Apfeltalk Weihnachtsbanner 2014

Magazin

News rund um Mac, iPhone und Co

Dez
22
Martin Wendel 3.927 Aufrufe 1 Zustimmungen 31 Antworten
In den letzten Jahren beschenkte uns Apple nach Weihnachten 12 Tage lang mit ausgewählten Inhalten aus dem iTunes Store und dem App Store. Musikvideos, Filme, Serienepisoden, Bücher und Apps – für viele war zumindest der ein oder andere sinnvolle Download dabei. Allem Anschein nach wird es die Aktion in diesem Jahr nicht geben. Denn in den letzten Jahren hat Apple die dazugehörige Aktions-App bereits einige Tage vor Weihnachten zum Download angeboten, auch ein 13. Geschenk gab es bereits vorab als Anheizer. In diesem Jahr gibt es davon jedoch keine Spur.
Dez
22
Philipp Schwinn 1.749 Aufrufe 0 Zustimmungen 12 Antworten
Schon seit Längerem gibt es Gerüchte rund um ein neues MacBook Air mit einem 12 Zoll in der Diagonale messenden Bildschirm. Nun berichtet Digitimes unter Berufung auf Quellen aus der Zulieferkette von Apple, dass die Serienfertigung des neuen Geräts im ersten Quartal 2015 anlaufen soll.
Dez
22
Philipp Schwinn 1.084 Aufrufe 0 Zustimmungen 3 Antworten
Apple weitet die dreidimensional verfügbaren Karten immer weiter aus und hat in den letzten Tagen einige europäische Städte um den 3D-Flyover Modus erweitert. Deutsche Städte zählen leider nicht dazu, unsere Nachbarn Frankreich und die Niederlande dagegen schon. Genauso wie Städte in Italien und Schweden.
Dez
22
Martin Wendel 679 Aufrufe 1 Zustimmungen 3 Antworten
Apple hat in Russland wieder mit dem Online-Verkauf von iPhones, iPads und Macs begonnen. Die Preise wurden jedoch deutlich angehoben. Kostete das iPhone 6 in der kleinsten Ausführung bisher noch 39.990 Rubel, ist es nun ab 53.990 Rubel (bei derzeitigem Kurs rund 750 Euro) erhältlich – eine Preissteigerung von über 35 Prozent innerhalb weniger Tage. Vor etwa einer Woche hat das Unternehmen seinen Online-Store in Russland vom Netz genommen und angekündigt, nach dem starken Währungsverfall des Rubels die Preisgestaltung zu überdenken.
Dez
22
Martin Wendel 431 Aufrufe 0 Zustimmungen 4 Antworten
Nachdem es in den letzten Tagen etwas ruhiger um mögliche Besetzungen für den kommenden Steve-Jobs-Film geworden ist, gibt es jetzt neue Details. So soll sich nun, nachdem zuletzt Natalie Portman und Jessica Chastain die Rolle abgelehnt haben, Oscar-Preisträgerin Kate Winslet in Verhandlungen befinden, um die weibliche Hauptrolle des Films zu übernehmen. Es herrscht jedoch Uneinigkeit darüber, welcher Charakter dies eigentlich sein soll.
Dez
22
Martin Wendel 805 Aufrufe 0 Zustimmungen 2 Antworten
Im November flossen in den USA bereits ein Prozent aller über digitale Bezahldienste ausgegebenen US-Dollar über Apple Pay. Dies geht aus einem Bericht der Investmentforscher von ITG zurück. Diese Zahl sei laut den Experten beeindruckend, da Apple Pay erst seit Ende Oktober verfügbar ist und nur mit den neuesten iPhone-Modellen kompatibel ist. „Apple Pay hat das Zeug dazu, den Markt der mobilen Bezahldienste signifikant zu umzuwandeln“, so ITG. Zum Vergleich: Google Wallet, ein Bezahldienst der bereits im Jahr 2011 in den USA gestartet ist, kommt aktuell auf 4 Prozent.
Dez
22
Michael Reimann 1.377 Aufrufe 0 Zustimmungen 13 Antworten
Apple hat am Wochenende die Public-Beta von OSX Yosemite auf Version 10.10.2. aktualisiert. Das Build trägt die Nummer 14C81h und ist damit etwas höher als die Version, die Anfang des Monats für Developer veröffentlicht wurde. Auf den ersten Blick sind keine großen Unterschiede zu Vorgängerversion erkennbar. Apple bittet, beim Testen den Fokus auf WLAN -Verbindungen, Mail und VoiceOver zu legen.
Dez
20
Tobias Scholze 1.898 Aufrufe 0 Zustimmungen 13 Antworten
Das Unternehmen hinter der russischen Suchmaschine Yandex hat einen eigenen Browser vorgestellt. Auf Basis von Chromium und Opera Turbo wurde ein auf Yandex-zugeschnittener Browser mit angepasster Oberfläche veröffentlicht. Genau wie Google's Chrome kann dieser Browser auch auf iOS und Android verwendet werden. Hierbei stehen alle Browser unter einander in Synchronisation. Ein Hauptaugenmerk soll die von Bing Suche bekannte Möglichkeit sein, den Browser beispielsweise mit einem eigenen Hintergrundbild anpassen zu können.
