Apple plant angeblich in den nächsten Monaten einen Relaunch der Spotify-Alternative Beats Music, die das Unternehmen vor einigen Monaten gemeinsam mit dem Kopfhörer-Hersteller Beats übernommen hat. Unter anderem soll die App dafür bald unter iOS vorinstalliert sein, berichtet nun die Financial Times. Betroffen davon werden wohl US-amerikanische Modelle sein, da Beats Music außerhalb der USA (derzeit) nicht angeboten wird.
Nov
20
Martin Wendel 976 Aufrufe 1 Zustimmungen 8 Antworten
Die Hiobsbotschaften rund um den kommenden Steve-Jobs-Film wollen nicht abreißen. Nach dem monatelangem Hick-Hack um Regieposten und Hauptdarsteller-Verpflichtungen steigt nun offenbar Sony Pictures selbst aus dem Projekt aus. Dies berichten die US-Webseiten Deadline Hollywood und The Hollywood Reporter in Einklang, Kommentar des Filmstudios gibt es derzeit keinen. Tot ist das Projekt jedoch nicht. Universal Studios soll die Rechte an dem Film kaufen und noch im Laufe des Tages „grünes Licht“ für die Fortsetzung der Produktion geben.
Nov
20
Martin Wendel 3.079 Aufrufe 0 Zustimmungen 23 Antworten
In einem überraschenden Schritt hat Apple vor einigen Stunden eine Änderung an der Darstellung von kostenlosen Apps im App Store und Mac App Store vorgenommen. Anstatt kostenlose Programme, die womöglich mit In-App-Käufen ausgestattet sind, als „Gratis“ zu bewerben, erscheint nun der neutralere Hinweis „Laden“. Apple selbst hat sich zu der Änderung nicht geäußert, in der Vergangenheit hagelte es aufgrund der Darstellung solcher Apps als Gratis-Programme jedoch oft Kritik seitens der US-amerikanischen Bundeshandelskommission FTC und der EU-Kommission.
Nov
19
Martin Wendel 5.883 Aufrufe 0 Zustimmungen 55 Antworten
Apple hat gestern eine Betaversion von Xcode 6.2 veröffentlicht, die erstmals auch das SDK (Software-Development-Kit) für die neue Apple Watch bereithält. Teilnehmern des iOS-Entwicklerprogramms von Apple ist es damit nun erstmals möglich, Apps für die im nächsten Jahr erscheinende Smart-Watch zu entwickeln. Unweigerlich dringen damit nun auch Informationen und Details zur Apple Watch ans Tageslicht, die Apple selbst bisher noch gar nicht verraten hat.
Nov
19
Martin Wendel 2.294 Aufrufe 0 Zustimmungen 21 Antworten
iPhone-Docks, Akku-Cases und ähnliche Zubehörprodukte für iPhone, iPad und iPods dürfen demnächst direkt mit einem Lightning-Anschluss ausgestattet werden. Diese Änderung am MFi-Programm (Made for iPhone/iPad/iPod) hat Apple vor wenigen Tagen bei einem jährlichen Briefing in China den Herstellern von Zubehörprodukten bekannt gegeben. Bisher mussten Akku-Cases oder Docks zur Stromversorgung einen anderen Anschluss – häufig Micro-USB – verwenden. In Zukunft könnte diese Geräte dann direkt mit dem beim iPhone oder iPad beigelegtem Ladekabel mit einer Stromquelle verbunden werden.
Nov
19
Martin Wendel 7.882 Aufrufe 0 Zustimmungen 89 Antworten
Vertraut man dem für gewöhnlich sehr gut informierten Apple-Blogger John Gruber, wird Apple mit dem nächsten Smartphone – nennen wir es iPhone 6s – die bisher umfassendsten Verbesserungen an der iPhone-Kamera einführen. Gruber nimmt dabei recht große Worte in den Mund. Seinen Informationen nach wird das iPhone 6s zwei Kameras besitzen, die die Bildqualität auf das Niveau einer Spiegelreflexkamera heben sollen.
Nov
18
Michael Reimann 2.636 Aufrufe 1 Zustimmungen 15 Antworten
Mit großen Augen haben wir die Veröffentlichung des neuen iMacs angesehen. Das der All-In-One-Computer von Apple mit einem Retina-Display ausgestattet werden würde, geisterte als Vorabinfo ja bereits im Netz. Das es evtl. eine 4K Anzeige werden könnte, wagte man schon kaum noch zu hoffen. Das Apple dann tatsächlich 5K draus gemacht hat, war die Sensation. Grund genug, dass wir uns jetzt mal mit diesem Gerät beschäftigen.
Nov
18
Philipp Schwinn 5.694 Aufrufe 0 Zustimmungen 76 Antworten
WhatsApp hat zusammen mit Open Whisper Systems eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für den mobilen Messenger entwickelt. Das verwendete Protokoll ist Open Source und soll aufgrund temporärere Schlüssel sogar sicherere sein als PGP und kommt bereits beim Messenger TextSecure zum Einsatz.
Nov
18
Martin Wendel 4.431 Aufrufe 0 Zustimmungen 52 Antworten
Bereits seit mehreren Monaten wird, nachdem die Handysparte von Microsoft übernommen wurde, über eine Rückkehr von Nokia ins Geschäft mit Consumer-Produkten spekuliert. Heute ist es nun soweit. Der finnische Konzern hat mit dem N1 ein neues Android-Tablet enthüllt, dass sich in verschiedenen Punkten durchaus am iPad mini anlehnt. Das N1 soll im kommenden Februar für 249 US-Dollar (ohne Steuern) in China erhältlich sein und anschließend auch in Russland und ausgewählten Ländern in Europa erscheinen.
Nov
18
Martin Wendel 2.046 Aufrufe 0 Zustimmungen 12 Antworten
Fast schon untergegangen ist gestern Abend ein Update für den Apple TV der dritten Generation, das Apple parallel zu iOS 8.1.1 und OS X Yosemite 10.10.1 veröffentlicht hat. Das kleine Update auf Version 7.0.2 beseitigt drei Sicherheitslücken in der Software der Set-Top-Box, die zum Ausführen von beliebigem Code missbraucht werden konten. Zwei der gefundenen Sicherheitsücken gehen dabei auf die Kappe von PanguTeam, die für den – unter iOS 8.1.1 unwirksamen – iOS-8-Jailbreak verantwortlich sind.
Nov
18
Martin Wendel 839 Aufrufe 0 Zustimmungen 6 Antworten
Chinesische Behörden haben bekannt gegeben, dass die Webseite hinter WireLurker dicht gemacht wurde und drei Verdächtigte Personen festgenommen wurden. WireLurker erlangte vor einigen Tagen als erste iOS-Malware, die auch iPhones ohne Jailbreak angreift, große mediale Aufmerksamkeit. Das Schadprogramm benutzte zur Installation ein Enterprise-Zertifikat, mit dem üblicherweise in großen Unternehmen Programme außerhalb des App Stores verteilt werden können. Apple reagierte kurze Zeit später und hat das Zertifikat zurückgezogen.