Magazin

News rund um Mac, iPhone und Co

Aug
31
Tobias Scholze 3.649 Aufrufe 1 Zustimmungen 19 Antworten
9to5mac hat in einer mehrteiligen Artikelserie einen Blick hinter die Kulissen der PR-Maschinerie von Apple geworfen. Neben der Art und Weise wie diese entscheidende Abteilung funktioniert, stehen auch jene Menschen im Punkt der Betrachtung, die maßgeblich die Wahrnehmung von Apple in der Öffentlichkeit mitgestalten. Außerdem kommen ehemalige Angestellte zu Wort. Hierbei scheint es das es nicht nur Sonnenschein im Gebäude mit der Hausnummer drei am Infinity Loop gegeben hat.
Aug
30
Tobias Scholze 12.072 Aufrufe 0 Zustimmungen 99 Antworten
Die Gerüchteküche setzt zum Endspurt an. Diese Woche erschien ein rudimentär funktionsfähiger Nachbau des eventuell erscheinenden iPhone 6 4.7". Auch sonst blieb kaum eine Komponente des kommenden iPhones verborgen. Bei einer so sprudelnden Leak-Flut stellt sich unausweichlich die Frage, ob Apple zur Keynote noch ein Staunen hervorzurufen vermag.
Aug
29
Tobias Scholze 5.909 Aufrufe 0 Zustimmungen 71 Antworten
Aug
28
Philipp Schwinn 14.929 Aufrufe 7 Zustimmungen 103 Antworten
Apple hat soeben offiziell zu einer Veranstaltung am 9. September 2014 geladen. Wie üblich beginnt der Event um 10:00 Ortszeit in Cupertino, was hierzulande um 19:00 sein wird. Abgehalten wird die Veranstaltung nicht wie üblich im Yerba Buena Center in San Francisco sondern im Flint Center for the Performing Arts – dieses befindet sich wie der Hauptsitz des Konzerns in Cupertino.
Aug
28
Michael Reimann 6.282 Aufrufe 3 Zustimmungen 56 Antworten
Wie recode meldet, könnte Apple am 9. September auch ein – wie auch immer geartetes – „wearable device“ präsentieren. Wurde zunächst vermutet, Apple könnte das Gerät erst im Oktober – vielleicht zusammen mit der nächsten iPad-Generation – präsentieren, geht das wie immer gut informierte Blog recode davon aus, dass es doch schon im September so weit sein könnte.
Aug
27
Ulrich Reinbold 1.420 Aufrufe 2 Zustimmungen 9 Antworten
Unternehmen, die zusätzlich zum normalen Geschäft Freizeitangebote für Kinder anbieten, führen zu skeptischen Reaktionen. Das ist spätestens so, seit man den Kindergeburtstag zusammen mit dem lustigen Clown beim Burgerbrater um die Ecke feiern kann. Da wundert es auch nicht, dass Apples Engagement für Kinder, über das wir berichtet haben, auch Kritik am Computer-Riesen aus Cupertino brachte. So wirft der aktuelle Artikel zum „Apple Sommer Camp“ ebenfalls die die Frage nach dem Marketingzweck auf. Sind die Kreativ-Workshops für Kinder nur ein Trick, um Nachwuchskunden zu ködern?
Aug
27
Philipp Schwinn 5.213 Aufrufe 1 Zustimmungen 28 Antworten
Speicherplatz in der virtuellen Datenwolke wird immer günstiger. Nachdem Microsoft allen Abonnenten von Office 365 eine Menge von einem Terabyte zur Verfügung stellt, die Menge kostenlosen Speichers von 7 auf 15 Gigabyte erhöht hat und auch Google die Preise für Google Drive erheblich gesenkt hat, zieht der wohl bekannteste Cloud-Anbieter Dropbox nach. Dabei passt man die Preise an die Konkurrenz an.
Aug
27
Ulrich Reinbold 1.010 Aufrufe 2 Zustimmungen 1 Antworten
Über Apple und Kinder haben wir bereits vor Kurzem berichtet. Auch bei Apfeltalk Live haben wir dem Thema eine Sendung gewidmet. Die Materie ist so interessant, dass sich genaueres Hinsehen lohnt. Gerade jetzt bietet sich ein Blick auf das an, was Apple im Sommer für die Kids anbietet. Für Kinder sind die Sommerferien die schönste Zeit des Jahres. Wochenlang keine Schule. Zeit zum Toben für die Kids. Spielen mit Freunden oder die verschiedenen Ferienprogramme von Gemeinden und Vereinen sorgen für Spaß und Unterhaltung. Von Unternehmen für Kinder angebotene Aktivitäten sind eher ungewöhnlich. Ob Firmen die passende Idee oder einfach der Wille fehlt - wer weiß. Apple ist eingefallen, wie man Kindern ein interessantes Ferienerlebnis bieten kann. Daher lädt das kalifornische Unternehmen seit einigen Jahren zum „Apple Sommer Camp“ in seine Stores.
Aug
27
Philipp Schwinn 6.508 Aufrufe 1 Zustimmungen 49 Antworten
Wie Digitimes unter Berufung auf Zulieferkreise berichtet, soll Apple schon bald eine dünnere Variante eines MacBooks vorstellen. Demnach könnte es noch Ende dieses Jahres soweit sein, spätestens aber Anfang des kommenden Jahres. Die Produktion von Bauteilen sei in kleinen Stückzahlen bereits angelaufen. Ob es sich dabei um das spekulierte MacBook Air mit 12 Zoll großem Retina Display handelt ist ebenso unklar wie die mögliche Form des neuen Gerätes. Gerüchten zufolge soll dieses neben dem hochauflösenden Bildschirm auch über ein neues Trackpad ohne physikalische Tasten verfügen und ein aktiver Lüfter soll ebenfalls nicht verbaut sein.
Aug
26
Philipp Schwinn 2.617 Aufrufe 0 Zustimmungen 23 Antworten
Nachdem Google mit seiner Textverarbeitung Docs und der Tabellenkalkulation Sheets schon Office-Konkurrenten für Pages und Word sowie Numbers und Excel als iOS-Apps veröffentlicht hat, folgt nun die dritte, bereits angekündigte, App und macht den klassischen Verbund der drei Office-Programme komplett. Mit der Slides getauften App, die hierzulande schlicht “Präsentationen” heißt, erlaubt Google es nun auch Präsentationen auf iPad und iPhone zu erstellen. Bereits existierende Dokumente lassen sich bearbeiten, die Möglichkeit mit mehreren Personen gleichzeitig an einer Datei zu arbeiten besteht ebenfalls. Präsentiert werden kann dabei direkt über das iPad, sollte kein anderer Computer zur Verfügung stehen.