Dez
19
Philipp Schwinn 6.628 Aufrufe 1 Zustimmungen 82 Antworten
Heute Morgen haben wir über ein Behind-the-Scenes Video des neuen Apple-Werbespots zu Weihnachten berichtet, bei dem die Enkelin ihrer Großmutter ein ganz besonderes Geschenk auf dem iPad überreicht. Ein Behind-the-Scenes Video der etwas anderen Art hat die BBC am gestrigen Abend ausgestrahlt und hat hinter die Kulissen der iPhone-Produktion geblickt.
Dez
19
Philipp Schwinn 2.528 Aufrufe 0 Zustimmungen 30 Antworten
Neben dem kleinen Update auf iOS 8.1.3 arbeitet Apple parallel an der größeren Aktualisierung auf iOS 8.2 und hat am gestrigen Donnerstag die dritte Vorabversion für Entwickler veröffentlicht. Dabei bringt das Update einige Verbesserungen für die mittlerweile integrierte Health App mit. So gibt es nun die Möglichkeit, den Blutzuckerspiegel wieder manuell zu protokollieren.
Dez
19
Martin Wendel 1.120 Aufrufe 0 Zustimmungen 0 Antworten
Auch in diesem Jahr stellt Apple mit seinem Weihnachts-Werbespot "The Song" Emotionen in den Vordergrund, statt mit technischen Spezifikationen zu prahlen. Heraus gekommen ist ein rührendes Video, in dem einer Großmutter ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk überreicht wird. Apple hat zu dem Clip nun ein Behind-the-Scenes-Video auf YouTube veröffentlich und zeigt, wie der Werbespot entstanden ist.
Dez
19
Martin Wendel 2.865 Aufrufe 0 Zustimmungen 22 Antworten
Nach dem Apple Online Store, der vor wenigen Tagen vom Netz genommen wurde, setzt Apple nun auch Maßnahmen im App Store, um dem Verfall der russischen Landeswährung entgegenzusetzen. Der Rubel hat bereits das ganze Jahr über stark an Wert verloren, zuletzt – unter anderem wegen der stark gefallenen Ölpreise – rund 20 Prozent innerhalb eines Tages. Dies versucht Apple nun durch stark erhöhte Preise im App Store auszugleichen. Eine bei uns um 89 Cent erhältliche App kostet im russischen App Store nun 62 Rubel (umgerechnet rund 82 Cent). Zuvor lag der Preis noch bei 33 Rubel.
Dez
18
Martin Wendel 1.455 Aufrufe 0 Zustimmungen 17 Antworten
In einer E-Mail an die Belegschaft bedankt sich Apple-CEO Tim Cook für ein erfolgreiches Jahr 2014. Gemeinsam habe man neue Höhen erreicht und das bisher innovativste Line-up abgeliefert. Außerdem erwähnt Cook, dass durch die (Product)-RED-Kampagnen rund um den Welt-AIDS-Tag zu Gunsten des Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria (GFATM) mehr als 20 Millionen US-Dollar an Spendengeldern gesammelt werden konnten – der bisher höchste Spendenbetrag in einem einzelnen Quartal.
Dez
18
Martin Wendel 1.536 Aufrufe 0 Zustimmungen 13 Antworten
Der neue mobile Bezahldienst Apple Pay ist vorerst nur für US-amerikanische Kunden verfügbar. Dies wird sich jedoch ändern, wie eine neue Stellenausschreibung von Apple bestätigt. Das Apple-Team in London sucht derzeit nach einem Praktikanten, der den Roll-out des Dienstes in Europa, dem Mittleren Osten, Indien und Afrika unterstützen soll. Zu den Aufgaben zählt unter anderem die Organisation von Geheimhaltungsvereinbarungen mit zukünftigen Partnern. Ein genauer Zeitpunkt für einen Roll-out wird nicht genannt, der Kreditkartenherausgeber Visa sprach zuletzt aber von einem Termin im Jahr 2015.
Dez
18
Martin Wendel 2.777 Aufrufe 0 Zustimmungen 27 Antworten
Ab 1. Januar könnte es im App Store für Kunden in der Europäischen Union zu geringfügigen Preisanpassungen kommen. Dies geht aus einer E-Mail hervor, die Apple an Mitglieder des Entwicklerprogramms verschickt hat. Während bisher alle in der EU verkauften Apps mit einem einheitlichen Umsatzsteuersatz von 15 Prozent in Luxemburg (als Verkäufer tritt das Tochterunternehmen iTunes S.a.r.l. auf) besteuert wurden, wird ab nächstem Jahr der Steuersatz des jeweiligen Wohnsitzlandes gelten – in Deutschland 19 Prozent, in Österreich 20 Prozent. Ob Apple die zusätzlichen Kosten tatsächlich auch auf die Kunden abwälzen wird, geht aus der E-Mail nicht hervor.